Rechtsprechung
   AG Saalfeld, 15.02.2005 - 635 Js 31395/04 - 2 Ds jug   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,18646
AG Saalfeld, 15.02.2005 - 635 Js 31395/04 - 2 Ds jug (https://dejure.org/2005,18646)
AG Saalfeld, Entscheidung vom 15.02.2005 - 635 Js 31395/04 - 2 Ds jug (https://dejure.org/2005,18646)
AG Saalfeld, Entscheidung vom 15. Februar 2005 - 635 Js 31395/04 - 2 Ds jug (https://dejure.org/2005,18646)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,18646) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vorsätzliche Trunkenheit im Verkehr; Tateinheit mit vorsätzlichem Fahren ohne Fahrerlaubnis; Definition des öffentlichen Straßenverkehrs bei Vorliegen eines privaten Grundstücks; Beurteilung einer Tat als Jugendverfehlung

  • blutalkohol PDF, S. 278

    Trunkenheit im Verkehr als Jugendverfehlung und Absehen vom Fahrerlaubnisentzug wegen Verneinung eines Regelfalls

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • verkehrslexikon.de (Leitsatz)

    Keine Entziehung der Fahrerlaubnis bei nur kurzer Fahrtstrecke

  • verkehrslexikon.de (Leitsatz und Auszüge)

    § 69 Abs. 2 Nr. 2 StGB
    Auch beim Vorliegen einer Indiztat i.S.d. § 69 Abs. 2 Nr. 2 StGB kann kein Regelfall angenommen werden, der die Entziehung der Fahrerlaubnis (hier: für Leicht- und Kleinkrafträder) gebietet, wenn die in Rede stehende Trunkenheitsfahrt mit einem Pkw ohne Fahrerlaubnis zu ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Brandenburg, 04.01.2010 - 1 Ss 105/09

    Rechtsfehlerhafte und lückenhafte Begründung der Anwendung von allgemeinem

    Gerade heranwachsende Kraftfahrer unterschätzen oft - infolge jugendlichen Leichtsinns und Unbekümmertheit, Drang zur Selbstbestätigung, fehlender Abschätzung der Risiken und mangelnden Verantwortungsbewusstseins - die Gefahren des Straßenverkehrs (vgl. AG Saalfeld, VRS 108, 366).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht