Weitere Entscheidung unten: EGMR, 21.09.2017

Rechtsprechung
   EGMR, 26.06.2014 - 65192/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,14407
EGMR, 26.06.2014 - 65192/11 (https://dejure.org/2014,14407)
EGMR, Entscheidung vom 26.06.2014 - 65192/11 (https://dejure.org/2014,14407)
EGMR, Entscheidung vom 26. Juni 2014 - 65192/11 (https://dejure.org/2014,14407)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,14407) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    MENNESSON v. FRANCE

    Art. 8, Art. 8 Abs. 1, Art. 8 Abs. 2, Art. 35, Art. 41 MRK
    Remainder inadmissible No violation of Article 8 - Right to respect for private and family life (Article 8-1 - Respect for family life) Violation of Article 8 - Right to respect for private and family life (Article 8-1 - Respect for private life) Non-pecuniary ...

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    MENNESSON c. FRANCE

    Art. 8, Art. 8 Abs. 1, Art. 8 Abs. 2, Art. 35, Art. 41 MRK
    Partiellement irrecevable Non-violation de l'article 8 - Droit au respect de la vie privée et familiale (Article 8-1 - Respect de la vie familiale) Violation de l'article 8 - Droit au respect de la vie privée et familiale (Article 8-1 - Respect de la vie privée) ...

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    MENNESSON v. FRANCE - [Deutsche Übersetzung] Zusammenfassung durch das Österreichische Institut für Menschenrechte (ÖIM)

    [DEU] Remainder inadmissible;No violation of Article 8 - Right to respect for private and family life (Article 8-1 - Respect for family life);Violation of Article 8 - Right to respect for private and family life (Article 8-1 - Respect for private life);Non-pecuniary ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

Sonstiges

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2015, 3211
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • BGH, 10.12.2014 - XII ZB 463/13

    Anerkennung einer kalifornischen Gerichtsentscheidung zur Leihmutterschaft

    Nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte ist bei der Begründung des Elternstatus das Recht der Kinder auf Achtung ihres Privatlebens nach Art. 8 Abs. 1 EMRK zu berücksichtigen (EGMR Urteile vom 26. Juni 2014 - Beschwerden Nr. 65192/11 [Mennesson] und Nr. 65941/11 [Labassée] - Zusammenfassung FamRZ 2014, 1525 m. Anm. Frank FamRZ 2014, 1527).

    Der Gerichtshof hat dabei die rechtliche Eltern-Kind-Beziehung als Teil der Identität eines Kindes angesehen, deren Versagung durch die nationale Rechtsordnung die Identität des Kindes innerhalb der nationalen Gesellschaft untergrabe (EGMR Urteil vom 26. Juni 2014 - Beschwerde Nr. 65192/11 [Mennesson] Nr. 96).

    Wird dem Kind vor diesem Hintergrund im Inland die Zuordnung zum zweiten Wunschelternteil versagt, so liegt darin ein Eingriff in sein Recht aus Art. 8 Abs. 1 EMRK, eine rechtliche Eltern-Kind-Verbindung begründen zu können (EGMR Urteil vom 26. Juni 2014 - Beschwerde Nr. 65192/11 [Mennesson] Nr. 96).

    Denn zum Kindeswohl gehört auch die verlässliche rechtliche Zuordnung zu den Eltern als den Personen, die für sein Wohl und Wehe kontinuierlich Verantwortung übernehmen (vgl. BVerfG FamRZ 2013, 521 Rn. 44 f.; EGMR Urteil vom 26. Juni 2014 - Beschwerde Nr. 65192/11 [Mennesson] Nr. 96; vgl. auch EGMR FamRZ 2007, 1529, 1530 zur verweigerten Anerkennung einer Adoption).

  • BGH, 05.09.2018 - XII ZB 224/17

    Familiensache: Anerkennung einer ausländischen Gerichtsentscheidung zur

    Er hat vielmehr den zugrunde liegenden Fall von den zuvor zur Leihmutterschaft entschiedenen Fällen (EGMR NJW 2015, 3211 - Mennesson - und Urteil vom 26. Juni 2014 - 65941/11 - Labassee - juris) ausdrücklich abgegrenzt.
  • Generalanwalt beim EuGH, 15.04.2021 - C-490/20

    Bei der Frage der Anerkennung der Abstammung eines Kindes eines

    80 Vgl. in diesem Sinne EGMR, 26. Juni 2014, Mennesson/Frankreich (CE:ECHR:2014:0626JUD006519211, § 99).

    82 Vgl. in diesem Sinne EGMR, 26. Juni 2014, Mennesson/Frankreich (CE:ECHR:2014:0626JUD006519211, § 100), und Gutachten vom 10. April 2019 (Antrag Nr. P16-2018-001, § 53).

    84 EGMR, 21. Dezember 2010, Chavdarov/Bulgarien (CE:ECHR:2010:1221JUD000346503, §§ 49 und 50), und EGMR, 26. Juni 2014, Mennesson/Frankreich (CE:ECHR:2014:0626JUD006519211, §§ 92 und 94).

    85 Vgl. in diesem Sinne EGMR, 26. Juni 2014, Mennesson/Frankreich (CE:ECHR:2014:0626JUD006519211, § 92).

  • KG, 04.07.2017 - 1 W 153/16

    Geburtenregisterrechtssache: Anerkennungsfähigkeit einer ausländischen

    Zum Kindeswohl gehört auch die verlässliche rechtliche Zuordnung zu den Eltern als den Personen, die für sein Wohl und Wehe kontinuierlich Verantwortung übernehmen (vgl. BVerfG FamRZ 2013, 521.; EGMR Urteil vom 26. Juni 2014 - Beschwerde Nr. 65192/11 [Mennesson] Nr. 96).

    Nach der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte ist bei der Begründung des Elternstatus das Recht der Kinder auf Achtung ihres Privatlebens nach Art. 8 Abs. 1 EMRK zu berücksichtigen (EGMR Urteile vom 26. Juni 2014 - Beschwerden Nr. 65192/11 [Mennesson] und Nr. 65941/11 [Labassée] - Zusammenfassung FamRZ 2014, 1525 m. Anm. Frank FamRZ 2014, 1527).

    Der Gerichtshof hat dabei die rechtliche Eltern-Kind-Beziehung als Teil der Identität eines Kindes angesehen, deren Versagung durch die nationale Rechtsordnung die Identität des Kindes innerhalb der nationalen Gesellschaft untergrabe (EGMR Urteil vom 26. Juni 2014 - Beschwerde Nr. 65192/11 [Mennesson] Nr. 96).

  • AG Düsseldorf, 02.12.2015 - 270 F 223/14

    Annahme als Kind durch Adoption bei Zeugung des Kindes im Wege der

    Hierbei ist im Fall der Leihmutterschaft den Mitgliedsstaaten grds. ein weiter Ermessensspielraum zuzubilligen, dies insbesondere, da in Europa ein Konsens über die Rechtmäßigkeit der Leihmutterschaft und die rechtliche Anerkennung des Kindschaftsverhältnisses zwischen den Wunscheltern und den (legal) im Ausland gezeugten Kindern nicht besteht; in 14 von 35 Mitgliedsstaaten (zzgl. Frankreichs) ist die Leihmutterschaft verboten, in sieben erlaubt (vgl. hierzu EGMR, Urteil vom 26.06.2014 - 65941/11 (Labassee) -, zit. nach juris, Rdnrn. 31 ff., 55 ff.; Urteil v. 26.06.2014 - 65192/11 (Mennesson), http://hudoc.echr.coe.int/eng?i=001-145389, Rdnrn. 77 ff.).

    Das Ziel, Staatsbürger von Leihmutterschaften im Ausland abzuhalten und hierdurch die Kinder sowie die Leihmütter zu schützen, wird auch im Anwendungsbereich von Art. 8 EMRK als legitimes Ziel akzeptiert (EGMR, Urteil vom 26.06.2014 - 65941/11 (Labassee) -, zit. nach juris, Rdnrn. 54, 78; Urteil v. 26.06.2014 - 65192/11 (Mennesson), http://hudoc.echr.coe.int/eng?i=001-145389, Rdnr. 99).

  • OLG Köln, 26.03.2015 - 14 UF 181/14

    Anerkennung einer Co-Mutterschaft in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft

    In der Ausgestaltung des Schutzes besteht aber ein Gestaltungsspielraum (vgl. BVerfG a.a.O. sowie die Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte vom 26. Juni 2014 - Beschwerden Nr. 65192/11 [Mennesson] und Nr. 65941/11 [Labassée] - Zusammenfassung FamRZ 2014, 1525).
  • OLG Düsseldorf, 28.02.2018 - 6 UF 175/17

    Anerkennung einer ausländischen Sorgerechtsentscheidung hinsichtlich eines

    Würde dem Kind die Zuordnung zum zweiten Wunschelternteil, nämlich hier der zugleich auch genetischen Wunschmutter, versagt, läge darin aber ein Eingriff in sein Recht aus Art. 8 Abs. 1 EMRK, eine rechtliche Eltern-Kind-Beziehung begründen zu können (EGMR Urteil vom 26.06.2014 65192/11 BeckRS 2014, 14980; BGH a.a.O. Tz. 56).
  • OLG Celle, 21.02.2017 - 17 UF 131/16
    Der Gerichtshof hat dabei die rechtliche Eltern-Kind-Beziehung als Teil der Identität eines Kindes angesehen, deren Versagung durch die nationale Rechtsordnung die Identität des Kindes innerhalb der nationalen Gesellschaft untergrabe (EGMR, Urt. v 26.6.2014 - Beschwerde Nr. 65192/11 [Mennesson] Nr. 96).
  • EGMR - 10410/14 (anhängig)

    BOUVET c. FRANCE

    Le droit et la pratique internes pertinents sont exposés dans les arrêts Mennesson c. France (no 65192/11, CEDH 2014) et Labassee c. France (no 65941/11, 26 juin 2014).

    Vu les arrêts Mennesson c. France (no 65192/11, CEDH 2014) et Labassee c. France (no 65941/11) du 26 juin 2014, y a-t-il eu violation de l'article 8 de la Convention du fait du refus de transcrire les actes de naissance indiens des deuxième et troisième requérants sur les registres de l'état civil français ?.

  • AG Heidenheim, 11.04.2017 - 9 F 191/17

    Anerkennung einer us-amerikanischen Entscheidung zur rechtlichen Elternstellung

    Dabei hat der BGH in der Sache die Linie fortgeschrieben, die der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte bereits in zwei Entscheidungen gegen Frankreich am 26.06.2014 vorgegeben hatte (EuGHMR vom 26.06.2014 - Rs. 65192/11 - Mennesson/Frankreich; EuGHMR vom 26.06.2014 - Rs. 65941/11 - Labassée/Frankreich).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   EGMR, 21.09.2017 - 65192/11, 65941/11, 9063/14, 44024/13   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,36328
EGMR, 21.09.2017 - 65192/11, 65941/11, 9063/14, 44024/13 (https://dejure.org/2017,36328)
EGMR, Entscheidung vom 21.09.2017 - 65192/11, 65941/11, 9063/14, 44024/13 (https://dejure.org/2017,36328)
EGMR, Entscheidung vom 21. September 2017 - 65192/11, 65941/11, 9063/14, 44024/13 (https://dejure.org/2017,36328)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,36328) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    MENNESSON CONTRE LA FRANCE ET 3 AUTRES AFFAIRES

    Informations fournies par le gouvernement concernant les mesures prises permettant d'éviter de nouvelles violations. Versement des sommes prévues dans l'arrêt (französisch)

  • Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

    MENNESSON AGAINST FRANCE AND 3 OTHER CASES

    Information given by the government concerning measures taken to prevent new violations. Payment of the sums provided for in the judgment (englisch)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • EGMR, 16.07.2020 - 11288/18

    D c. FRANCE

    Ce dernier informa les premiers requérants le 13 novembre 2014 que, dans l'attente d'instructions écrites du ministère de la justice concernant les suites des arrêts de la Cour dans les affaires Mennesson c. France (no 65192/11, CEDH 2014 (extraits)) et Labassee c. France (no 65941/11, 26 juin 2014), tous les dossiers concernant des gestations pour autrui étaient suspendus.

    La Cour renvoie mutatis mutandis au droit et à la pratique internes tels qu'ils se trouvent exposés dans les arrêts Mennesson c. France (no 65192/11, §§ 29-36, CEDH 2014 (extraits)), Labassee c. France (no 65941/11, §§ 18-27, 26 juin 2014) et Foulon et Bouvet c. France (nos 9063/14 et 10410/14, §§ 35-38, 21 juillet 2016).

  • EGMR, 21.07.2016 - 9063/14

    FOULON ET BOUVET c. FRANCE

    Le droit et la pratique internes pertinents sont exposés dans les arrêts Mennesson c. France (no 65192/11, CEDH 2014) et Labassee c. France (no 65941/11, 26 juin 2014).

    Vu les arrêts Mennesson c. France (no 65192/11, CEDH 2014) et Labassee c. France (no 65941/11) du 26 juin 2014, y a-t-il eu violation de l'article 8 de la Convention du fait du refus de transcrire l'acte de naissance indien de la requérante sur les registres de l'état civil français et du fait de l'annulation de la reconnaissance de paternité effectuée par le requérant ?.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht