Rechtsprechung
   VK Hessen, 10.09.2007 - 69d-VK-29/2007, 69d VK-29/2007   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,25611
VK Hessen, 10.09.2007 - 69d-VK-29/2007, 69d VK-29/2007 (https://dejure.org/2007,25611)
VK Hessen, Entscheidung vom 10.09.2007 - 69d-VK-29/2007, 69d VK-29/2007 (https://dejure.org/2007,25611)
VK Hessen, Entscheidung vom 10. September 2007 - 69d-VK-29/2007, 69d VK-29/2007 (https://dejure.org/2007,25611)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,25611) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer

    Verpflichtung der Vergabestelle zu einer Aufteilung in Lose; Beurteilung der Zweckmäßigkeit einer losweisen Aufteilung; Dispositionsfreiheit der Vergabestelle hinsichtlich der Entscheidung über die Beschaffung von Dienstleistungen im Weg einer öffentlichen Ausschreibung; ...

  • Wolters Kluwer
  • oeffentliche-auftraege.de PDF

    Leistungsbeschreibung: Ausnahmen vom Erfordernis der produktneutralen Ausschreibung (Beurteilungsspielraum des Auftraggebers)

  • VERIS(Abodienst, Leitsatz ggf. frei)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Pflicht zur losweisen Vergabe?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • VK Sachsen, 10.10.2008 - 1/SVK/051-08

    Unzumutbarkeit der Nennung der Nachunternehmer?

    Bei der gebotenen materiell-rechtlichen Gesamtbetrachtung erweist sich der Nachprüfungsantrag damit als erfolgreich und hat die Vergabekammer zutreffend davon abgesehen, auch den Antragsteller mit einem Teil der entstandenen Verfahrenskosten zu belasten (OLG Frankfurt, B. v. 01.02.2006 - Az.: 11 Verg 18/05; VK Hessen, B. v. 10.09.2007 - Az.: 69 d VK-37/2007; B. v. 10.09.2007 - Az.: 69 d VK-29/2007).
  • VK Saarland, 07.04.2014 - 2 VK 01/14

    Auswahl der Bewerber eines öffentlichen Teilnahmewettbewerbs nach pflichtgemäßem

    Aus diesem Grunde kann die Vergabekammer die Kosten vollständig der Vergabestelle auferlegen, auch wenn der Antragsteller nur mit seinem Hilfsantrag durchdringt (OLG Düsseldorf, B. v. 05.03.2012 - Az.: VII-Verg 65/11 ; OLG Frankfurt, B. v. 01.02.2006 - Az.: 11 Verg 18/05 ; VK Hessen, B. v. 10.09.2007 - Az.: 69 d VK - 37/2007 ; B. v. 10.09.2007 - Az.: 69 d VK - 29/2007 ; VK Mecklenburg-Vorpommern, B. v. 02.12.2011 - Az.: 1 VK 06/11; VK RheinlandPfalz, B. v. 08.03.2012 - Az.: VK 2 - 49/11).
  • VK Sachsen, 29.08.2008 - 1/SVK/041-08

    Vergabe von Rettungsdienstleistungen unterliegt dem Vergabrecht

    So ist dabei auf den materiellen Ausgang des Verfahrens abzustellen, also darauf, ob und gegebenenfalls in welchem Umfang die Beteiligten das mit ihrem jeweiligen Antrag verfolgte Verfahrensziel erreicht haben (OLG Thüringen, B. v. 30.1.2002 - Az.: 6 Verg 9/01; VK Hessen, B. v. 10.09.2007 - Az.: 69 d VK- 37/2007; B. v. 10.09.2007 - Az.: 69 d VK-29/2007).
  • VK Mecklenburg-Vorpommern, 27.09.2011 - 2 VK 5/11

    Wann darf der Auftrag per Los vergeben werden?

    Dabei ist auf den materiellen Ausgang des Verfahrens abzustellen, also darauf, ob und gegebenenfalls in welchem Umfang die Beteiligten das mit ihrem jeweiligen Antrag verfolgte Verfahrensziel erreicht haben (OLG Thüringen, B. v. 30.01.2002, Az.: 6 Verg 9/01; VK Hessen, B. v.10.09.2007, Az.: 69 d VK-37/2007; B. v.10.09.2007, Az.: 69 d VK-29/2007).
  • VK Mecklenburg-Vorpommern, 20.05.2011 - 2 VK 2/11

    Bieterangebot unklar: Kein Anspruch auf Nachverhandlung!

    Dabei ist auf den materiellen Ausgang des Verfahrens abzustellen, also darauf, ob und gegebenenfalls in welchem Umfang die Beteiligten das mit ihrem jeweiligen Antrag verfolgte Verfahrensziel erreicht haben (OLG Thüringen, B. v. 30.01.2002, Az.: 6 Verg 9/01; VK Hessen, B. v.10.09.2007, Az.: 69 d VK-37/2007; B. v.10.09.2007, Az.: 69 d VK-29/2007).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht