Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 12.09.2007 - 7 A 10789/07.OVG   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,4390
OVG Rheinland-Pfalz, 12.09.2007 - 7 A 10789/07.OVG (https://dejure.org/2007,4390)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 12.09.2007 - 7 A 10789/07.OVG (https://dejure.org/2007,4390)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 12. September 2007 - 7 A 10789/07.OVG (https://dejure.org/2007,4390)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,4390) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 1004 BGB, § 906 BGB, § 2 Abs 1 ImSchG RP, § 3 ImSchG RP, § 29 Abs 2 StrG RP
    Lärmschutz gegen "faktischen Bolzplatz"

  • Judicialis

    verkehrsberuhigte Zone, Wendehammer, Gemeindestraße, reines Wohngebiet, faktischer Bolzplatz, Spielen auf der Straße, Ballspielen, Sondernutzung, Nachbar, Abwehrrecht, Immissionsschutzrecht, Anlage, verhaltensbezogener Lärm, Lärmgrenzwerte, TA-Lärm,

  • RA Kotz

    Strassenlärm: Gemeinde muss unzumutbarerem Lärm durch Kinder unterbinden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • koelner-hug.de (Kurzinformation/Leitsatz)

    Verbandsgemeinde muss gegen Bolzen einschreiten

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Nachbarrecht: Gemeinde muss gegen Bolzen einschreiten

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Anlieger verhindern die Entstehung eines "faktischen Bolzplatzes"

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Verbandsgemeinde muss gegen Bolzen einschreiten

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Fußballspielen oder Bolzen auf Wendehammer ist verboten - Gemeinde muss einschreiten und für Ruhe sorgen

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VG Koblenz, 10.12.2007 - 4 K 164/07

    Klage gegen Anordnung eines verkehrsberuhigten Bereiches abgewiesen

    Im letztgenannten Verfahren erging am 12. September 2007 ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Rheinland-Pfalz (7 A 10789/07.OVG), wonach die Beklagte den Kläger wegen seines Antrags auf Ergreifen geeigneter Maßnahmen zur Verhinderung unzumutbarer Lärmeinwirkungen auf sein Wohnhaus durch Ballspielen neu zu bescheiden hat.

    Wegen der weiteren Einzelheiten des Sach- und Streitstandes wird auf die zu der Gerichtsakte gereichten Schriftsätze der Beklagten, die Verwaltungs- und Widerspruchsakten sowie die Gerichtsakten in den Verfahren 4 K 1064/05.KO, 6 K 850/05.KO sowie 7 A 10789/07.OVG verwiesen, die vorlagen und Gegenstand der mündlichen Verhandlung waren.

    Diese Lärmemmissionen, die vom Oberverwaltungsgericht Rheinland- Pfalz im Urteil vom 12. September 2007 (7 A 10789/07 .OVG) wegen der Einbeziehung der Trafostation als Torwand als völlig untypisch für das Spiel von Kindern auf der Straße im Rahmen der dies zulassenden Verkehrsregelung eingeschätzt wurden, werden von der Gestattungswirkung des Verkehrszeichen Nr. 325 StVO nicht erfasst.

  • VG Trier, 23.01.2008 - 5 K 505/07

    Spielplatz Ferschweiler

    Hinzu kommt, dass Kinderspielplätze - wie bereits ausgeführt - grundsätzlich in allen Baugebieten zulässig sind, während an die baurechtliche Zulässigkeit von Bolzplätzen wesentlich strengere Anforderungen zu stellen sind (vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 12. September 2007 - 7 A 10789/07.OVG -, ESOVGRP).
  • VG Koblenz, 22.10.2013 - 1 K 250/12

    Land muss Landesstraße sanieren

    Er kann sein Begehren insoweit auf den gewohnheitsrechtlich anerkannten öffentlich-rechtlichen Abwehranspruch stützen (vgl. BVerwG U. v. 29.04.1988, 7 C 33.87, U. v. 19.01.1989, 7 C 77.87; OVG RP, U. v. 12.09.2007, 7 A 10789/07.OVG; OVG NW, U. v. 28.10.2010 - 11 A 1646/06; alle zitiert nach juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht