Rechtsprechung
   VG Oldenburg, 27.02.2009 - 7 A 35/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,5384
VG Oldenburg, 27.02.2009 - 7 A 35/09 (https://dejure.org/2009,5384)
VG Oldenburg, Entscheidung vom 27.02.2009 - 7 A 35/09 (https://dejure.org/2009,5384)
VG Oldenburg, Entscheidung vom 27. Februar 2009 - 7 A 35/09 (https://dejure.org/2009,5384)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,5384) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Rangverhältnis von Fahrer und Halter bei der Geltendmachung von Abschleppkosten

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Rangverhältnis von Fahrer und Halter bei der Geltendmachung von Abschleppkosten

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Abschleppkosten müssen vorrangig vor dem Fahrzeughalter vom Fahrer bezahlt werden.

  • rechtsanwalt-ebenhoeh.de

    Keine Abschleppkosten vom Fahrzeughalter

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (9)

  • niedersachsen.de (Pressemitteilung)

    Stadt muss Abschleppkosten vorrangig vom Fahrer erheben

  • verkehrslexikon.de (Leitsatz und Auszüge)

    Private Abschleppkosten - Kfz-Umsetzungsgebühren - Parken

  • beck-blog (Kurzinformation)

    Abschleppkosten: Vorrangige Inanspruchnahme des Falschparkers

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Abschleppkosten vorrangig vom Fahrer

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Abschleppkosten - zuerst an den Fahrer wenden!

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Heranziehung des Halters oder des Fahrers zu den Ersatzvornahmekosten bei einer Abschleppmaßnahme; Vollstreckung einer Verpflichtung zum Entfernen des Fahrzeuges von dem Behindertenparkplatz durch eine Abschleppmaßnahme; Auswirkungen des Vorliegens eines ...

  • Fahrlehrerverband Baden-Württemberg e.V. (Kurzmitteilung)

    Fahrer bezahlt Abschleppkosten

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Fahrer haftet vorrangig für Abschleppkosten

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Stadt muss Abschleppkosten vorrangig vom Fahrer erheben - Auf den Halter darf nur zurückgegriffen werden, wenn die Inanspruchnahme des Fahrers aussichtslos ist

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • VG Düsseldorf, 19.05.2014 - 14 K 8743/13

    Rechtmäßigkeit einer Abschleppmaßnahme beim Parken im Halteverbot

    vgl. zum Rangverhältnis der Inanspruchnahme von Verhaltens- und Zustandsstörer: VG Oldenburg, Urteil vom 27.02.2009 - 7 A 35/09 -, Rn. 18 ff., juris; VG Köln, Urteil vom 28.08.2008 - 20 K 3320/07 .-, Rn. 17 ff., juris; VG Hamburg, Urteil vom 01.04.1997 - 16 VG 183/97 -, Rn. 24 ff., juris; VGH Bayern, Beschluss vom 01.07.1986 - 21 B 85 A.3336 -, NVwZ 1987, 912.
  • VG Aachen, 23.02.2011 - 6 K 1/10

    Bedeutung der Haltereigenschaft für die Gebührenerhebung infolge eines

    Nur wenn der Fahrer unbekannt ist oder von ihm aus anderen Gründen keine Befriedigung erlangt werden kann - etwa, weil er zahlungsunfähig ist - darf die Behörde den Halter heranziehen, 63 vgl. BayVGH, Beschluss vom 1. Juli 1986 - 21 B 85 A. 3336 -, NVwZ 1987, 912 f.; OVG Rheinland-Pfalz (OVG Rh-Pf), Urteil vom 15. Oktober 1985 - 7 A 47/85 -, NJW 1986, 1369; VGH BW, Urteil vom 15. Januar 1990 - 1 S 36664/88 -, ; VG Oldenburg, Urteil vom 27. Februar 2009 - 7 A 35/09 -, ; VG Köln, Urteil vom 28. August 2008 - 20 K 3320/07 -, ; VG München, Urteile vom 21. März 2002 - M 17 K 01.5434 - und vom 5. April 2001 - M 17 K 00.3768 -, beide ; VG Hamburg, Urteil vom 1. April 1997 - 16 VG 183/97 -, ; Sailer, in: Lisken/ Denninger, Handbuch des Polizeirechts, 4. Auflage 2007, Abschnitt M, Rdnr. 92.
  • VG Düsseldorf, 04.02.2014 - 14 K 4595/13

    Mobile Verkehrszeichen, Informationspflicht

    vgl. zum Rangverhältnis der Inanspruchnahme von Verhaltens- und Zustandsstörer: VG Oldenburg, Urteil vom 27.02.2009 - 7 A 35/09 -, Rn. 18 ff., juris; VG Köln, Urteil vom 28.08.2008- 20 K 3320/07 -, Rn. 17 ff., juris; VG Hamburg, Urteil vom 01.04.1997 - 16 VG 183/97 -, Rn. 24 ff., juris; VGH Bayern, Beschluss vom 01.07.1986 - 21 B 85 A.3336 -, NVwZ 1987, 912.
  • VG Düsseldorf, 16.06.2014 - 14 K 6252/13

    Rechtmäßigkeit einer eingeleiteten Abschleppmaßnahme bei einem in einer

    vgl. zum Rangverhältnis der Inanspruchnahme von Verhaltens- und Zustandsstörer: VG Oldenburg, Urteil vom 27.02.2009 - 7 A 35/09 -, Rn. 18 ff., juris; VG Köln, Urteil vom 28.08.2008 - 20 K 3320/07 -, Rn. 17 ff., juris; VG Hamburg, Urteil vom 01.04.1997 - 16 VG 183/97 -, Rn. 24 ff., juris; VGH Bayern, Beschluss vom 01.07.1986 - 21 B 85 A.3336 -, NVwZ 1987, 912.
  • VG Düsseldorf, 26.02.2013 - 14 K 6304/12

    Heranziehung eines Fahrzeughalters zu den Abschleppkosten; Abstellen eines

    Nur wenn der Fahrer unbekannt ist oder von ihm aus anderen Gründen keine Befriedigung erlangt werden kann, darf die Behörde den Halter heranziehen, VG Oldenburg, Urteil vom 27. Februar 2009 - 7 A 35/09 - zitiert nach juris, mit zahlreichen weiteren Nachweisen.
  • VG Saarlouis, 10.11.2020 - 6 K 290/19

    Zur Rechtmäßigkeit der Heranziehung des PKW-Halters zu den Kosten einer

    So VG Oldenburg, Urt. v. 27.2.2009, 7 A 35/09, juris Rn. 20 m.w.N.; VG Düsseldorf, Urt. v. 19.5.2014, 14 K 8743/13, juris Rn. 54 ff.; a.A. VG Gießen, Urt. v. 2.3.2018, 4 K 7578/17, juris Rn. 31.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht