Rechtsprechung
   BAG, 16.11.2005 - 7 AZR 81/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,2373
BAG, 16.11.2005 - 7 AZR 81/05 (https://dejure.org/2005,2373)
BAG, Entscheidung vom 16.11.2005 - 7 AZR 81/05 (https://dejure.org/2005,2373)
BAG, Entscheidung vom 16. November 2005 - 7 AZR 81/05 (https://dejure.org/2005,2373)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,2373) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • lexetius.com

    Befristung - Mitwirkung an einem Forschungsprojekt

  • IWW

    BGB § 620 Befristeter Arbeitsvertrag HRG (in der vom 25. Au... gust 1998 bis 30. Dezember 2004 geltenden Fassung) § 57b Abs. 2 HRG (in der vom 25. August 1998 bis 30. Dezember 2004 geltenden Fassung) § 57b Abs. 5 HRG (in der vom 25. August 1998 bis 30. Dezember 2004 geltenden Fassung) § 57c Abs. 2 BAT § 2 SR 2y Nr. 1 BAT § 2 SR 2y Nr. 2 Protokollnotiz Nr. 2 Protokollnotiz Nr. 1 ArbGG (in der bis 31. Dezember 2001 geltenden Fassung) § 66 Abs. 1 ArbGG (in der bis 31. Dezember 2001 geltenden Fassung) § 9 Abs. 5 ZPO (in der bis 31. Dezember 2001 geltenden Fassung) § 516 ZPO (in der bis 31. Dezember 2001 geltenden Fassung) § 519 Abs. 2 ZPO (in der bis 31. Dezember 2001 geltenden Fassung) § 519 Abs. 3 ZPO (in der bis 31. Dezember 2001 geltenden Fassung) § 521 ZPO (in der bis 31. Dezember 2001 geltenden Fassung) § 551 Nr. 7
    EBGB, HRG, BAT, Protokollnotiz, ArbGG, ZPO

  • Judicialis

    Befristung, Mitwirkung an einem Forschungsprojekt

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Kontrolle der Befristung eines Arbeitsverhältnisses mit wissenschaftlichem Personal im Rahmen eines zeitlich begrenzten Forschungsprojekts; Befristungsgrund der Beschäftigung mit Aufgaben von begrenzter Dauer; Mangel eines die Befristung rechtfertigenden Sachgrundes ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Arbeitsvertraglicher Vorbehalt erweiterter Befristungskontrolle - wirksame Befristung projektbezogener Tätigkeit auch bei anderweitigem Arbeitseinsatz - berechtigte Prognose zur überwiegend projektbezogener Tätigkeit bei Abschluss des befristeten Arbeitsvertrages

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Befristung des Arbeitsvertrages wegen voraussichtlich überwiegender Tätigkeit für zeitlich begrenztes Forschungsprojekt zulässig

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZA 2006, 784
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (31)

  • BAG, 08.06.2016 - 7 AZR 259/14

    Befristung - Hochschule - Drittmittel - Rechtsmissbrauch

    Spätere Abweichungen können lediglich eine indizielle Bedeutung dafür haben, dass der Sachgrund für die Befristung bei Vertragsschluss in Wahrheit nicht vorlag, sondern lediglich vorgeschoben ist (BAG 16. November 2005 - 7 AZR 81/05 - Rn. 41; 22. November 1995 - 7 AZR 248/95 - zu III 2 der Gründe, BAGE 81, 300) .

    In diesem Fall kann nicht angenommen werden, dass die Mitwirkung an dem Projekt ursächlich für den Vertragsschluss ist, da bereits vorhersehbar ist, dass der Arbeitnehmer nach Ablauf der Vertragslaufzeit weiterhin in erheblichem Umfang mit Daueraufgaben beschäftigt werden kann (vgl. BAG 16. November 2005 - 7 AZR 81/05 - Rn. 43) .

    Nachträglich während der Vertragslaufzeit eintretende Abweichungen können lediglich ein Indiz dafür sein, dass die Prognose unzutreffend war und der Sachgrund für die Befristung nur vorgeschoben ist (vgl. BAG 16. November 2005 - 7 AZR 81/05 - Rn. 44) .

  • BAG, 14.06.2017 - 7 AZR 597/15

    Befristung - Arzt in der Weiterbildung

    Dies beruht darauf, dass für die Wirksamkeit einer Befristung grundsätzlich die Umstände im Zeitpunkt des Vertragsschlusses maßgebend sind (BAG 8. Juni 2016 - 7 AZR 259/14 - Rn. 21, BAGE 155, 227; 16. November 2005 - 7 AZR 81/05 - Rn. 41; 22. November 1995 - 7 AZR 248/95 - zu III 2 der Gründe, BAGE 81, 300) .

    Nachträglich während der Vertragslaufzeit eintretende Abweichungen können lediglich ein Indiz dafür sein, dass die Prognose unzutreffend war und der Sachgrund für die Befristung nur vorgeschoben ist (vgl. BAG 8. Juni 2016 - 7 AZR 259/14 - Rn. 21, aaO zur "überwiegend zweckentsprechenden Beschäftigung" bei der Drittmittelbefristung nach § 2 Abs. 2 Satz 1 WissZeitVG; 16. November 2005 - 7 AZR 81/05 - Rn. 41) .

  • BAG, 29.07.2009 - 7 AZR 907/07

    Befristeter Arbeitsvertrag - vorübergehender Bedarf an der Arbeitsleistung -

    Die Befristung kann in einem solchen Fall aber nur dann auf § 14 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 TzBfG gestützt werden, wenn bei Abschluss des befristeten Arbeitsvertrags zu prognostizieren ist, dass der Arbeitnehmer überwiegend projektbezogen und nicht mit projektfremden Daueraufgaben des Arbeitgebers beschäftigt sein wird (BAG 16. November 2005 - 7 AZR 81/05 - zu B II 2 d cc (2) der Gründe, AP BGB § 620 Befristeter Arbeitsvertrag Nr. 264).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht