Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 04.05.2005 - 7 B 10431/05.OVG   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,29237
OVG Rheinland-Pfalz, 04.05.2005 - 7 B 10431/05.OVG (https://dejure.org/2005,29237)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 04.05.2005 - 7 B 10431/05.OVG (https://dejure.org/2005,29237)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 04. Mai 2005 - 7 B 10431/05.OVG (https://dejure.org/2005,29237)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,29237) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Kurzfassungen/Presse

  • verkehrslexikon.de (Auszüge)

    Beschwerdeentscheidung -Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung (MPU nur wegen EU-FE-Gebrauch + Vertrauensschutz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • VG Hamburg, 31.07.2006 - 5 E 864/06
    9.5.2005 - 10 K 1173/05 - VG Freiburg, Beschl.v. 28.6.2005 - 4 K 1163/05 - VG München, Beschl.v. 13.1.2005-M 6b S 04.5543 - VG Neustadt, Beschl.v. 11.03.2005-4 L 389/05.NW; a.A.: VG Karlsruhe, Beschl.v. 18.8.2004 - 11 K 4476/03 - und Beschl.v 6.9.2005 - 11 K 1167/05 - OVG Rheinland-Pfalz, Beschl. v. 29.8.2005 - 7 B 10956/05 - und Beschl.v. 15.8.2005 - 7 B 11021/05 - und Beschl. v. 4.5.2005 - 7 B 10431/05 - VG Frankfurt am Main, Beschl. v. 15.9.2005 - 6 G 2485/05 -).
  • VG Berlin, 12.10.2005 - 11 A 690.05

    "Führerscheintourismus" von Fahruntüchtigen auf dem Prüfstand

    Soweit dem gegenüber das OVG Rheinland-Pfalz in seiner ständigen Rechtsprechung (vgl. Beschl. v. 4. Mai 2005 - 7 B 10431/05 OVG -, Beschl. v. 15. August 2005 - 7 B 11021/05 OVG und Beschl. v. 29. August 2005 - 7 B 10956/05 OVG; ebenso VG Frankfurt am Main - 6. Kammer - 6 G 2485/05, Beschl. v. 15. September 2005; VG Neustadt (Weinstraße) - 3. Kammer - 3 L 1031/05, Beschl. v. 4. Juli 2005; VG Karlsruhe -11. Kammer - 11 K 1167/05, Beschl. v. 6. September 2005; Becker, 43. VGT 2005, DAR 2005, 154; Lempp, Der Verkehrsjurist 2004 Nr. 3 S. 1; Brenner, DAR 2005, 363, 364; Otte/Kühner NZV 2004, 321, 327) von einer Europarechtswidrigkeit bei Maßnahmen der Fahrerlaubnisbehörden des Heimatstaats ausgeht und der Auffassung ist, dass der Heimatstaat als Anerkennungsstaat keine Überprüfungsbefugnis im Hinblick auf die durch das Wohnsitzprinzip begründete Zuständigkeit des Ausstellungsstaates hat, vermag die Kammer dieser Auffassung aus mehreren Gründen nicht zu folgen.
  • VGH Bayern, 01.07.2005 - 11 C 05.940

    Problem der Nutzungsuntersagung wegen fehlender MPU ist offen

    Soweit das Oberverwaltungsgericht Koblenz aus dem Befund, dass die Hauptsacheprognose in Verfahren, die die rechtliche Tragweite einer EU-Fahrerlaubnis zum Gegenstand haben, derzeit als offen angesehen werden muss, den Schluss zieht, den Betroffenen sei im Wege der Interessenabwägung das Recht einzuräumen, von einer EU-Fahrerlaubnis vorläufig weiterhin Gebrauch zu machen (Beschluss vom 4.5.2005 Az. 7 B 10431/05. OVG), kann der Bayerische Verwaltungsgerichtshof sich dieser Auffassung für Fallgestaltungen der vorliegenden Art im Lichte der deutschen verfassungsrechtlichen Vorgaben nicht anschließen.
  • VG Berlin, 15.11.2005 - 20 A 186.05
    (ebenso VGH Mannheim, Beschluss vom 19. September 2005, 10 S 1194/05 , zitiert nach juris; VGH München, Beschluss vom 29. August 2005, 11 CS 05.363 ; VG Aachen, Beschluss vom 24. Juni 2005 - 3 L 270/05 , zitiert nach juris; a.A. OVG Koblenz, Beschluss vom 4. Mai 2005, 7 B 10431/05.OVG ).
  • VG Augsburg, 07.06.2005 - Au 3 S 05.431
    Eine andere Bewertung der Interessen (vgl. OVG RhPf vom 4.5.2005, 7 B 10431/05) überzeugt nicht.
  • VG Koblenz, 05.04.2006 - 5 L 398/06
    Dabei erachtet die Kammer die Beantwortung der Frage, ob der Antragsteller ohne weitere Eignungsfeststellung seitens deutscher Behörden von seiner in Polen erteilten Fahrerlaubnis Gebrauch machen darf, als offen (verneinend z.B. VGH Kassel, Beschluss vom 16. Dezember 2005 - 2 TG 2511/05; VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 7. November 2005 - 10 S 1057/05, jeweils m.w.N.; a.A. OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 4. Mai 2005 - 7 B 10431/05.OVG - 8. Juni 2005 - 7 B 10697/05.OVG - 11. Juli 2005 - 7 B 10844/05.OVG -).
  • VG Neustadt, 04.07.2005 - 3 L 1031/05
    Nach dessen Beschlüssen vom 4. Mai 2005 (AZ: 7 B 10431/05.OVG) und vom 13. Juni 2005 (AZ: 7 B 10620/05.OVG) soll der Ausgang des Hauptsacheverfahrens derzeit nicht prognostiziert werden können.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht