Rechtsprechung
   BVerwG, 12.09.2007 - 7 B 24.07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,8631
BVerwG, 12.09.2007 - 7 B 24.07 (https://dejure.org/2007,8631)
BVerwG, Entscheidung vom 12.09.2007 - 7 B 24.07 (https://dejure.org/2007,8631)
BVerwG, Entscheidung vom 12. September 2007 - 7 B 24.07 (https://dejure.org/2007,8631)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,8631) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • lexetius.com
  • Bundesverwaltungsgericht
  • Wolters Kluwer

    Rechtmäßigkeit eines immissionsschutzrechtlichen Änderungsbescheids zur Heraufsetzung des zulässigen Immissionsrichtwerts von 40 dB(A) auf 44 dB(A) an einem Wohngebäude während der Nacht - Nutzungskonflikte infolge Lärmimmissionen in sog. Gemengelagen - ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (49)

  • VG Gelsenkirchen, 28.08.2014 - 9 L 1082/14

    Lärm, TA-Lärm, Geräuschimmissionen; Nachbarschutz, Rücksichtnahme,

    vgl. zur Zwischenwertbildung im Einzelnen: BVerwG, Beschlüsse vom 6. Februar 2003 - 4 BN 5/03 -, Buchholz 406.11 § 1 BauGB Nr. 116 = juris, Rn 8, und vom 12. September 2007 - 7 B 24.07 -, juris, Rn 4; OVG NRW, Urteile vom 19. April 2010 - 7 A 2362/07 -, juris, Rn 73, und vom 9. März 2012 - 2 A 1626/10 -, BauR 2012, 1223 = juris, Rn 63 ff.
  • BVerwG, 21.12.2010 - 7 B 4.10

    Biogasanlage; Schweinemast; Genehmigung; genehmigungsbedürftige Anlage;

    Bei einem solchermaßen zu gewinnenden Mittelwert müssen zur Bestimmung der Zumutbarkeit zudem die Ortsüblichkeit und die Umstände des Einzelfalls berücksichtigt werden, wobei insbesondere auch die Priorität der entgegenstehenden Nutzung von Bedeutung ist (Beschluss vom 12. September 2007 - BVerwG 7 B 24.07 - juris Rn. 4).

    Ob der emittierende Betrieb an das dem Wohnen dienende Gebiet herangerückt ist oder ob sich das zum Wohnen dienende Gebiet - umgekehrt - in Richtung auf den emittierenden Betrieb ausgeweitet hat, beurteilt sich nach tatsächlichen, von der Würdigung konkreter Begebenheiten des Einzelfalls abhängender Faktoren und hebt somit nicht auf eine klärungsfähige und klärungsbedürftige Rechtsfrage im Sinne von § 132 Abs. 2 Nr. 1 VwGO ab (Beschluss vom 12. September 2007 a.a.O. Rn. 6, 7).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.08.2016 - 11 D 2/14

    Gefahr durch elektromagnetische Felder einer Höchstspannungsfreileitung für

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 12. September 2007 - 7 B 24.07 -, juris, Rn. 8, m. w. N.

    vgl. zur Zwischenwertbildung BVerwG, Beschlüsse vom 12. September 2007 - 7 B 24.07 -, juris, Rn. 4 f., und vom 21. Dezember 2010 - 7 B 4.10 -, NVwZ 2011, 433 (435 f.) = juris, Rn. 32; OVG NRW, Beschlüsse vom 12. Februar 2013 - 2 B 1336/12 -, NWVBl.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht