Weitere Entscheidung unten: BVerwG, 08.01.2009

Rechtsprechung
   BVerwG, 29.10.2009 - 7 C 22.08   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    IFG § 3 Nr. 1 Buchst. a, § 3 Nr. 4
    Informationszugang; Ausschlussgründe; internationale Beziehungen; nachteilige Auswirkungen; Beurteilungsspielraum; Prognose; gerichtliche Überprüfung; maßgeblicher Zeitpunkt; rechtliches Gehör; übergangener Tatsachenvortrag; Vertraulichkeitspflicht; Geheimhaltungspflicht; Verschlusssache; Verschlusssachenanweisung, formale Einstufung; materielle Gründe; Verwaltungsvorschrift; Vorbehalt des Gesetzes; dynamische Verweisung.

  • Bundesverwaltungsgericht

    IFG § 3 Nr. 1 Buchst. a, § 3 Nr. 4
    Informationszugang; Ausschlussgründe; internationale Beziehungen; nachteilige Auswirkungen; Beurteilungsspielraum; Prognose; gerichtliche Überprüfung; maßgeblicher Zeitpunkt; rechtliches Gehör; übergangener Tatsachenvortrag; Vertraulichkeitspflicht; Geheimhaltungspflicht; Verschlusssache; Verschlusssachenanweisung, formale Einstufung; materielle Gründe; Verwaltungsvorschrift; Vorbehalt des Gesetzes; dynamische Verweisung.; Ausschlussgrund; auswärtige Beziehungen; Beweiswürdigung; dynamische Verweisung; Flugdaten; Geheimhaltungspflicht; gerichtliche Überprüfung; Informationszugang; internationale Beziehungen; nachteilige Auswirkungen; Prognose; rechtliches Gehör; Tatsachenvortrag; Tatsachenwürdigung; Terrorismusbekämpfung; Verfahrensfehler; Verschlusssache; Verwaltungsvorschrift; Zeitpunkt

  • Judicialis

    Informationszugang; Ausschlussgründe; internationale Beziehungen; nachteilige Auswirkungen; Beurteilungsspielraum; Prognose; gerichtliche Überprüfung; maßgeblicher Zeitpunkt; rechtliches Gehör; übergangener Tatsachenvortrag; Vertraulichkeitspflicht; Geheimhaltungspflicht; Verschlusssache; Verschlusssachenanweisung, formale Einstufung; materielle Gründe; Verwaltungsvorschrift; Vorbehalt des Gesetzes; dynamische Verweisung

  • Jurion

    Eigener Beurteilungsspielraum einer informationspflichtigen Stelle bzgl. nachteiliger Auswirkungen auf die internationalen Beziehungen; Eingeschränkte gerichtliche Überprüfbarkeit einer Prognose einer informationspflichtigen Stelle

  • nwb

    IFG § 3 Nr. 1 Buchst. a, § 3 Nr. 4

  • lda.brandenburg.de PDF

    (Gesetzliche) Geheimhaltungspflichten, Internationale Beziehungen

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Ablehnung eines Informationsanspruchs über Flugbewegungen der CIA

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Eigener Beurteilungsspielraum einer informationspflichtigen Stelle bzgl. nachteiliger Auswirkungen auf die internationalen Beziehungen; Eingeschränkte gerichtliche Überprüfbarkeit einer Prognose einer informationspflichtigen Stelle

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Bundesverwaltungsgericht (Pressemitteilung)

    Kein Zugang zu amtlichen Informationen bei Nachteilen für die internationalen Beziehungen

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Informationsfreiheit und die mögliche Verstimmung der Amerikaner

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Kein Zugang zu amtlichen Informationen bei Nachteilen für die internationalen Beziehungen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Kein Zugang zu amtlichen Informationen bei Nachteilen für die internationalen Beziehungen

  • wir-sind-bund.de PDF (Kurzinformation)

    Auskunftsersuchen nach dem Informationsfreiheitsgesetz

Sonstiges (2)

  • jurion.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Kein Anspruch auf Herausgabe amtlicher Informationen bei nachteiligen Auswirkungen auf internationale Beziehungen - CIA-Flüge" von Dr. Christoph Schnabel, LL.M., original erschienen in: NVwZ 2010, 303 - 304.

  • jurion.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BVerwG vom 29.10.2009, Az.: 7 C 22.08 (Ablehnung eines Informationsanspruchs über Flugbewegungen des US-amerikanischen Auslandsnachrichtendienstes CIA im deutschen Luftraum)" von Wiss. Mit. Matthias Goldmann, original erschienen in: JZ 2010, 571 - 573.

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 2010, 321
  • DVBl 2010, 120
  • DÖV 2010, 280



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (44)  

  • BVerwG, 15.11.2012 - 7 C 1.12  

    Bundesrechnungshof; Informationszugang; Behörde; Verwaltungstätigkeit;

    Deswegen scheiden eher fernliegende Befürchtungen aus (Urteil vom 29. Oktober 2009 - BVerwG 7 C 22.08 - Buchholz 400 IFG Nr. 1 Rn. 19).

    Dieser Auslegung widerspricht die differenzierende Formulierung der tatbestandlichen Anforderungen der verschiedenen Ausschlusstatbestände des § 3 IFG nicht (in anderem rechtlichen Zusammenhang betont im Urteil vom 29. Oktober 2009 - BVerwG 7 C 22.08 - Buchholz 400 IFG Nr. 1 Rn. 54; Schoch, a.a.O. Vorbem. §§ 3 bis 6 Rn. 33).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.10.2011 - 8 A 2593/10  

    Bundesrechnungshof muss Journalisten Einsicht in Prüfungsniederschriften gewähren

    vgl. BVerwG, Urteil vom 29. Oktober 2009 7 C 22.08 -, NVwZ 2010, 321 = juris, Rn. 19 (zu § 3 Nr. 1a IFG).

    vgl. den Verweis der Gesetzesbegründung (BT-Drucks. 15/4493, S. 9) auf § 8 Abs. 1 Umweltinformationsgesetz (UIG), der seinerseits eine Prognoseentscheidung über die Auswirkungen der Bekanntgabe fordert, vgl. Bundesrat, Drucksache 439/04, S. 35; BVerwG, Urteil vom 29. Oktober 2009 7 C 22.08 -, a.a.O., juris, Rn. 20.

    Zu § 3 Nr. 1a IFG (unter Annahme eines Beurteilungsspielraums) vgl. BVerwG, Urteil vom 29. Oktober 2009 7 C 22.08 -, a.a.O., juris, Rn. 20.

  • BVerwG, 19.04.2010 - 20 F 13.09  

    Nutzung von Archivunterlagen; Journalist; wissenschaftliches Interesse;

    Auch der fachrechtlich vorgesehene Schutz von Amtsgeheimnissen gegenüber Informations- oder Auskunftsansprüchen erfordert nicht lediglich eine formale Einstufung als Verschlusssache, sondern materielle Gründe, die eine solche Einstufung rechtfertigen (vgl. zu § 3 Nr. 4 IFG Urteil vom 29. Oktober 2009 - BVerwG 7 C 22.08 - NVwZ 2010, 321 Rn. 47 ff.; zu § 5 BArchG Becker/ Oldenhage, Bundesarchivgesetz, 2006, § 5 Rn. 105 f.).

    Demgemäß ist auch die Prognose, ob eine Offenbarung bestimmter Dokumente eine Beeinträchtigung der auswärtigen Beziehungen erwarten lässt, verwaltungsgerichtlich nur eingeschränkt überprüfbar (vgl. Urteil vom 29. Oktober 2009 a.a.O. Rn. 20).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.05.2015 - 8 A 1943/13  

    Klage eines Rechtsanwalts auf Herausgabe der Telefondurchwahlnummern aller

    vgl. BVerwG, Urteil vom 29. Oktober 2009 - 7 C 22.08 -, DVBl. 2010, 120, juris, Rn. 24 (zu § 3 IFG Bund).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.03.2013 - 8 A 1172/11  

    Informationsanspruch gegen eine bundesunmittelbare Anstalt des öffentlichen

    Die Rechtsprechung hat lediglich in Bezug auf die Ausschlussgründe gemäß § 3 Nr. 1a) IFG ("nachteilige Auswirkungen auf internationale Beziehungen") - vgl. BVerwG, Urteil vom 29. Oktober 2009 - 7 C 22.08 -, DVBl. 2010, 120, juris Rn. 13 ff. - sowie gemäß § 3 Nr. 1c) IFG ("nachteilige Auswirkungen auf Belange der inneren Sicherheit") - vgl. OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 20. März 2012 - 12 B 27/11 -, juris Rn. 34 ff. - der informationspflichtigen Stelle einen Spielraum für die Beurteilung eingeräumt, ob die Möglichkeit derartiger nachteiliger Auswirkungen besteht.

    Ausschlaggebend hierfür war der Umstand, dass der Bundesregierung für die Regelung der auswärtigen Beziehungen ein weit bemessener Spielraum eigener Gestaltung zusteht - vgl. BVerwG, Urteil vom 29. Oktober 2009 - 7 C 22.08 -, DVBl. 2010, 120, juris Rn. 15 - bzw. dass die Beurteilung des Eintritts nachteiliger Auswirkungen auf die innere Sicherheit in besonderem Maße die Beurteilung praktischen Erfahrungswissens voraussetzt, wie es nur bei der Exekutive gesammelt werden kann.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 29. Oktober 2009 - 7 C 22.08 -, DVBl. 2010, 120, juris Rn. 24; OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 20. März 2012 - 12 B 27/11 -, juris Rn. 38.

  • VGH Hessen, 02.03.2010 - 6 A 1684/08  

    Beweisverfahren - Verweigerung des Informationszugangs nach § 9 KredWG

    Dass der Gesetzgeber von dem Erfordernis einer solchen konkreten Gefährdungsprognose ausgegangen ist, wird daraus deutlich, dass er § 3 Nr. 1 IFG mit der Möglichkeit nachteiliger Auswirkungen auf die in der Vorschrift genannten Schutzgüter an die Vorschrift in § 8 Abs. 1 des Umweltinformationsgesetzes - UIG - angelehnt hat (BT-Drucks. 15/4493, S. 9), der eine entsprechend substantiierte Gefährdungsprognose voraussetzt (vgl. etwa OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 20. Februar 2008 - 1 A 10886/07 -, NVwZ 2008, 1141; zum Erfordernis einer Prognose der informationspflichtigen Stelle im Rahmen des Ausschlusstatbestandes in § 3 Nr. 1 Buchst. a) IFG: BVerwG, Urteil vom 29. Oktober 2009 - BVerwG 7 C 22.08 -, DVBl. 2010, 120).
  • BVerwG, 23.06.2011 - 20 F 21.10  

    In-camera-Verfahren; Informationszugangsrecht; Bundesanstalt für

    Soweit die Beklagte - in ihrem in Bezug genommenen Schriftsatz vom 1. Juni 2010 - unter Hinweis auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 29. Oktober 2009 - BVerwG 7 C 22.08 - (Buchholz 400 IFG Nr. 1) geltend macht, ihre Prognose zu möglichen Beeinträchtigungen sei begründet und unterliege nur eingeschränkter Überprüfung, beachtet sie nicht, dass es zunächst der Darlegung einer hinreichend aussagekräftigen Tatsachengrundlage bedarf.
  • VGH Hessen, 29.11.2013 - 6 A 1293/13  

    Zugang zu Informationen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

    Dass der Gesetzgeber von dem Erfordernis einer solchen konkreten Gefährdungsprognose ausgegangen ist, wird daraus deutlich, dass er § 3 Nr. 1 IFG mit der Möglichkeit nachteiliger Auswirkungen auf die in der Vorschrift genannten Schutzgüter an die Vorschrift in § 8 Abs. 1 des Umweltinformationsgesetzes - UIG - angelehnt hat (BT-Drucks. 15/4493, S. 9), der eine entsprechend substantiierte Gefährdungsprognose voraussetzt (vgl. etwa OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 20.02.2008 - 1 A 10886/07 -, NVwZ 2008, 1141; zum Erfordernis einer Prognose der informationspflichtigen Stelle im Rahmen des Ausschlusstatbestandes in § 3 Nr. 1 Buchst. a) IFG: BVerwG, Urteil vom 29.10.2009 - 7 C 22.08 -, DVBl 2010, 120).
  • VGH Hessen, 28.04.2010 - 6 A 1767/08  

    Informationsgesuch an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

    Dass der Gesetzgeber von dem Erfordernis einer solchen konkreten Gefährdungsprognose ausgegangen ist, wird daraus deutlich, dass er § 3 Nr. 1 IFG mit der Möglichkeit nachteiliger Auswirkungen auf die in der Vorschrift genannten Schutzgüter an die Vorschrift in § 8 Abs. 1 des Umweltinformationsgesetzes - UIG - angelehnt hat (BT-Drucks. 15/4493, S. 9), der eine entsprechend substantiierte Gefährdungsprognose voraussetzt (vgl. etwa OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 20. Februar 2008 - 1 A 10886/07 -, NVwZ 2008, 1141; zum Erfordernis einer Prognose der informationspflichtigen Stelle im Rahmen des Ausschlusstatbestandes in § 3 Nr. 1 Buchst. a) IFG: BVerwG, Urteil vom 29. Oktober 2009 - BVerwG 7 C 22.08 -, DVBl. 2010, 120).
  • BVerwG, 10.01.2012 - 20 F 1.11  

    Einstufung als Verschlusssache; Verwendung von Decknamen

    Auch der fachrechtlich vorgesehene Schutz von Amtsgeheimnissen gegenüber Informations- oder Auskunftsansprüchen erfordert nicht lediglich eine formale Einstufung als Verschlusssache, sondern materielle Gründe, die eine solche Einstufung rechtfertigen (vgl. zu § 3 Nr. 4 IFG Urteil vom 29. Oktober 2009 - BVerwG 7 C 22.08 - Buchholz 400 IFG Nr. 1; zu § 5 BArchG Becker/Oldenhage, Bundesarchivgesetz, 2006, § 5 Rn. 105 f.).

    Demgemäß ist auch die Prognose, ob eine Offenbarung bestimmter Dokumente eine Beeinträchtigung der auswärtigen Beziehungen erwarten lässt, verwaltungsgerichtlich nur eingeschränkt überprüfbar (vgl. Urteil vom 29. Oktober 2009 a.a.O. Rn. 20).

  • OVG Berlin-Brandenburg, 28.06.2013 - 12 B 9.12  

    Informationszugang; Anspruch; Versagungsgründe; Schutz internationaler

  • OVG Berlin-Brandenburg, 20.03.2012 - 12 B 27.11  

    Kein Anspruch auf Einsicht in den Terminkalender der Bundeskanzlerin

  • OVG Berlin-Brandenburg, 04.05.2017 - 12 B 5.16  

    Informationszugang; Kabinettprotokoll; Verlaufsprotokoll; Ausschlussgrund; Schutz

  • VG Köln, 22.09.2014 - 13 K 4674/13  

    Zum Anspruch nach IFG gegen die BPjM auf Herausgabe einer (ausschließlich analog

  • OVG Sachsen-Anhalt, 17.02.2011 - 2 L 126/09  

    Stadt Naumburg darf Wochenmarkt weiter selbst betreiben

  • BVerwG, 14.06.2012 - 20 F 10.11  

    Gestaltungsspielraum der Bundesregierung für die Regelung der auswärtigen

  • BVerwG, 07.08.2013 - 20 F 13.12  

    Zusammenhang zwischen Wohl des Bundes und auswärtigen Beziehungen; Kontrolldichte

  • BVerwG, 06.05.2013 - 20 F 12.12  

    Geltendmachen des Zugang zu den Dienstanweisungen für die Sachbearbeiter-Asyl und

  • VGH Hessen, 30.04.2010 - 6 A 1341/09  

    Informationsgesuch an Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

  • VGH Bayern, 22.10.2015 - 5 BV 14.1805  

    Informationsfreiheit, Herkunftsland

  • VGH Hessen, 29.11.2013 - 6 A 1426/13  

    Zugang zu Informationen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht;

  • VGH Bayern, 22.10.2015 - 5 BV 14.1804  

    Anspruch auf Zugang zu amtlichen Informationen nach dem

  • OVG Berlin-Brandenburg, 21.04.2015 - 12 N 88.13  

    Zulassungsbegehren; stattgebendes Urteil; Bundesstiftung; Aufarbeitung

  • VGH Bayern, 05.08.2015 - 5 BV 15.160  

    Aus dem Informationsfreiheitsgesetz ergibt sich kein Anspruch auf Zugang zur

  • VGH Hessen, 24.03.2010 - 6 A 1832/09  

    Informationsgesuch an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

  • VGH Hessen, 21.03.2012 - 6 A 1150/10  

    Kein Anspruch auf Informationszugang bei nachteiligen Auswirkungen auf ein

  • BVerwG, 08.05.2013 - 20 F 14.12  

    Anspruch eines Anwalts auf Informationszugang bzgl. der sog.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.01.2014 - 8 A 467/11  

    Erteilung von Auskünfte im Zusammenhang mit der Änderung eines Therapiehinweises

  • VG Frankfurt/Main, 23.04.2013 - 7 K 129/10  

    Verfahren nach dem Informationsfreiheitsgesetz

  • OVG Berlin-Brandenburg, 28.01.2015 - 12 B 2.13  

    Informationszugang; Akteneinsicht; Protokolle und Sitzungsnieder-schriften des

  • OVG Niedersachsen, 10.05.2013 - 10 ME 21/13  

    Kabelbelegung mit Fernsehprogrammen im analogen Bereich (sog.

  • BVerwG, 23.11.2011 - 20 F 22.10  

    Rechtmäßigkeit der Verweigerung der vollständigen und ungeschwärzten Aktenvorlage

  • VG Berlin, 10.02.2011 - 2 K 23.10  

    Ausschluss des Zugangs zu amtlichen Informationen aus Sicherheitsgründen;

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 18.08.2015 - 15 A 2856/12  

    Informationsanspruch; Öffentliche Sicherheit; Justizgebäude; Eingangskontrolle;

  • OVG Berlin-Brandenburg, 08.12.2015 - 6 S 37.15  

    Kein Auskunftsanspruch der Presse über vertrauliche diplomatische Gespräche mit

  • VG Köln, 04.07.2013 - 13 K 5751/12  

    Notrufaufzeichnungen müssen nicht herausgegeben werden

  • VG Berlin, 21.10.2010 - 2 K 89.09  

    Auskunft nach dem Informationsfreiheitsgesetz - Zugang zu Gutachten -

  • VGH Bayern, 18.10.2010 - 5 BV 10.1344  
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.10.2013 - 8 A 1930/13  

    Herausgabe der Tonkopie zweier Notrufe zur Verwendung in einem Strafverfahren

  • OVG Mecklenburg-Vorpommern, 02.11.2011 - 1 L 161/09  

    Notarielles Vermittlungsverfahren ungleich anhängigem Gerichtsverfahren;

  • VG Berlin, 01.06.2011 - 20 L 151.11  

    Auskunfts- oder Akteneinsichtsrecht im ununionsrechtlichen Verfahren zur Prüfung

  • VG Berlin, 19.06.2014 - 2 K 221.13  

    Informationen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, vormals

  • VG Berlin, 14.01.2011 - 9 K 73.09  

    Höhe des Altersrentenanspruchs eines Mitglieds des Versorgungswerks der

  • VG Frankfurt/Main, 18.05.2010 - 7 K 1645/09  

    Beweisbeschluss nach § 99 VwGO

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   BVerwG, 08.01.2009 - 7 C 22.08   

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht