Rechtsprechung
   VGH Bayern, 04.06.2008 - 7 CE 08.10101, 7 CE 08.10102, 7 CE 08.10104, 7 CE 08.10106, 7 CE 08.10108   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,75006
VGH Bayern, 04.06.2008 - 7 CE 08.10101, 7 CE 08.10102, 7 CE 08.10104, 7 CE 08.10106, 7 CE 08.10108 (https://dejure.org/2008,75006)
VGH Bayern, Entscheidung vom 04.06.2008 - 7 CE 08.10101, 7 CE 08.10102, 7 CE 08.10104, 7 CE 08.10106, 7 CE 08.10108 (https://dejure.org/2008,75006)
VGH Bayern, Entscheidung vom 04. Juni 2008 - 7 CE 08.10101, 7 CE 08.10102, 7 CE 08.10104, 7 CE 08.10106, 7 CE 08.10108 (https://dejure.org/2008,75006)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,75006) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Niedersachsen, 29.10.2010 - 2 NB 388/09

    Zulassung zum Studiengang Zahnmedizin - Wintersemester 2009/2010

    Eine faktisch feststellbare Trennung in einen vorklinischen und einen klinischen Teil reicht nicht aus, um daraus entgegen den geltenden eindeutigen Bestimmungen konkrete Folgerungen etwa im Hinblick auf die Ausweisung von Teilstudienplätzen abzuleiten (Senat, Beschl. v. 1.9.2009 - 2 NB 620/08 u. a. - Bayerischer VGH, Beschl. v. 4.6.2008 - 7 CE 08.10101 -, juris Langtext Rdnr. 13).
  • VGH Bayern, 21.07.2009 - 7 CE 09.10090

    Zahnmedizin LMU (Wintersemester 2008/2009); Hochschulpakt 2020;

    f) Da es in der Zahnmedizin im Unterschied zur Humanmedizin keine kapazitätsrechtlich zu beachtende Unterscheidung zwischen einem vorklinischen und einem klinischen Studienabschnitt gibt, kann es hier, wie die Vorschrift des § 35 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 HZV deklaratorisch bestätigt, auch zu keiner Ausweisung oder Vergabe von Teilstudienplätzen kommen (BayVGH vom 4.6.2008 Az. 7 CE 08.10101 u.a.).
  • OVG Niedersachsen, 08.06.2011 - 2 NB 423/10

    Zulassung zum Studium der Zahnmedizin im Wintersemester 2010/2011 - Universität

    Eine faktisch feststellbare Trennung in einen vorklinischen und einen klinischen Teil reicht nicht aus, um daraus entgegen den geltenden eindeutigen Bestimmungen konkrete Folgerungen etwa im Hinblick auf die Ausweisung von Teilstudienplätzen abzuleiten (Senat, Beschl. v. 29.10.2010 - 2 NB 388/09 u. a. -, juris Langtext Rdnr. 47; Beschl. v. 1.9.2009 - 2 NB 620/08 u. a. - Bayerischer VGH, Beschl. v. 4.6.2008 - 7 CE 08.10101 -, juris Langtext Rdnr. 13).
  • OVG Niedersachsen, 15.12.2011 - 2 NB 104/11

    Zulassung zum Studium der Zahnmedizin im Sommersemester 2011 an der

    Eine faktisch feststellbare Trennung in einen vorklinischen und einen klinischen Teil reicht nicht aus, um daraus entgegen den geltenden eindeutigen Bestimmungen konkrete Folgerungen etwa im Hinblick auf die Ausweisung von Teilstudienplätzen abzuleiten (Senat, Beschl. v. 8.6.2011 - 2 NB 423/10 u.a. -, juris Langtext Rdnr. 42; Beschl. v. 29.10.2010 - 2 NB 388/09 u.a. -, juris Langtext Rdnr. 47; Beschl. v. 1.9.2009 - 2 NB 620/08 u.a. - Bayerischer VGH, Beschl. v. 4.6.2008 - 7 CE 08.10101 -, juris Langtext Rdnr. 13).
  • VG Regensburg, 16.12.2014 - RO 1 Z 14.10057

    Kein Recht auf außerkapazitären Zugang zum Studium der Zahnmedizin

    Schon mit Beschlüssen vom 4.6.2008 (Az. 7 CE 08.10094 und 7 CE 08.10101 u.a.) sowie vom 23.10.2009 (Az. 7 CE.10567 u.a.) hat der Bayer. Verwaltungsgerichtshof im Hinblick auf den "Hochschulpakt 2020" ausführlich dargelegt, dass sich daraus kein Recht auf außerkapazitären Zugang zum Hochschulstudium ableiten lässt und die zu seiner Umsetzung ergriffenen hochschulplanerischen Maßnahmen keine individuellen Ansprüche auf Schaffung von Ausbildungskapazitäten in einzelnen Studienfächern vermitteln.
  • VG Regensburg, 16.06.2015 - RO 1 E Z 15.10036

    Antrag auf vorläufigen Zulassung zum Studium wegen Nichtausschöpfung von

    Schon mit Beschlüssen vom 4.6.2008 (Az. 7 CE 08.10094 und 7 CE 08.10101 u.a.) sowie vom 23.10.2009 (Az. 7 CE 09.10567 u.a.) hat der Bayer. Verwaltungsgerichtshof im Hinblick auf den "Hochschulpakt 2020" ausführlich dargelegt, dass sich daraus kein Recht auf außerkapazitären Zugang zum Hochschulstudium ableiten lässt und die zu seiner Umsetzung ergriffenen hochschulplanerischen Maßnahmen keine individuellen Ansprüche auf Schaffung von Ausbildungskapazitäten in einzelnen Studienfächern vermitteln.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht