Rechtsprechung
   ArbG Mainz, 07.01.2008 - 7 Ca 1055/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,44680
ArbG Mainz, 07.01.2008 - 7 Ca 1055/07 (https://dejure.org/2008,44680)
ArbG Mainz, Entscheidung vom 07.01.2008 - 7 Ca 1055/07 (https://dejure.org/2008,44680)
ArbG Mainz, Entscheidung vom 07. Januar 2008 - 7 Ca 1055/07 (https://dejure.org/2008,44680)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,44680) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LAG Rheinland-Pfalz, 09.06.2008 - 5 Sa 58/08

    Fristlose Kündigung wegen angedrohter Arbeitsunfähigkeit nach verweigerter

    Auf die Berufung der Beklagten wird das Urteil des Arbeitsgerichts Mainz - Auswärtige Kammern Bad Kreuznach - vom 07.01.2008 - 7 Ca 1055/07 - hinsichtlich der Ziffern 1) und 3) aufgehoben; die Klage wird insoweit abgewiesen.

    Das Arbeitsgericht Koblenz - Auswärtige Kammern Bad Kreuznach - hat daraufhin durch Urteil vom 07.01.2008 - 7 Ca 1055/07 - festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis der Parteien durch die fristlose Kündigung vom 17.08.2007 nicht beendet worden ist, sondern bis zum 15.09.2007 fortbestanden hat und, soweit für das Berufungsverfahren von Belang, die Beklagte zur Zahlung von 1.529,50 EUR brutto nebst Zinsen sowie weiteren 1.877,00 EUR brutto nebst Zinsen abzüglich gezahlter 944, 75 EUR netto verurteilt.

    unter Abänderung des Urteils des Arbeitsgerichts Mainz vom 07.01.2008 (Aktenzeichen 7 Ca 1055/07) die Klage abzuweisen, soweit die Verurteilung über die Erteilung eines qualifizierten Arbeitszeugnisses hinausgeht.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht