Weitere Entscheidung unten: VG Neustadt, 10.03.1994

Rechtsprechung
   FG München, 13.05.1994 - 7 K 1802/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,30949
FG München, 13.05.1994 - 7 K 1802/93 (https://dejure.org/1994,30949)
FG München, Entscheidung vom 13.05.1994 - 7 K 1802/93 (https://dejure.org/1994,30949)
FG München, Entscheidung vom 13. Mai 1994 - 7 K 1802/93 (https://dejure.org/1994,30949)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,30949) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • DB 1994, 2371
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • FG München, 05.04.2001 - 7 K 317/98

    Keine Freistellung einer Organgesellschaft vom Zinsabschlag nach § 44a Abs.5

    Der Organschaftsvertrag als derartige individuell-rechtliche Gestaltung dürfe daher im Rahmen des Freistellungsverfahrens nicht berücksichtigt werden (BFH-Urteile vom 20. Dezember 1995 I R 118/94, BStBl II 1996, 199; vom 10. Juli 1996 I R 84/95, DStR 1996, 1891 ; Scheune, DB 1993, 1594; FG München, Urteil vom 13. Mai 1994 7 K 1802/93, EFG 1995, 270).
  • FG Saarland, 06.04.1995 - 1 K 46/95
    Dies ist jedoch nicht der Fall (ebenso FG München, Urteil vom 23. Mai 1994, 7 K 1802/93, n.v.).
  • FG Mecklenburg-Vorpommern, 27.06.1995 - 1 K 88/94
    Der unbestimmte Rechtsbegriff "Art der Geschäfte" wird in Literatur und Rechtsprechung im Ergebnis übereinstimmend abstrakt ausgelegt (Beschluß des FG Düsseldorf vom 14. November 1994 10 V 3285/94 A (AO), EFG 1995, 271; Scheuerle, DB 1993, 1594, 1595 und DB 1994, 1897, 1898), d. h. individuelle Verhältnisse des jeweiligen Unternehmens (Urteil des FG München vom 13. Mai 1994 7 K 1802/93, EFG 1995, 270) oder Geschäftsgebaren (Scheuerle, DB 1994, 1897, 1898), z. B. mangelhafte Geschäftsführung, oder eine schlichte Marktsituation (Riegler in Littmann/Bitz/Meincke, Das Einkommensteuerrecht, Band 3, § 44 a Anm. 24) bleiben außer Betracht.
  • FG Brandenburg, 22.02.1995 - 2 K 397/94
    Nach dem Wortlaut der Vorschrift ist die Abstandnahme vom Steuerabzug nur dann vorgesehen, wenn die (zeitweilige) Überbesteuerung des Gläubigers der Kapitalerträge gerade aufgrund der Art der Geschäfte auf Dauer besteht (ebenso: Finanzgericht München, Urteil vom 13.05.1994 - 7 K 1802/93, Rev. eingelegt, Az. des BFH: I R 115/94).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   VG Neustadt, 10.03.1994 - 7 K 1802/93.NW   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,37569
VG Neustadt, 10.03.1994 - 7 K 1802/93.NW (https://dejure.org/1994,37569)
VG Neustadt, Entscheidung vom 10.03.1994 - 7 K 1802/93.NW (https://dejure.org/1994,37569)
VG Neustadt, Entscheidung vom 10. März 1994 - 7 K 1802/93.NW (https://dejure.org/1994,37569)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,37569) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht