Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 31.01.2017 - 7 KS 97/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,2813
OVG Niedersachsen, 31.01.2017 - 7 KS 97/16 (https://dejure.org/2017,2813)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 31.01.2017 - 7 KS 97/16 (https://dejure.org/2017,2813)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 31. Januar 2017 - 7 KS 97/16 (https://dejure.org/2017,2813)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,2813) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Eisenbahnrechtliche Plangenehmigung für den Rückbau einer Weichenverbindung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Kein Rückbau von Weichen mit besonderem Nutzen für Störungsszenarien!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 12.11.2018 - 11 D 96/17

    Ankommen auf den Inhalt und die Vollständigkeit der in physischer Form

    vgl. OVG Lüneburg, Urteil vom 31. Januar 2017- 7 KS 97/16 -, juris, Rn. 65; Vallendar/Wurster, in: Hermes/Sellner, AEG, Kommentar, 2. Aufl. 2014, § 18 Rn. 270.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 7. Juli 1978 - IV C 79.76 -, BVerwGE 56, 110 = juris, Rn. 59; OVG Lüneburg, Urteil vom 31. Januar 2017 - 7 KS 97/16 -, juris, Rn. 65.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 26. Juli 1993 - 4 A 5.93 -, juris, Rn. 5; OVG Lüneburg, Urteil vom 31. Januar 2017 - 7 KS 97/16 -, juris, Rn. 65.

  • VG Stade, 27.03.2019 - 1 A 3271/16

    Wasserrechtlicher Planfeststellungsbeschluss für ein Sandabbauvorhaben

    Die von der Behörde gegebene Begründung ist im Streitfall Grundlage der gerichtlichen Überprüfung der Planfeststellung (vgl. dazu sowie zum Folgenden: Nds. OVG, Urteil vom 31. Januar 2017 - 7 KS 97/16 -, Rn. 66 m.w.N., juris).

    Mit den Ausführungen des Beklagten, insbesondere in seinem Schriftsatz vom 20. April 2018, konnte der Abwägungsausfall schon deshalb nicht beseitigt werden, da späteres ("nachgeschobenes") Vorbringen der Planfeststellungsbehörde in einem verwaltungsgerichtlichen Verfahren nur erläuternde Bedeutung zukommt (vgl. Nds. OVG, Urteil vom 31. Januar 2017 - 7 KS 97/16 -, Rn. 66, juris).

  • OVG Niedersachsen, 23.05.2019 - 7 KS 78/17

    Abfallrechtliche Planfeststellung; Teilversagung

    Der Zeitpunkt des Ergehens der Planungsentscheidung ist für die Beurteilung der Rechtsmäßigkeit regelmäßig auch dann maßgeblich, wenn es sich - wie hier - um eine negative Entscheidung handelt, d. h. der begehrte Planfeststellungsbeschluss abgelehnt wird (vgl. Urteil des Senats vom 31.01.2017 - 7 KS 97/16 -, juris; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 10.11.2011 - 5 S 2436/10 -, juris).

    Es ist nicht die Aufgabe der Verwaltungsgerichte, durch eigene Ermittlungen ersatzweise zu planen (vgl. Urteil des Senats vom 31.01.2017 - 7 KS 97/16 -, juris, m. w. N.).

  • VG Hannover, 22.10.2019 - 4 A 4950/18

    Wasserrechtliche Planfeststellung

    Nicht planerisch gerechtfertigt ist ein Vorhaben, von dem feststeht, dass sich auch die Null-Variante als ebenso sinnvoll oder noch zweckmäßiger erweisen würde (OVG Lüneburg, Urteil vom 31.01.2017 - 7 KS 97/16 -, juris Rn. 44 - 48).
  • VG Hamburg, 05.06.2019 - 7 K 7639/19

    Im Rahmen der Anfechtung (durch mittelbar Betroffene) eines

    Die Grundsätze zur Angebotsplanung betreffen Vorhaben zur Verbesserung der Funktion einer bestehenden - in der Regel: Verkehrs- - Infrastruktur, an deren Betrieb ein öffentliches Interesse besteht (vgl. hierzu und zum Folgenden BVerwG, Urt. v. 11.8.2016, 7 A 1.15, juris Rn. 61; Urt. v. 2.4.2009, 7 VR 1.09, juris Rn. 8; Urt. v. 13.12.2007, 4 C 9.06, juris Rn. 50; Urt. v. 9.11.2006, 4 A 2001/06, juris Rn. 37; Urt. v. 16.3.2006, 4 A 1073.04, juris Rn. 281; Urt. v. 20.4.2005, 4 C 18.03, juris Rn. 24 ff.; Urt. v. 11.7.2001, 11 C 14.00, juris Rn. 45; VGH Mannheim, Urt. v. 20.11.2018, 5 S 2138/16, juris Rn. 172; vgl. auch OVG Lüneburg, Urt. v. 31.1.2017, 7 KS 97/16, juris Rn. 49).
  • VG Hamburg, 05.06.2019 - 7 K 7639/16

    Planfeststellungsbeschluss zum Gewässerausbau für Hafeninfrastrukturanlagen (sog.

    Die Grundsätze zur Angebotsplanung betreffen Vorhaben zur Verbesserung der Funktion einer bestehenden - in der Regel: Verkehrs- - Infrastruktur, an deren Betrieb ein öffentliches Interesse besteht (vgl. hierzu und zum Folgenden BVerwG, Urt. v. 11.8.2016, 7 A 1.15, juris Rn. 61; Urt. v. 2.4.2009, 7 VR 1.09, juris Rn. 8; Urt. v. 13.12.2007, 4 C 9.06, juris Rn. 50; Urt. v. 9.11.2006, 4 A 2001/06, juris Rn. 37; Urt. v. 16.3.2006, 4 A 1073.04, juris Rn. 281; Urt. v. 20.4.2005, 4 C 18.03, juris Rn. 24 ff.; Urt. v. 11.7.2001, 11 C 14.00, juris Rn. 45; VGH Mannheim, Urt. v. 20.11.2018, 5 S 2138/16, juris Rn. 172; vgl. auch OVG Lüneburg, Urt. v. 31.1.2017, 7 KS 97/16, juris Rn. 49).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht