Weitere Entscheidungen unten: KG, 02.05.2007 | OLG Celle, 12.09.2007

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 10.04.2007 - 7 U 143/06   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • buskeismus.de PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zur Verletzung des allgemeinen Unternehmenspersönlichkeitsrechts durch Szenen in einem auf historischen Vorgängen beruhenden Spielfilm

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verfilmung der Vorgänge um die Beruhigungsmittel Contergan und Contergan forte; Unterlassungsansprüche begründende Erstbegehungsgefahr bei Aufnahme von Äußerungen in ein Drehbuch sowie dem Vorliegen eines fertigen Spielfilms bei einem Sender; Abwägung zwischen der Kunstfreiheit und dem allgemeinen Unternehmenspersönlichkeitsrecht; Anwendbarkeit des Art. 2 Abs. 1 GG auf juristische Personen; Einschränkung der Freiheit der Darstellung in Bezug auf reale Vorgänge

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Contergan-Film beschäftigt das Bundesverfassungsgericht

  • faz.net (Pressebericht)

    Fernsehen: Urteile gegen Contergan-Film weitgehend aufgehoben

  • IRIS Merlin (Kurzinformation)

    Teilerfolg im Streit um Contergan-Film des WDR

Besprechungen u.ä.

  • journalist.de (Interview mit Bezug zur Entscheidung)

    Pressekammer Hamburg - Im Zweifel für den Kläger

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zu den Urteilen des OLG Hamburg vom 10.04.2007, Az.: 7 U 141/06, 7 U 142/06, 7 U 143/06 und 7 U 144/06 (Filmische Darstellung des Falles "Contergan")" von RA Michael Fricke, original erschienen in: ZUM 2007, 487 - 490.

Papierfundstellen

  • ZUM 2007, 483
  • afp 2007, 146



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)  

  • BVerfG, 29.08.2007 - 1 BvR 1225/07

    Eilanträge abgelehnt: Contergan-Film darf im November ausgestrahlt werden

    das Urteil des Hanseatischen Oberlandesgerichts vom 10. April 2007 - 7 U 143/06 -.

    Für weitere Einzelheiten wird auf das in dem Ausgangsverfahren der Beschwerde 1 BvR 1226/07 ergangenen Berufungsurteils Bezug genommen (OLG Hamburg vom 10. April 2007, - 7 U 143/06 -, AfP 2007, S. 146 ff.).

  • OLG Hamburg, 16.12.2008 - 7 U 49/08

    Unterlassungsanspruch: Persönlichkeitsrechtsverletzung durch die Verbreitung

    Diesem Hauptsacheverfahren vorausgegangen war ein Verfahren auf Erlass einer einstweiligen Verfügung (Az. des Hanseatischen Oberlandesgerichts 7 U 143/06).
  • OLG Köln, 21.07.2016 - 15 W 42/16

    Beschwerde gegen Spielfilm über Gladbecker Geiseldrama ohne Erfolg

    Selbst wenn aber ein Drehbuch bereits verfasst sein sollte, wäre die erforderliche Erstbegehungsgefahr nicht allein deswegen gegeben (vgl. Hans. OLG Hamburg, Urt. v. 10.04.2007 - 7 U 143/06 -, ZUM 2007, 483 m. zust. Anmerkung Fricke).
  • OLG München, 14.09.2007 - 18 W 1902/07

    Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts von Personen der Zeitgeschichte bei

    Damit unterscheidet sich der vorliegende Fall von dem Sachverhalt, der Gegenstand der Entscheidung des OLG Hamburg vom 10.04.2007 (ZUM 2007, 483 - Contergan -) war.
  • LG Köln, 06.10.2010 - 28 O 652/10

    Verbreitung einer Restaurantkritik durch eine nicht in Wettbewerbsabsicht

    Auch Unternehmen genießen Persönlichkeitsschutz, soweit sie in ihrem Tätigkeitsbereich in ihrem sozialen Geltungsanspruch als Wirtschaftsunternehmen betroffen werden (HansOLG, Urt. v. 10.04.2007, Az. 7 U 143/06, LG Berlin, Urt. v. 14.05.2009, Az. 27 O 250/09).
  • LG Köln, 19.01.2011 - 28 O 810/10

    Verfügungsanspruch auf Untersagung einer potenziell wettbewerbschädigenden

    Auch Unternehmen genießen Persönlichkeitsschutz, soweit sie in ihrem Tätigkeitsbereich in ihrem sozialen Geltungsanspruch als Wirtschaftsunternehmen betroffen werden (Hans.OLG, Urt. v. 10.04.2007, Az. 7 U 143/06, LG C, Urt. v. 14.05.2009, Az. 27 O 250/09) Auf das durch diese Vorschriften geschützte Unternehmerpersönlichkeitsrecht gewährleistet u.a. den Schutz vor Äußerungen, die geeignet sind, sich abträglich auf das Ansehen des Unternehmens, insbesondere ihr Bild in der Öffentlichkeit auszuwirken.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Rechtsprechung
   KG, 02.05.2007 - 7 U 143/06   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Forderungskaufvertrag wegen unerlaubter Rechtsberatung nichtig?

  • Jurion

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Nichtigkeit eines Forderungskaufvertrags wegen unerlaubter Rechtsberatung? (IBR 2007, 1235)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Rechtsprechung
   OLG Celle, 12.09.2007 - 7 U 143/06   

Volltextveröffentlichung

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht