Rechtsprechung
   VGH Bayern, 20.04.2016 - 7 ZB 15.2774   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,9174
VGH Bayern, 20.04.2016 - 7 ZB 15.2774 (https://dejure.org/2016,9174)
VGH Bayern, Entscheidung vom 20.04.2016 - 7 ZB 15.2774 (https://dejure.org/2016,9174)
VGH Bayern, Entscheidung vom 20. April 2016 - 7 ZB 15.2774 (https://dejure.org/2016,9174)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,9174) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • BAYERN | RECHT

    BayHSchWO § 18 Abs. 2; VwGO § 124 Abs. 2 Nr. 3; VwGO § 124a Abs. 4 S. 4
    Öffentlichkeit der Stimmenauszählung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anwendbarkeit des Grundsatzes der Öffentlichkeit der Wahl auf Hochschulwahlen; Öffentlichkeit der Stimmenauszählung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anwendbarkeit des Grundsatzes der Öffentlichkeit der Wahl auf Hochschulwahlen; Öffentlichkeit der Stimmenauszählung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Bayern, 05.01.2018 - 7 ZB 18.31

    Verlinkung eines Internetangebots mit rechtsextremem Inhalt

    Das Darlegungserfordernis des § 124a Abs. 4 Satz 4 VwGO setzt insoweit die Formulierung einer bestimmten, höchstrichterlich noch ungeklärten und für die Berufungsentscheidung erheblichen Rechts- oder Tatsachenfrage voraus, außerdem die Angabe, worin die allgemeine, über den Einzelfall hinausgehende Bedeutung bestehen soll sowie die Darlegung der Entscheidungserheblichkeit (BayVGH B.v. 20.4.2016 - 7 ZB 15.2774 - juris; Happ in Eyermann, VwGO, 14. Aufl. 2014, § 124a Rn. 72).
  • VGH Bayern, 12.12.2017 - 7 ZB 16.2346

    Verbot eines im Internet verbreiteten Rundfunkangebots

    Das Darlegungserfordernis des § 124a Abs. 4 Satz 4 VwGO setzt insoweit die Formulierung einer bestimmten, höchstrichterlich noch ungeklärten und für die Berufungsentscheidung erheblichen Rechts- oder Tatsachenfrage voraus, außerdem die Angabe, worin die allgemeine, über den Einzelfall hinausgehende Bedeutung bestehen soll sowie die Darlegung der Entscheidungserheblichkeit (BayVGH B.v. 20.4.2016 - 7 ZB 15.2774 - juris; Happ in Eyermann, VwGO, 14. Aufl. 2014, § 124a Rn. 72).
  • VGH Bayern, 14.08.2018 - 7 ZB 18.471

    Erfolgloser Berufungszulassungsantrag gegen die Exmatrikulation

    Das Darlegungserfordernis des § 124a Abs. 4 Satz 4 VwGO setzt insoweit die Formulierung einer bestimmten, höchstrichterlich noch ungeklärten und für die Berufungsentscheidung erheblichen Rechts- oder Tatsachenfrage voraus, außerdem die Angabe, worin die allgemeine, über den Einzelfall hinausgehende Bedeutung bestehen soll sowie die Darlegung der Entscheidungserheblichkeit (BayVGH, B.v. 20.4.2016 - 7 ZB 15.2774 - juris; Happ in Eyermann, VwGO, 14. Aufl. 2014, § 124a Rn. 72).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht