Rechtsprechung
   LSG Hessen, 21.09.2007 - L 7/10 AL 185/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,4060
LSG Hessen, 21.09.2007 - L 7/10 AL 185/04 (https://dejure.org/2007,4060)
LSG Hessen, Entscheidung vom 21.09.2007 - L 7/10 AL 185/04 (https://dejure.org/2007,4060)
LSG Hessen, Entscheidung vom 21. September 2007 - L 7/10 AL 185/04 (https://dejure.org/2007,4060)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,4060) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Sozialgerichtsbarkeit.de

    Arbeitslosenversicherung

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verletzung einer Pflicht zur Auskunft und Beratung durch eine Behörde als Voraussetzung für einen sozialrechtlichen Herstellungsanspruch; Möglichkeit der Ersetzung einer fehlenden Arbeitslosmeldung im Wege des sozialrechtlichen Herstellungsanspruchs; Beratung über eine ...

  • Wolters Kluwer

    (Arbeitslosengeld - Anspruchsdauer - Spontanberatungspflicht der Bundesanstalt für Arbeit - Verschiebung der Arbeitslosmeldung - sozialrechtlicher Herstellungsanspruch)

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Arbeitslosmeldung - Arbeitsagentur muss über Arbeitslosmeldung beraten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Arbeitslosenversicherung: Aufschub einer Arbeitslosmeldung auf einen späteren Zeitpunkt ist rechtens

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Schadensersatz wegen rechtzeitiger Arbeitslosmeldung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Schadensersatz wegen rechtzeitiger Arbeitslosmeldung

  • archive.org (Leitsatz/Kurzinformation)

    Aufschub einer Arbeitslosmeldung auf einen späteren Zeitpunkt ist rechtens

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    WANN MUSS ICH MICH ARBEITSLOS MELDEN- IMMER UNVERZÜGLICH ?

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Aufschub einer Arbeitslosmeldung auf einen späteren Zeitpunkt ist rechtens

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Arbeitslosenversicherung: Aufschub einer Arbeitslosmeldung auf einen späteren Zeitpunkt ist rechtens

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    Anspruch auf Arbeitslosengeld, Beratungspflicht der Bundesagentur für Arbeit bei Aufschub eines Leistungsantrags für längere Anspruchsdauer, sozialrechtlicher Herstellungsanspruch

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LSG Hamburg, 21.03.2018 - L 2 AL 52/17

    Anspruch auf Arbeitslosengeld

    Es sei anerkannt, dass die Beklagte als zuständiger Träger verpflichtet sei, Arbeitslose ohne konkretes Beratungsersuchen auf Gestaltungsmöglichkeiten in Bezug auf die Dauer des Arbeitslosengeldanspruchs zu beraten, insbesondere wenn sich bei einem Aufschub des Arbeitslosengeldantrags möglicherweise eine längere Anspruchsdauer ergebe (Hinweis auf Bundessozialgericht (BSG), Urteil vom 5. September 2006 - B 7a AL 70/05 R, SozR 4-4100 § 106 Nr. 1; Hessisches Landessozialgericht (LSG), Urteil vom 21. September 2007 - L 7/10 AL 185/04, juris).
  • LSG Sachsen-Anhalt, 20.07.2011 - L 2 AL 88/09

    Bestandsschutzregelung bei der Berechnung des Arbeitslosengeldanspruchs

    Etwas anderes ergibt sich auch nicht aus dem von der Klägerin zitierten Urteil des Hessischen Landessozialgerichts vom 21.September 2007 (AZ: L 7/10 AL 185/04 - zitiert nach juris).
  • SG Karlsruhe, 10.03.2010 - S 9 R 2163/08

    Witwerrentenanspruch nach § 303 SGB 6 - Anwendbarkeit des bis zum 31.12.1985

    Letztlich muss die Korrektur auch mit dem jeweiligen Gesetzeszweck im Einklang stehen (vgl. Hessisches Landessozialgericht [LSG], Urteil vom 21. September 2007 - L 7/10 AL 185/04, Rdnr. 19 unter Hinweis auf Bundessozialgericht [BSG], Urteil vom 1. April 2004, SozR 4-4300 § 137 Nr. 1).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht