Rechtsprechung
   LG Frankenthal, 12.05.2016 - 8 O 208/15   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW

    §§ 323, 346, 437 BGB

  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 31 BGB, § 133 BGB, § 157 BGB, § 323 Abs 1 BGB, § 346 Abs 1 BGB
    Fahrzeugkaufvertrag: Rücktritt aufgrund manipulierter Software; Erforderlichkeit einer Fristsetzung zur Nacherfüllung

  • verkehrslexikon.de

    Zum Rücktritt vom Fahrzeugkaufvertrag aufgrund manipulierter Software

  • ra-skwar.de

    VW-Abgasskandal

  • rabüro.de

    Zum Rücktritt von einem Fahrzeugkauf im Zusammenhang mit dem sog. VW-Abgasskandal"

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • autokaufrecht.info (Kurzinformation)

    Frist zur Nachbesserung bei vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeugen


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • Justiz Rheinland-Pfalz (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Zivilverfahren zum sogenannten VW-Abgasskandal

Papierfundstellen

  • VersR 2016, 1516



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (36)  

  • LG Krefeld, 14.09.2016 - 2 O 72/16  

    Zeitliche Unzumutbarkeit der Nacherfüllung des Schummelsoftwaremangels durch den

    3 BGB wegen Unzumutbarkeit vollständig entbehrlich gewesen (a.A. LG Frankenthal, Urteil v. 12.05.2016 - 8 O 208/15).
  • OLG Celle, 30.06.2016 - 7 W 26/16  

    Prozesskostenhilfe: Mangelhaftigkeit eines vom VW-Abgasskandal betroffenen Kfz

    Fahrzeuge mit einer manipulierten Abgassoftware sind im Sinn des § 434 Abs. 1 BGB mangelbehaftet (vgl. etwa LG Frankenthal, 8 O 208/15, Urteil vom 12.05.2016).
  • LG Krefeld, 14.09.2016 - 2 O 83/16  

    Erheblicher Fahrzeugmangel bei softwaregesteuerter Täuschung über die Abgaswerte

    3 BGB wegen Unzumutbarkeit entbehrlich (a.A. LG Frankenthal, Urteil v. 12.05.2016 - 8 O 208/15).
  • OLG Hamm, 21.06.2016 - 28 W 14/16  

    Bewilligung von Prozesskostenhilfe an eine vom Abgasskandal betroffene VW-Kundin

    Welche Frist als angemessen anzusehen ist, ist nicht ohne weiteres festzulegen (s. dazu LG Frankenthal, Urt. v. 12.05.2016, 8 O 208/15, zit. nach juris).
  • LG Hagen, 18.10.2016 - 3 O 66/16  

    Berechtigung zum Rücktritt bei Autokauf mit Schummelsoftware

    B.1.a); LG Braunschweig, Urt. v. 12.10.2016 - 4 O 202/16, Rn. 19; von denjenigen, die Ansprüche aus anderen Gründen verneint haben: LG Paderborn, Urt. v. 17.05.2016 - 2 O 381/15, juris Rn. 16; LG Paderborn, Urt. v. 09.06.2016 - 3 O 23/16, juris Rn. 27; LG Dortmund, Urt. v. 12.05.2016 - 25 O 6/16, juris Rn. 26; LG Münster, Urt. v. 14.03.2016 - 11 O 341/15, juris Rn. 18; LG Bochum, Urt. v. 16.03.2016 - 2 O 424/15 [richtig: 2 O 425/15 - d. Red.] , juris Rn. 17; LG Frankenthal, Urt. v. 12.05.2016 - 8 O 208/15, juris Rn. 21; offengelassen von: LG Düsseldorf, Urt. v. 23.08.2016 - 6 O 413/15, juris Rn. 21; LG Bielefeld, Urt. v. 02.05.2016 - 3 O 318/15; LG München I, Urt. v. 14.04.2016 - 23 O 23033/15, juris Rn. 23).

    Von einigen wird vertreten, ein Mangel liege (jedenfalls) dann vor, wenn die Durchführung eines Softwareupdates zur Beseitigung der Umschaltlogik und die Umstellung auf einen einheitlichen Modus des Abgassystems im Prüf- und Fahrbetrieb aufgrund einer Anordnung des Kraftfahrt-Bundesamts zwingend notwendig ist, um nicht den Verlust der Betriebserlaubnis zu riskieren (LG Frankenthal, Urt. v. 12.05.2016 - 8 O 208/15, juris Rn. 21; LG Oldenburg, Urt. v. 01.09.2016 - 16 O 790/16, juris Rn. 26).

    In jedem Fall genügt es aber für die Annahme eines Sachmangels, wenn die im erworbenen Fahrzeug verwendete Software einem Software-Update unterzogen werden muss, um entsprechenden Auflagen des Kraftfahrtbundesamtes zu genügen und nicht den Verlust der allgemeinen Betriebserlaubnis zu riskieren (LG Frankenthal, Urt. v. 12.05.2016 - 8 O 208/15, juris Rn. 21; LG Oldenburg, Urt. v. 01.09.2016 - 16 O 790/16, juris Rn. 26).

  • LG Oldenburg, 01.09.2016 - 16 O 790/16  

    Kaufsache mangelhaft: Wann ist ein Rücktritt wegen Unerheblichkeit

    Wenn es dem Kläger m.a.W. nicht freisteht, dem Rückruf seines Fahrzeugs im Laufe des Jahres 2016 Folge zu leisten und dessen Zulassung zum Straßenverkehr damit zu erhalten, dann kann aus dem derzeitigen Fehlen des beim Rückruf aufzuspielenden Software-Updates auch auf die Mangelhaftigkeit des klägerischen Fahrzeugs geschlossen werden (LG Frankenthal, Urteil vom 12. Mai 2016 - 8 O 208/15).

    Anders als das Landgericht Frankenthal (Az.: 8 O 208/15) meint, ist es dem Kläger nicht zumutbar, bis Ende 2016 zu warten, damit die Beklagte den Mangel beseitigen kann.

  • LG Aachen, 06.12.2016 - 10 O 146/16  

    Rückabwicklung eines Neuwagen-Kaufvertrages im Rahmen des sog. VW-Abgasskandals

    Gleichermaßen wies das klägerische Fahrzeug im maßgeblichen Zeitpunkt des Gefahrenübergangs deshalb nicht die zu erwartende Beschaffenheit auf, weil das Fahrzeug - auch nach dem Vorbringen der Beklagten - zwingend einem Software-Update unterzogen werden muss, um den entsprechenden Auflagen des KBA zu genügen und keine Betriebsuntersagung gemäß § 5 FZV zu riskieren (vgl. Anlage K 42, Bl. 539 d.A.; LG Frankenthal, Urteil vom 12.05.2016, 8 O 208/15, BeckRS 2016, 08996)).

    Vorliegend kann dahinstehen, wie lange eine angemessene Frist zu bemessen gewesen wäre und insbesondere ob es für den Kläger zumutbar gewesen wäre auf die Freigabe der Software-Lösung durch das KBA zu warten (in diese Richtung: LG Frankenthal, Urteil vom 12.05.2016, 8 O 208/15, BeckRS 2016, 08996).

  • LG Krefeld, 19.07.2017 - 7 O 147/16  

    Abgasskandal: VW verurteilt

    Die Beklagte zu 1) muss sich ein arglistiges Verschweigen der Beklagten zu 2) auch nicht zurechnen lassen (vgl. OLG Celle v. 30.06.2016 - 7 W 26/16; LG Krefeld v. 14.09.2016 - 2 O 83/16; LG Frankenthal v. 12.05.2016 - 8 O 208/15; Steenbuck , MDR 2016, 185, 190).
  • LG Kleve, 31.03.2017 - 3 O 252/16  

    VW Abgasskandal, Frist zur Mangelbeseitigung, sekundäre Darlegungslast, Verstoß

    Daher kann aus dem derzeitigen Fehlen des beim Rückruf aufzuspielenden Software-Updates auch auf die Mangelhaftigkeit des klägerischen Fahrzeugs geschlossen werden (ebenso LG Frankenthal, Urteil vom 12.05.2016 - 8 O 208/15).
  • LG Arnsberg, 14.06.2017 - 1 O 25/17  

    Schadensersatzpflicht der Volkswagen AG im VW-Abgasskandal - § 826 BGB

    Ein arglistiges Verhalten der Beklagten zu 2) muss sich die Beklagte zu 1) auch nicht zurechnen lassen, da es sich bei der Beklagten zu 1) um eine rechtlich selbstständige Vertragshändlerin handelt (LG Frankenthal, Urt. v. 12.05.2016 - 8 O 208/15).
  • LG Düsseldorf, 23.08.2016 - 6 O 413/15  

    AUDI-Abgas-Manipulationssoftware - Keine Rückzahlung des Kaufpreises

  • LG Baden-Baden, 27.04.2017 - 3 O 123/16  

    Fehlende Zulassungsfähigkeit als Mangel eines Gebrauchtwagens - VW-Abgasskandal

  • LG Braunschweig, 29.12.2016 - 6 O 58/16  

    Volkswagen AG

  • LG Kempten, 29.03.2017 - 13 O 808/16  

    Beschaffenheitsvereinbarung kann sich auch aus dem Gesprächskontext oder den

  • LG Dortmund, 29.09.2016 - 25 O 49/16  

    Voraussetzungen eines Anspruchs auf Rücktritt vom Kaufvertrag eines Skoda-Pkws

  • LG Amberg, 07.09.2017 - 24 O 1012/16  

    Schadensersatzansprüche, Prospekthaftung

  • LG Osnabrück, 31.05.2017 - 5 O 2218/16  

    Ersatzlieferung eines Audi A1 aus der aktuellen Serie - VW-Abgasskandal

  • LG Frankfurt/Main, 20.10.2016 - 23 O 149/16  

    Rücktritt vom Kaufvertrag wegen "Schummelsoftware" - VW-Abgasskandal

  • LG Bonn, 07.10.2016 - 15 O 41/16  

    Rücktritt vom Kauf eines Leasingfahrzeugs - VW-Abgasskandal

  • LG Hechingen, 10.03.2017 - 1 O 165/16  

    Neuwagenkaufvertrag: Arglistanfechtung gegenüber dem Vertragshändler wegen

  • OLG Hamm, 18.05.2017 - 2 U 39/17  

    Abgasskandal, arglistige Täuschung, Zurechnung

  • LG Dortmund, 12.05.2016 - 25 O 6/16  

    Zum Anspruch auf Rückabwicklung eines PKW-Kaufvertrages wegen Verwendung von

  • LG Essen, 04.09.2017 - 16 O 245/16  
  • LG Hagen, 16.03.2017 - 4 O 93/16  

    Rücktritt vom Kaufvertrag über einen VW Tiguan CUP 2.0 TDI - VW-Abgasskandal

  • LG Darmstadt, 27.03.2017 - 13 O 543/16  

    VW-Abgasskandal: Unmöglichkeit der Ersatzlieferung beim Gattungskauf

  • LG Arnsberg, 14.06.2017 - 1 O 227/16  
  • LG Bielefeld, 30.06.2017 - 7 O 201/16  

    Keine Nachbesserungsfrist von mehr als sechs Monaten im VW-Abgasskandal

  • LG Essen, 16.09.2016 - 16 O 165/16  

    Rückabwicklung eines Kfz-Kaufvertrages i.R.d. sog. VW-Abgasskandals; Erhöhter

  • LG Münster, 28.06.2017 - 2 O 165/16  

    (Schadensersatzrechtliche) Rückabwicklung eines Kaufvertrags über einen Neuwagen

  • LG Landau/Pfalz, 13.06.2017 - 2 O 259/16  

    Nacherfüllung durch Lieferung eines "aktualisierten" Neuwagens - VW-Abgasskandal

  • LG Aurich, 02.09.2016 - 3 O 234/16  

    Kein Rücktritt vom Kaufvertrag trotz Manipulationssoftware - VW-Abgasskandal

  • LG Aachen, 04.05.2017 - 10 O 422/14  
  • LG Bamberg, 24.10.2016 - 2 O 21/16  

    Nachliefern eines mangelfreien Fahrzeuges

  • LG Aachen, 21.03.2017 - 10 O 177/16  

    Lieferungsbegehren eines mangelfreien Neufahrzeuges gegenüber dem Vertragshändler

  • LG Frankenthal, 11.05.2017 - 5 O 41/16  
  • LG Landau/Pfalz, 11.07.2016 - 2 O 17/16  

    "VW-Abgasskandal", Anfechtung, Rückabwicklung eines Kaufvertrages

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht