Rechtsprechung
   OVG Rheinland-Pfalz, 20.09.2018 - 8 A 11958/17.OVG   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,34503
OVG Rheinland-Pfalz, 20.09.2018 - 8 A 11958/17.OVG (https://dejure.org/2018,34503)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 20.09.2018 - 8 A 11958/17.OVG (https://dejure.org/2018,34503)
OVG Rheinland-Pfalz, Entscheidung vom 20. September 2018 - 8 A 11958/17.OVG (https://dejure.org/2018,34503)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,34503) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 5 Abs 1 BImSchG, § 34 BNatSchG, § 44 Abs 1 BNatSchG, § 1 Abs 1 UmwRG, § 2 Abs 1 UmwRG
    Immissionsschutzrecht

  • ponte-press.de PDF (Volltext/Auszüge)

    Nachträgliche Kumulation von Windenergieanlagen; standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalls; Interimsverfahren

  • esovgrp.de

    BImSchG § 5,BImSchG § ... 5 Abs 1,BNatSchG § 34,BNatSchG § 44,BNatSchG § 44 Abs 1,UmwRG § 1,UmwRG § 1 Abs 1,UmwRG § 2,UmwRG § 2 Abs 1,UmwRG § 2 Abs 4,UmwRG § 4,UmwRG § 4 Abs 1,UmwRG § 8,UmwRG § 8 Abs 1,UVPG Anl 1 F:2010,UVPG Anl 1 Nr 1 F:2010,UVPG Anl 1 Nr 1.6 F:2010,UVPG Anl 1 Nr 1.6.3 F:2010,UVPG Anl 2 F:2010,UVPG Anl 2 Nr 2 F:2010,UVPG § 3a F:2010,UVPG § 3b F:2010,UVPG § 3c F:2010,UVPG § 5 Abs 3 F:2017,UVPG § 5 F:2017,UVPG § 7 Abs 2 F:2017,UVPG § 7 F:2017
    Abschaltalgorithmus, absoluter Verfahrensfehler, allgemeine Vorprüfung, Anlage, Artenschutz, Artenschutzrecht, Aufhebungsanspruch, Bechsteinfledermaus, betrieblicher Zusammenhang, DIN ISO 9613-2, Einzelfall, enger Zusammenhang, Erhaltungsziel, FFH-Gebiet, Fledermaus, ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abschaltalgorithmus; absoluter Verfahrensfehler; allgemeine Vorprüfung; Anlage; Artenschutzrecht; Aufhebungsanspruch; Bechsteinfledermaus; betrieblicher Zusammenhang; DIN ISO 9613-2; enger Zusammenhang; Erhaltungsziel; FFH-Gebiet; Fledermausschutz; gerichtliche ...

  • rechtsportal.de

    Voraussetzungen für eine "nachträgliche Kumulation" von Windenergieanlagen; Prüfung der aufgeführten Schutzkriterien bei einer standortbezogenen Vorprüfung des Einzelfalls hinsichtlich einer spezifischen Gefährdung ökologischer Schutzfunktionen der Schutzgebiete; ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen für eine "nachträgliche Kumulation" von Windenergieanlagen; Prüfung der aufgeführten Schutzkriterien bei einer standortbezogenen Vorprüfung des Einzelfalls hinsichtlich einer spezifischen Gefährdung ökologischer Schutzfunktionen der Schutzgebiete; ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)

  • BVerwG, 26.09.2019 - 7 C 5.18

    Abschaltung; Addition; Artenschutz; Beteiligungsberechtigung; Brutstätte;

    Angesichts dieses Befundes lässt sich Anderes auch nicht aus dem Umstand herleiten, dass im Einleitungssatz der Nummer 2 Nutzungs- und Schutzkriterien anders als Qualitätskriterien ausdrücklich erwähnt werden (vgl. etwa VGH Mannheim, Beschluss vom 25. Januar 2018 - 10 S 1681/17 - ZNER 2018, 161 Rn. 18; OVG Koblenz, Urteil vom 20. September 2018 - 8 A 11958/17 - ZNER 2018, 569 Rn. 93; Balla, NuR 2017, 239 ).
  • VGH Baden-Württemberg, 17.12.2019 - 10 S 566/19

    Baustopp für Windparks Länge und Blumberg sowie vorläufiges Rodungsverbot für

    Aus dem vom Beigeladenen zitierten Urteil des OVG Rheinland-Pfalz vom 20.09.2018 - 8 A 11958/17 - (juris) lässt sich schon insofern nichts Gegenteiliges herleiten, weil diese Entscheidung anders als die vorliegende keinen Fall eines UVP-pflichtigen Vorhabens betraf (vgl. § 2 Abs. 4 Satz 2 UmwRG).
  • VGH Baden-Württemberg, 14.04.2020 - 3 S 6/20

    Vereinbarkeit des § 13b BauGB mit Europarecht; Vorrang der Innenentwicklung ist

    Denn ein Rechtsbehelf, der einen Plan betrifft, ist nur begründet, wenn im konkreten Fall tatsächlich eine Umweltprüfung durchgeführt werden muss (vgl. OVG Rheinl.-Pfalz, Urt. v. 20.09.2018 - 8 A 11958/17 - juris, Rn. 123 und Bunge, Umwelt-Rechtsbehelfegesetz, Komm., 2. Aufl., 2019, Rn.126 zu § 2).
  • VGH Bayern, 15.07.2020 - 15 N 18.2110

    Fehlende Antragsbefugnis einer Nachbargemeinde gegen einen Bebauungsplan für

    Unabhängig von der umstrittenen Frage, ob das Interimsverfahren trotz der grundsätzlichen Bindungswirkung der TA Lärm als normkonkretisierender Verwaltungsvorschrift nach Maßgabe der LAI-Hinweise mit Stand 30. Juni 2016 nach dem Stand der Technik für eine hinreichende Aussagekraft der Lärmprognose schon bei der Begutachtung für das Verfahren der Bauleitplanung hätte herangezogen werden müssen (vgl. BayVGH, B.v. 7.5.2018 - 22 ZB 17.2088 u.a. - UPR 2019, 220 = juris Rn. 33 ff.; B.v. 7.5.2018 - 22 ZB 17.2134 u.a. - NuR 2019, 781 = juris Rn. 34 ff.; B.v. 7.5.2018 - 22 ZB 17.2032 u.a. - NuR 2019, 132 = juris Rn. 33 f.; OVG RhPf, U.v. 20.9.2018 - 8 A 11958/17 - ZNER 2018, 569 = juris Rn 128 f. m.w.N.; NdsOVG, B.v. 11.3.2019 - 12 ME 105/18 - BauR 2019, 1136 = juris Rn. 65 ff. VGH BW, B.v. 25.1.2018 - 10 S 1681/17 - VBlBW 2018, 335 = juris Rn. 25; B.v. 19.6.2018 - 10 S 186/18 - BauR 2018, 1398 = juris Rn 11; OVG NW, B.v. 15.3.2018 - 8 B 736/17 - juris Rn. 74; VG Düsseldorf, U.v. 1.3.2018 - 28 K 5087/17 - juris Rn. 39 ff.; VG Darmstadt, B.v. 24.8.2018 - 6 L 4907/17.DA - juris Rn. 191), lag im vorliegenden Fall aber schon vor der Erhebung des Normenkontrollantrags am 3. Oktober 2018 ein weiteres, für das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren erstelltes - aktuelleres - Gutachten der ... ... mbH vom 10. April 2018 ("Windpark S. - Untersuchungen zum Schallimmissionsschutz und Schattenwurf im Rahmen des immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahrens") für dieselben, auch der Bauleitplanung zugrundeliegenden Anlagentypen vor.
  • VG Kassel, 17.02.2020 - 7 K 6271/17

    Windenergie; Drittanfechtung durch Naturschutzvereinigung; "verspätete"

    Nach dem Willen des Gesetzgebers soll nun die Legaldefinition des Windparks in Anlehnung an die Kumulationsregelung erfolgen (vgl. § 3b Abs. 2 UVPG a. F., der auf Windparks eigentlich keine Anwendung findet: Sangenstedt, in: Landmann/Rohmer Umweltrecht, § 3b UVPG, 40. EL 2003, Rn. 13; so aber OVG Koblenz, Urteil vom 20. September 2018 - 8 A 11958/17, Rn. 84, juris).

    Es genügen vielmehr Umstände, aus denen sich ein die Vorhaben koordinierendes und dem/den Betreiber(n) zurechenbares Verhalten hinreichend verlässlich ableiten lässt (vgl. § 3b Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 UVPG a. F.: zu Schweineställen: BVerwG, Urteil vom 17. Dezember 2015 - 4 C 7.14, 4 C 8.14, 4 C 9.14, 4 C 10.14, 4 C 11.14, Rn. 18, juris; BVerwG, Urteil vom 18. Juni 2015 - 4 C 4.14, Rn. 25, juris; zu Windparks: OVG Koblenz, Urteil vom 20. September 2018 - 8 A 11958/17, Rn. 84, juris; VGH München, Urteil vom 30. Juni 2017 - 22 B 15.2365, Rn. 108, juris; Arnold, in: Hoppe/Beckmann/Kment, UVPG/UmwRG, 5. Aufl. 2018, § 10 UVPG, Rn. 17).

    Die allgemeine Vorprüfung des Einzelfalls hat sämtliche Kriterien der Anlage 2 zum UVPG - Merkmale der Vorhaben (Nummer 1), Standort der Vorhaben (Nummer 2) und Merkmale der möglichen Auswirkungen (Nummer 3) - in den Blick zu nehmen, während die standortbezogene Vorprüfung für Vorhaben mit geringer Größe oder Leistung lediglich besondere örtliche Gegebenheiten gemäß den in der Anlage 2 Nummer 2 zum UVPG aufgeführten Schutzkriterien zu berücksichtigen hat (OVG Koblenz, Urteil vom 20. September 2018 - 8 A 11958/17, Rn. 72, juris; OVG Münster, Urteil vom 18. Mai 2017 - 8 A 975/15, Rn. 72, 79, juris;VGH München, Beschluss vom 2. November 2016 - 22 CS 16.2048, Rn. 30, juris; VG Kassel, Beschluss vom 4. April 2016 - 1 L 2532/15.KS , Rn. 71 ff., juris; Sangenstedt, in: Landmann/Rohmer, Umweltrecht, § 3c UVPG, 41. EL 2003, Rn. 36).

  • VG Koblenz, 10.06.2020 - 4 K 702/17

    Ortsgemeinde kann Bau von Windenergieanlagen nicht verhindern

    auch die Legaldefinition des § 3b Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 UVPG, wonach ­ bei technischen oder sonstigen Anlagen ­ ein enger Zusammenhang in diesem Sinne nur gegeben ist, wenn die Vorhaben auf demselben Betriebs- oder Baugelände liegen und mit gemeinsamen betrieblichen oder baulichen Einrichtungen verbunden sind (OVG RP, Urteil vom 20. September 2018 ­ 8 A 11958/17.OVG ­, juris Rn. 78).

    Die Kammer geht mit der Rechtsprechung des OVG RP (Urteil vom 20. September 2018, a.a.O., juris Rn. 84) von WEA als technische Anlagen aus, die nur unter § 3b Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 UVPG zu subsumieren sind und nicht (auch) unter Nr. 2 der Vorschrift:.

    Zu den diesbezüglichen Voraussetzungen führt das OVG RP (Urteil vom 20. September 2018, a.a.O, Rn. 78) aus:.

  • OVG Niedersachsen, 11.03.2019 - 12 ME 105/18

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigung für WEA (Nachbarklage)- Beschwerde im

    Dieses Normverständnis steht mit der ganz herrschenden Meinung in der obergerichtlichen Rechtsprechung und Literatur im Einklang und wird inzwischen auch durch die am 29. Juli 2017 in Kraft getretene Novellierung des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung gestützt (vgl. OVG Rh.-Pf., Urt. v. 20.9.2018 - 8 A 11958/17 -, ZNER 2018, 569 ff., hier zitiert nach juris, Rnrn. 93 und 95, m. w. N.).
  • BVerwG, 26.09.2019 - 7 C 3.18

    Klage gegen zwei erteilte immissionsschutzrechtliche Genehmigungen zur Errichtung

    Angesichts dieses Befundes lässt sich Anderes auch nicht aus dem Umstand herleiten, dass im Einleitungssatz der Nummer 2 Nutzungs- und Schutzkriterien anders als Qualitätskriterien ausdrücklich erwähnt werden (vgl. VGH Mannheim, Beschluss vom 25. Januar 2018 - 10 S 1681/17 - ZNER 2018, 161 Rn. 18; OVG Koblenz, Urteil vom 20. September 2018 - 8 A 11958/17 - ZNER 2018, 569 Rn. 93; Balla, NuR 2017, 239 ).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 08.05.2019 - 8 B 10483/19

    Allgemeine Vorprüfung; Artenschutzrecht; Bebauungsplan; Beherbergungsbetrieb;

    Ist dies indessen derzeit nicht der Fall, so kommt der Behörde auch hinsichtlich der Einschätzung der Kollisionsgefahr für Rotmilane durch den Betrieb von Windenergieanlagen weiterhin eine naturschutzfachliche Einschätzungsprärogative zu, in deren Rahmen es weiterhin nicht zu beanstanden ist, wenn sie die maßgeblichen - gerade in Auseinandersetzung mit dem "Helgoländer Papier" für die grünlandreichen Mittelgebirgslagen von Rheinland-Pfalz getroffenen - Einschätzungen im "Naturschutzfachlichen Rahmen" als aktuellen Stand der Wissenschaft ansieht und ihren Untersuchungen zugrunde legt (so die ständige Rechtsprechung des Senats, vgl. z.B. Urteil vom 20. September 2018 - 8 A 11958/17.OVG -, juris, Rn. 114).

    Diese Einschätzung ist in der Rechtsprechung beider für das Immissionsschutzrecht zuständigen Senate des OVG Rheinland-Pfalz bis in die jüngste Zeit als fachlich nicht zu beanstanden und dem Stand der Wissenschaft entsprechend akzeptiert worden (vgl. zum einen das Urteil des 8. Senats vom 20. September 2018, a.a.O., zum anderen die Beschlüsse des 1. Senats vom 14. Januar 2019 - 1 B 11314/18.OVG -, n.v., S. 5 f. des Beschlussumdrucks, sowie vom 28. Januar 2019 - 1 B 11215/18.OVG -, n.v., S. 7 des Beschlussumdrucks).

  • BVerwG, 26.09.2019 - 7 C 6.18

    Klage gegen eine erteilte immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Errichtung

    Angesichts dieses Befundes lässt sich Anderes auch nicht aus dem Umstand herleiten, dass im Einleitungssatz der Nummer 2 Nutzungs- und Schutzkriterien anders als Qualitätskriterien ausdrücklich erwähnt werden (vgl. VGH Mannheim, Beschluss vom 25. Januar 2018 - 10 S 1681/17 - ZNER 2018, 161 Rn. 18; OVG Koblenz, Urteil vom 20. September 2018 - 8 A 11958/17 - ZNER 2018, 569 Rn. 93; Balla, NuR 2017, 239 ).
  • OVG Sachsen, 18.06.2020 - 1 B 232/20

    Anschließen

  • BVerwG, 26.09.2019 - 7 C 7.18

    Klage gegen eine erteilte immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Errichtung

  • VGH Bayern, 10.07.2019 - 22 B 17.124

    Nachbarklage gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für drei

  • OVG Niedersachsen, 28.06.2019 - 12 ME 57/19

    Immissionsschutzrechtlicher Genehmigung für WEA (Verbandsklage)- Beschwerde im

  • VG Düsseldorf, 19.09.2019 - 28 K 3594/17
  • VG Neustadt, 18.11.2019 - 4 K 564/18
  • VG Düsseldorf, 27.06.2019 - 28 L 779/19

    UVP-Vorprüfung standortbezogen Windpark Windfarm Artenschutzprüfung Tötungsrisiko

  • VG Neustadt, 09.01.2020 - 4 K 1544/18
  • VG Trier, 20.11.2018 - 9 K 2664/18

    Klage gegen immissionsschutzrechtliche Genehmigung für drei Windenergieanlagen in

  • VG Münster, 17.01.2020 - 10 K 7302/17

    Windrad Loevelingloh in Münster-Hiltrup darf sich weiter drehen

  • OVG Berlin-Brandenburg, 29.01.2020 - 11 B 5.18

    Zu den Wirkungen eines Moratoriums zur Sicherung regionalplanerischer

  • VG Münster, 17.01.2020 - 10 K 435/17

    Windrad Loevelingloh in Münster-Hiltrup darf sich weiter drehen

  • VG Bayreuth, 28.11.2019 - B 2 K 17.135

    Immissionsschutzrechtliche Genehmigung, Genehmigung von Windkraftanlagen,

  • VG Neustadt, 18.11.2019 - 4 K 503/18
  • VG Neustadt, 19.12.2019 - 4 K 1155/18
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht