Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 06.03.2009 - 8 A 2064/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,22703
OVG Nordrhein-Westfalen, 06.03.2009 - 8 A 2064/08 (https://dejure.org/2009,22703)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 06.03.2009 - 8 A 2064/08 (https://dejure.org/2009,22703)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 06. März 2009 - 8 A 2064/08 (https://dejure.org/2009,22703)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,22703) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 06.02.2015 - 2 A 1394/13

    Wann ist ein Ersatzbauvorhaben im Außenbereich zulässig?

    vgl. aber bereits an dieser Stelle zur Unterscheidung von Darstellungen und (verbindlichen) Festsetzungen eines Landschaftsplans: OVG NRW, Beschlüsse vom 6. März 2009 - 8 A 2064/08 -, juris Rn. 13 ff., und vom 13. Juni 1996 - 10 A 188/96 -, juris Rn. 23.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.10.2009 - 10 A 1074/08

    Anspruch auf Erteilung einer begehrten Baugenehmigung zur Errichtung eines

    OVG NRW, Urteil vom 19.1.2001 8 A 2049/99 , BRS 64 Nr. 215; Beschluss vom 6.3.2009 - 8 A 2064/08 - juris.
  • VG Gelsenkirchen, 09.04.2019 - 6 K 9097/16

    Befreiung; Bauverbot; Landschaftsplan

    Festsetzungen eines Landschaftsplans können bereits nach der gesetzlichen Wertung den Vorhaben nach § 35 Abs. 4 BauGB entgegen gehalten werden, vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW), Beschlüsse vom 6. März 2009 - 8 A 2064/08 - und vom 13. Juni 1996 - 10 A 188/96 -, jeweils juris, sodass keine Veranlassung für eine entsprechende Abwägung bestand.

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 6. März 2009, - 8 A 2064/08 -, vom 21. Juli 1999, - 10 A 1699/99 - und vom 13. Juni 1996 - 10 A 188/96 - jeweils zur alten Rechtslage, juris, Bei der in den Gebäuden Q. XX und XX ausgeübten Wohnnutzung handelt es sich entgegen der Annahme des Klägers auch nicht um eine bei Erlass des Landschaftsplans rechtmäßig ausgeübte Nutzung, die nach 3.3 III Ziffer 4 der allgemeinen Festsetzungen für alle Landschaftsschutzgebiete von dem Bauverbot unberührt bliebe.

    OVG NRW, Beschlüsse vom 30. Januar 2017 - 8 A 1205/14 - und vom 6. März 2009 - 8 A 2064/08 - Urteile vom 19. Januar 2001 - 8 A 2049/99 - und vom 5. September 2017 - 8 A 1125/14 -, juris; Lütkes/Ewer, Kommentar zum BNatSchG, 2. Aufl. 2018, § 67 Rdn. 12.

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 6. März 2009, - 8 A 2064/08 -, vom 21. Juli 1999, - 10 A 1699/99 - und vom 13. Juni 1996 - 10 A 188/96 - jeweils zur alten Rechtslage, juris.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.01.2017 - 8 A 1205/14

    Erteilung einer Befreiung von den Verboten des Landschaftsplans zum Zweck der

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 6. März 2009 - 8 A 2064/08 -, juris Rn. 10 f. und vom 6. Mai 2002 - 8 A 198/01 -, juris Rn. 11 f., jeweils zu § 69 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) aa) LG NRW; Gellermann, in: Landmann/ Rohmer, Umweltrecht, Band II, Stand Mai 2015, § 67 BNatSchG Rn. 15; Heugel, in: Lütkes/Ewer, BNatSchG, 2011, § 67 Rn. 12; Louis, NuR 1995, 62 (66); Sauthoff, in: Schlacke, GK-BNatSchG, 2012, § 67 Rn. 22.
  • VG Köln, 01.09.2017 - 2 K 4709/16
    Zum anderen findet § 35 Abs. 4 BauGB dann keine Anwendung, wenn dem Vorhaben nicht bloß Darstellungen des Landschaftsplans, sondern - wie im vorliegenden Fall - gar seine Festsetzungen entgegenstehen, vgl. insoweit OVG NRW, Beschluss vom 06.03.2009 - 8 A 2064/08 unter Bezugnahme auf OVG NRW, Beschluss vom 13.06.1996 - 10 A 188/96.

    Insoweit ist vorliegend bereits kein atypischer Sachverhalt gegeben, vgl. nur OVG NRW, Beschluss vom 06.03.2009 - 8 A 2064/08 sowie OVG NRW, Urteil vom 19.01.2001 - 8 A 2049/99, beide zu § 69 LG NRW; Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht, Urteil vom 08.02.2013 - 1 A 287/11 -, juris (Rn. 78 ff. m.w.N.); Lau in: Frenz/Müggenborg, Bundesnaturschutzgesetz, 2. Aufl. 2016, § 67 Rn. 4 m.N.;  Vgl. zu den Voraussetzungen eines erforderlichen "atypischen Sachverhalts" ferner VG Köln, Urteil vom 05. September 2017 - 2 K 6600/15.

  • VG Köln, 18.06.2013 - 14 K 2114/11

    Naturschutzrechtliche Befreiung von den Festsetzungen eines Landschaftsplans

    OVG NRW, Urteil vom 19. Januar 2001 - 8 A 2049/99 -, Rdn. 25 f. mwN und Beschluss vom 06.03.2009 - 8 A 2064/08 -, Rdn. 10 jeweils zu § 69 LG NRW, zitiert nach Juris.

    vgl. zu dieser Unterscheidung OVG NRW, Beschluss vom 06.03.2009 - 8 A 2064/08 - a. a. O.

  • VG Arnsberg, 01.09.2009 - 4 K 2858/07

    Kein "Bewirtschaftungszentrum" in Rüthener Jagdrevier

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen - OVG NRW -, Beschluss vom 6. März 2009 - 8 A 2064/08 -, juris, Rdnr. 21; Schulte, in: Boeddinghaus/Hahn/Schulte, Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen, Kommentar, Loseblatt, Stand: Juni 2008, § 75, Rdnr. 139.
  • VG Arnsberg, 01.09.2009 - 4 K 1559/08

    Kein "Bewirtschaftungszentrum" in Rüthener Jagdrevier

    vgl. Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen - OVG NRW -, Beschluss vom 6. März 2009 - 8 A 2064/08 -, juris; Schulte, in: Boeddinghaus/Hahn/Schulte, Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen, Kommentar, Loseblatt, Stand: Juni 2008, § 75, Rdnr. 139.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht