Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 27.06.2002 - 8 A 4782/99.A   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,202
OVG Nordrhein-Westfalen, 27.06.2002 - 8 A 4782/99.A (https://dejure.org/2002,202)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 27.06.2002 - 8 A 4782/99.A (https://dejure.org/2002,202)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A (https://dejure.org/2002,202)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,202) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    GG Art. 16 a
    Türkei, Kurden, Aleviten, Gruppenverfolgung, Dorfzerstörung, Razzien, Festnahme, Parteien, Verfolgungsdichte, Religiös motivierte Verfolgung, Amtswalterexzesse, Folter, Terrorismusbekämpfung, Religiös motivierte Verfolgung, Wehrdienstentziehung, Sippenhaft, Nachfluchtgründe, Subjektive Nachfluchtgründe, Exilpolitische Betätigung, Vereine, Funktionäre, Überwachung im Aufnahmeland, Strafnachrichtenaustausch, Kirchenasyl, Wanderkirchenasyl, Publikationen, Medienberichterstattung, MED-TV, Offener Brief, Interne Fluchtalternative, Verfolgungssicherheit, Existenzminimum, Situation bei Rückkehr, Grenzkontrollen, Drittstaatenregelung, Einreise, Beweislast

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Asylrecht: Gruppenverfolgung von Kurden und Aleviten in der Türkei, Inländische Fluchtalternative

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Negativfeststellung der Gruppenverfolgung von Kurden in der Türkei; Inländische Fluchtalternative; Asylerhebliche Verfolgung ohne individualisierten Separatismusverdacht; Politische Verfolgung von Kurden in der Türkei bei der Erfüllung ihrer Wehrpflicht oder im Zusammenhang mit einer etwaigen Bestrafung wegen Wehrdienstentziehung oder Fahnenflucht; Voraussetzungen eines beachtlich wahrscheinlichen Verfolgungsrisikos für türkische Staatsangehörige bei exilpolitischen Aktivitäten in der Bundesrepublik Deutschland; Gefahr der Verfolgung von Vorstandsmitgliedern eines eingetragenen exilpolitischen Vereins; Gefahr der Sippenhaft

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • nrw.de (Pressemitteilung)

    Keine Gruppenverfolgung der Kurden in der Türkei

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (193)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.04.2005 - 8 A 273/04

    asylrechtsrelevante Lage in der Türkei

    OVG Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 28. Oktober 1998 - 25 A 1284/96.A -, vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A - und vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -.

    Der Senat hält an seiner gefestigten Rechtsprechung, dass Kurden in der Türkei keiner Gruppenverfolgung unterliegen, vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteile vom 28. Oktober 1998 - 25 A 1284/96.A -, vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A - und vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A - ebenso: VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 17. Dezember 2001 - A 12 S 169/99 - OVG Bremen, Urteil vom 30. Mai 2001 - 2 A 346/99.A - OVG Niedersachsen, Urteil vom 11. Oktober 2000 - 2 L 4591/94 - OVG Sachsen, Urteil vom 9. Oktober 2003 - A 3 B 4054/98 - OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 29. April 1999 - A 1 S 155/97 -, S. 7; OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 4. März 2002 - 4 L 356/94 - OVG Thüringen, Urteil vom 25. November 1999 - 3 KO 165/96 (2) - Hessischer VGH, Urteil vom 5. August 2002 - 12 UE 2982/00.A -, ESVGH 53, 60 (nur LS) (seit Anfang 2002 keine Gruppenverfolgung mehr); im Ergebnis (eine inländische Fluchtalternative in der Westtürkei bejahend) auch OVG Berlin, Urteile vom 14. Oktober 2003 - 6 B 7.03 -, und vom 20. November 2003 - 6 B 11.03 - OVG Hamburg, Urteil vom 26. Januar 2005 - 4 Bf 36/96.A - offengelassen: Bayerischer VGH, Beschluss vom 31. Juli 1997 - 11 BA 96.33483 - OVG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 29. November 2001 - 3 L 9/95 - OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 26. Januar 2001 - 10 A 11907/00 - (keine landesweite Gruppenverfolgung, Vorliegen einer örtlichen Gruppenverfolgung offen gelassen); OVG Saarland, Beschluss vom 27. Oktober 2000 - 9 Q 56/00 -, auch unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen weiter fest.

    Das in den Vordergrund gerückte Bemühen der Sicherheitskräfte, jegliche Versuche, der kurdischen Sprache und Kultur sowie einem wie auch immer gearteten kurdischen Selbstverständnis Ausdruck zu verleihen, schon weit im Vorfeld derartiger Bemühungen und so effektiv wie möglich zu unterbinden, vgl. hierzu OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, hat aufgrund der Reformen, die den Gebrauch der kurdischen Sprache betreffen, nur scheinbar an Bedeutung verloren.

    Kaya, Gutachten vom 25. Oktober 2004 an OVG Nordrhein-Westfalen; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, S. 31 f., m.w.N.

    Durch die vorstehend beschriebenen Ereignisse sieht sich der Senat in seiner Einschätzung, vgl. schon Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, S. 31, bestätigt, dass die zahlenmäßige Abnahme der Fälle von Razzien und Dorfevakuierungen während der Dauer der Waffenruhe nicht die Annahme rechtfertigt, dass die türkischen Sicherheitskräfte aus grundsätzlichen Erwägungen von diesen Mitteln der Bekämpfung vermeintlich oder tatsächlich separatistischer Bestrebungen Abstand genommen hätten.

    OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, S. 34 ff.

    OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, S. 34 ff., m.w.N.

    OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, S. 38 ff.

    Mit der Verordnung über den Unterricht in verschiedenen, traditionell von türkischen Bürgern in ihrem Alltag gesprochenen Dialekten ist die AKP-Regierung einer im Jahr 2001 im Rahmen einer vielbeachteten Kampagne erhobenen Forderung kurdischer Schüler, Studenten und Eltern nach einem muttersprachlichen Unterricht, deren Teilnehmer straf- bzw. disziplinarrechtlich verfolgt wurden, vgl. dazu OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, S. 45 f., nur scheinbar nachgekommen.

    Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, S. 52 ff., m.w.N.

    Wegen näherer Einzelheiten vgl. OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, S. 53 f., m.w.N.

    OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, S. 57 ff.

    An seiner früheren Rechtsprechung, OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A - im wesentlichen ebenso: VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 24. Februar 2000 - A 12 S 1825/97 - Urteil vom 17. Dezember 2001 - A 12 S 169/99 - OVG Berlin, Urteil vom 20. November 2003 - 6 B 11.03 - OVG Bremen, Urteil vom 13. Juni 2001 - 2 A 17/95.A - OVG Sachsen, Urteil vom 27. Februar 1997 - A 4 S 293/96 -, S. 17; OVG Niedersachsen, Urteil vom 11. Oktober 2000 - 2 L 4591/94 - teilweise abweichend (Sippenhaft wird - widerlegbar - vermutet bei Verwandten ersten Grades eines polizeilich Gesuchten) Hessischer VGH, Urteil vom 5. August 2002 - 12 UE 2982/00.A - vgl. auch OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 4. März 2002 - 4 L 356/94 - (Sippenhaftgefahr schon für Kinder ab 11 Jahren) und OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 31. August 2001 - 10 A 10746/01.OVG - (Sippenhaft auch bei Kleinkindern), hält der Senat insoweit nicht mehr fest.

    Kaya, Gutachten vom 25. Oktober 2004 an OVG Nordrhein-Westfalen; vgl. auch OVG Berlin, Urteil vom 14. Oktober 2003 - 6 B 7.03 - zu den Ausschreitungen des Näheren OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, S. 98 ff.

    OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, S. 101 f.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.12.2002 - 8 A 1236/99
    vgl. OVG NRW, Urteil vom 11. März 1996 - 25 A 5801/94.A - Urteil vom 3. Juni 1997 - 25 A 3631/95.A - Urteil vom 28. Oktober 1998 - 25 A 1283/96.A - Urteil vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A - und Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, UA S. 94 m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, UA S. 93/94; Urteil vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A -, Rdnrn. 244 bis 249 m.w.N.

    vgl. zum Ganzen: OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, UA S. 62 ff. m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, UA S. 71; Urteil vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A -, Rdnrn. 263 und 309.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, UA S. 63; Urteil vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A -, Rdnr. 265 m.w.N.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, UA S. 71; Urteil vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A -, Rdnr. 310 jeweils m.w.N.

    vgl. zu Vorstehendem: OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, UA S. 74 f.; Urteil vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A -, Rdnrn. 312 - 314 jeweils m.w.N.

    vgl. auch zu Folgendem: OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A - UA S. 76 f.; Urteil vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A -, Rdnrn. 316 - 320, jeweils m.w.N.

    vgl. auch zu Folgendem: OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A - UA S. 69; Urteil vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A -, Rdnrn. 278 - 281.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, UA S. 66; Urteil vom 25. Januar 2000 - 8 A 1292/96.A -, Rdnr. 272/273.

    vgl. dazu OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 - 8 A 4782/99.A -, UA S. 74 m.w.N.

  • VG Aachen, 15.01.2004 - 6 K 364/01

    Rechtliche Ausgestaltung der Anerkennung als Asylberechtigter und der

    Personen, auf die diese Annahme zutrifft, waren jedoch nach unveränderter Erkenntnislage sowohl im Zeitpunkt des Erlasses des Anerkennungsbescheides als auch des Widerrufsbescheides landesweit in der Gefahr, Opfer politisch motivierter Verfolgungsmaßnahmen zu werden, vgl. OVG NRW, Urteile vom 29. Juni 1995 -25 A 889/93.A-, Entscheidungsabdruck (EA) S. 9 f., vom 25. Januar 2000 -8 A 2221/96.A-, EA S. 81 ff. und vom 27. Juni 2002 -8 A 4782/99.A-, (juris), EA S. 93 ff., 101 f.

    Nach wie vor besteht jedoch eine landesweite Verfolgungsgefahr für Personen, die individuell in einen Separatismusverdacht geraten sind, vgl. OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 -8 A 4782/99.A-, a.a.O., und Beschluss vom 12. Februar 2003 -8 A 615/03.A-; Auswärtiges Amt, Lagebericht vom 12. August 2003, S. 8 f., 19 ff., 31 ff., 36 ff., 41 ff.

    Ein einmal aufgetauchter Verdacht wird vielmehr bestehen bleiben, vgl. ausdrücklich: OVG NRW, Urteile vom 30. Januar 2001 -8 A 5803/00.A-, EA S. 6 f., und vom 27. Juni 2002 -8 A 4782/99.A-, a.a.O., EA S. 37, 101, sowie Schlesw.-Holst.

    Die Feststellung von Abschiebungshindernissen wird durch das -auch im vorliegenden Fall festgestellte- Vorliegen der Voraussetzungen des § 51 Abs. 3 AuslG nicht ausgeschlossen, vgl. BVerwG, Urteil vom 30. März 1999 -9 C 31.98-, a.a.O.; OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 -8 A 4782/99.A-, a.a.O., EA S. 107; VGH BW, Urteil vom 10. Juli 2002 -13 S 1871/01- (juris).

    Die Kammer geht in Übereinstimmung mit der Rechtsprechung des Berufungsgerichtes, vgl. OVG NRW, Urteile vom 30. Januar 1995 -25 A 4705/94.A- , EA S. 36 f., vom 29. Juni 1995 -25 A 889/93.A-, EA S. 6 f., vom 11. März 1996 -25 A 5801/94.A-, EA S. 24 f., 36 ff., 87 f., vom 3. Juni 1997 -25 A 3631/95.A-, EA S. 28 ff., 112 f., vom 28. Oktober 1998 -25 A 1284/96.A-, EA S. 17 ff., 77 ff., vom 25. Januar 2000 -8 A 2221/96.A-, EA S. 24 ff., 83 ff. und vom 27. Juni 2002 -8 A 4782/99.A-, a.a.O., EA S. 34 ff.

    Landesweit nicht vor Verfolgung sicher ist allein der, der sich aus Sicht der Sicherheitskräfte vor Ort einem individuellen, gegen seine Person gerichteten PKK- Verdacht ausgesetzt hat, vgl. OVG NRW, Urteile vom 27. Juni 2002 -8 A 4782/99.A-, a.a.O., EA S. 34 ff., 37, 101 f., und vom 25. Januar 2000 -8 A 1292/96.A-, EA S. 33, 83 ff., sowie Beschluss vom 30. Januar 2001 -8 A 5803/00.A-, EA S. 5 f.

    Zwar kann insbesondere die nicht ordnungsgemäße Rückgabe der überlassenen Waffe den Verdacht nach sich ziehen, die Guerillas zu unterstützen, vgl. OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 -8 A 4782/99.A-, a.a.O., EA S. 37; Saarl.OVG, Urteil vom 14. Februar 2001 -9 R 4/99-; Aydin, Gutachten vom 15. Dezember 2000 an VG Aachen; Kaya, Gutachten vom 2. Mai 2001 an VG Bremen und vom 15. Dezember 2002 an VG Berlin.

    Darüber hinaus ist davon auszugehen, dass die türkischen Behörden durch den mit der Bundesrepublik Deutschland gepflegten gegenseitigen Strafnachrichtenaustausch, vgl. hierzu im Einzelnen: OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 -8 A 4782/99.A-, a.a.O., EA S. 66 ff., von den erheblichen Haftstrafen des Klägers und deren Hintergrund erfahren haben werden.

    Allein der Umstand der Asylantragstellung wird einen solchen Verdacht nicht begründen können, vgl. OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 -8 A 4782/99.A-, a.a.O., EA S. 89.

    Bei einer Ausreise in die Türkei hat der Kläger keine Gruppenverfolgung wegen seiner kurdischen Volkszugehörigkeit zu befürchten, denn von einer solchen Gefahr ist -auch unter Berücksichtigung der Ereignisse nach der Verhaftung und Verurteilung des PKK-Vorsitzenden Öcalan- bis in die heutige Zeit nicht auszugehen, vgl. OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 -8 A 4782/99.A-, a.a.O., EA S. 20 ff.

    Überdies besteht die Möglichkeit, eine Deckung der von der Grünen Karte nicht getragenen Kosten medizinischer Versorgung über die sog. "Stiftung für Sozialhilfe" zu erreichen, vgl. im Einzelnen: Auswärtiges Amt, Lagebericht vom 12. August 2003, S. 55 ff.; OVG NRW, Urteil vom 27. Juni 2002 -8 A 4782/99.A-, a.a.O., EA S. 109 ff.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht