Rechtsprechung
   BVerwG, 27.04.1990 - 8 C 38.88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1990,2151
BVerwG, 27.04.1990 - 8 C 38.88 (https://dejure.org/1990,2151)
BVerwG, Entscheidung vom 27.04.1990 - 8 C 38.88 (https://dejure.org/1990,2151)
BVerwG, Entscheidung vom 27. April 1990 - 8 C 38.88 (https://dejure.org/1990,2151)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,2151) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Berufung - Verhandlungstermin - Mündliche Verhandlung - Vertreten - Verfahrensmängel

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VwGO § 102 Abs. 1 § 133 Nr. 3 § 138 Nr. 4
    Begriff "nicht nach Vorschrift des Gesetzes vertreten" i.S. von § 133 Nr. 3 VwGO

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1991, 583
  • NVwZ 1991, 361 (Ls.)
  • DÖV 1990, 794
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BAG, 26.04.2018 - 8 AZN 974/17

    Nebenintervenient - "Partei" iSv. § 547 Nr. 4 ZPO

    a) Der absolute Revisionsgrund nach § 547 Nr. 4 ZPO erfasst als besondere Ausprägung der Versagung des rechtlichen Gehörs auch den Fall, dass eine Partei nicht zur mündlichen Verhandlung geladen wurde und deshalb hieran weder selbst noch durch einen gesetzlichen Vertreter teilnehmen konnte (Stein/Jonas/Jacobs ZPO 22. Aufl. § 547 Rn. 16; Musielak/Voit/Ball ZPO 13. Aufl. § 547 Rn. 9; vgl. zur gleichlautenden Regelung des § 133 Nr. 3 VwGO in der bis zum 31. Dezember 1990 geltenden Fassung BVerwG 27. April 1990 - 8 C 38/88 - mwN) .
  • BFH, 25.08.1999 - X R 9/98

    Terminsverlegung; unrichtige Mitteilung der Geschäftsstelle

    Ebenso ist ein Beteiligter nicht nach Vorschrift des Gesetzes vertreten, wenn der Prozeßbevollmächtigte zum Verhandlungstermin nicht erschienen ist, weil der Vorsitzende den Termin aufgehoben hat, denn hierdurch ist die Ladung als gegenstandslos weggefallen (§§ 91, 155 FGO i.V.m. § 227 ZPO; vgl. BVerwG-Entscheidung vom 27. April 1990 8 C 38/88, Neue Juristische Wochenschrift --NJW-- 1991, 583; BFH-Beschluß vom 19. August 1997 VI R 46/97, BFH/NV 1998, 588).
  • BFH, 28.11.1990 - I R 71/90

    Verfahrensvertretung in gesetzwidriger Weise auf Grund Abwesenheit des

    Ebenso ist ein Beteiligter nicht nach Vorschrift des Gesetzes vertreten, wenn der Prozeßbevollmächtigte zum Verhandlungstermin nicht erschienen ist, weil der Vorsitzende den Termin aufgehoben hat (§§ 91, 155 FGO i. V. m. § 227 der Zivilprozeßordnung - ZPO - vgl. Bundesverwaltungsgericht - BVerwG -, Entscheidung vom 27. April 1990 8 C 38.88, Die Öffentliche Verwaltung - DÖV - 1990, 794).
  • BVerwG, 13.12.1991 - 8 C 7.90

    Zulassungsfreie Verfahrensrevision - Darlegung eines Vertretungsmangels

    Allerdings können Verstöße gegen die Vorschriften über die Ladung zur mündlichen Verhandlung zu einem die zulassungsfreie Verfahrensrevision rechtfertigenden Mangel der Vertretung im Sinne § 133 Nr. 3 VwGO a.F. führen (vgl. Urteile vom 1. Dezember 1982 - BVerwG 9 C 486.82 - BVerwGE 66, 311 f., vom 1. Dezember 1982 - BVerwG 9 CB 748.80 - Buchholz 310 § 133 VwGO Nr. 39 S. 13 , vom 13. Dezember 1982, a.a.O., vom 26. Juni 1984 - BVerwG 9 CB 1092.81 - Buchholz 303 § 195 ZPO Nr. 3 S. 1 , vom 24. Juli 1989 - BVerwG 6 C 27.88 - Buchholz 310 § 133 VwGO Nr. 89 S. 34 f. und vom 27. April 1990 - BVerwG 8 C 38.88 - Buchholz 310 § 133 VwGO Nr. 96 S. 43 ; Beschluß vom 22. Dezember 1986 - BVerwG 7 CB 90.86 - Buchholz 310 § 133 VwGO Nr. 68 S. 51 ; BGH, Beschluß vom 16. Juli 1965 - Ia ZB 3/64 - NJW 1965, 2252 f.; BFH, Urteil vom 15. November 1974 - VI R 107/74 - BFHE 114, 457 ).
  • BVerwG, 13.12.1991 - 8 C 6.90

    Anforderungen an die Begründung der zulassungsfreien Verfahrensrevision -

    Allerdings können Verstöße gegen die Vorschriften über die Ladung zur mündlichen Verhandlung zu einem die zulassungsfreie Verfahrensrevision rechtfertigenden Mangel der Vertretung im Sinne § 133 Nr. 3 VwGO a.F. führen (vgl. Urteile vom 1. Dezember 1982 - BVerwG 9 C 486.82 - BVerwGE 66, 311 f., vom 1. Dezember 1982 - BVerwG 9 CB 748.80 - Buchholz 310 § 133 VwGO Nr. 39 S. 13 , vom 13. Dezember 1982, a.a.O., vom 26. Juni 1984 - BVerwG 9 CB 1092.81 - Buchholz 303 § 195 ZPO Nr. 3 S. 1 , vom 24. Juli 1989 - BVerwG 6 C 27.88 -Buchholz 310 § 133 VwGO Nr. 89 S. 34 f. und vom 27. April 1990 - BVerwG 8 C 38.88 - Buchholz 310 § 133 VwGO Nr. 96 S. 43 ; Beschluß vom 22. Dezember 1986 - BVerwG 7 CB 90.86 - Buchholz 310 § 133 VwGO Nr. 68 S. 51 ; BGH, Beschluß vom 16. Juli 1965 - Ia ZB 3/64 - NJW 1965, 2252 f.; BFH, Urteil vom 15. November 1974 - VI R 107/74 - BFHE 114, 457 ).
  • BFH, 19.08.1997 - VI R 46/97

    Anforderungen an schlüssige Darlegung eines Zulassungsgrundes einer Revision als

    Einer fehlenden Ladung steht der Fall gleich, daß das FG eine mündliche Verhandlung durchführt, obwohl der Termin zuvor aufgehoben wurde (Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 27. April 1990 8 C 38/88, Neue Juristische Wochenschrift 1993, 583; Gräber/Ruban, Finanzgerichtsordnung, 4. Aufl., § 119 Rz. 19, m. w. N.).
  • VG München, 04.12.2018 - M 5 K 18.2420

    Konkurrentenklage - Bewerbungsverfahren Hochschule

    Formelle - also nur der Form nach so erscheinende - Verwaltungsakte, die dem zuwider auf dem Gebiet des Privatrechts erlassen wurden, sind unabhängig von ihrer (weiteren) inhaltlichen Rechtmäßigkeit allein aufgrund der fehlerhaften Formenwahl rechtswidrig (BVerwG, U.v. 23.1.1990 - 8 C 38/88 - juris Rn. 13; Stelkens in Stelkens/Bonk/Sachs, VwVfG, 9. Aufl. 2018, § 35 Rn. 16; Sodan in Sodan/Ziekow, VwGO, 4. Aufl. 2014, § 40 Rn. 382, 385; von Alemann/Scheffczyk in Bader/Ronellenfitsch, BeckOK-VwVfG, Stand: 1.7.2018, § 35 Rn. 39 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht