Weitere Entscheidung unten: BVerwG, 11.11.1971

Rechtsprechung
   BVerwG, 21.06.1972 - VIII C 66.71   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1972,1415
BVerwG, 21.06.1972 - VIII C 66.71 (https://dejure.org/1972,1415)
BVerwG, Entscheidung vom 21.06.1972 - VIII C 66.71 (https://dejure.org/1972,1415)
BVerwG, Entscheidung vom 21. Juni 1972 - VIII C 66.71 (https://dejure.org/1972,1415)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1972,1415) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DÖV 1973, 140
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • BVerwG, 30.11.1972 - VIII C 38.72

    Anfechtung einer Einberufung zum zivilen Ersatzdienst durch Zurückstellungsgründe

    Das hat der Senat in seinem Urteil vom 21. Juni 1972 - BVerwG VIII C 66.71 - (Buchholz 448.0 § 21 WPflG Nr. 12) ausgeführt.

    Das entspricht der ständigen Rechtsprechung des Senats (vgl. zuletzt Urteil vom 21. Juni 1972 - BVerwG VIII C 66.71 - [a.a.O.]).

  • VG Münster, 14.06.2007 - 6 L 362/07

    Verpflichtung zur Ableistung des Zivildienstes bei Zustellung des

    Eine andere Auslegung des Bescheids vom 30. März 2007 ist nicht möglich (§ 43 Abs. 1 Satz 2 VwVfG; vgl. dazu auch BVerwG, Urteil vom 21. Juni 1972 - 8 C 66.71 -, Buchholz 448.0 § 21 WPflG Nr. 12).

    Die Gestellungspflicht ist ohne Bedeutung für die Begründung des Rechtsverhältnisses selbst (BVerwG, Urteil vom 1. Oktober 1986 - 8 C 31.84 -, BVerwGE 75 S. 58 = Buchholz 448.0 § 12 WPflG Nr. 166 = JURIS Rn. 10; Urteil vom 17. September 1981 - 8 C 71.80 -, Buchholz 448.11 § 11 ZDG Nr. 14 = JURIS Rn. 8; vgl. auch zum Wehrpflichtrecht BVerwG, Urteil vom 4. Juli 1979 - 8 C 9.78 -, Buchholz 448.0 § 12 WPflG Nr. 135 = JURIS Rn. 17; Urteil vom 21. Juni 1972 - 8 C 66.71 -, Buchholz 448.0 § 21 WPflG Nr. 12; ebenso Johlen, Wehrpflichtrecht in der Praxis, 4. Auflage, Rn. 162).

  • BVerwG, 13.01.1982 - 8 C 49.80

    Weitgehend geförderter Ausbildungsabschnitt - Studiendauer - Prüfungszeit -

    Dementsprechend hat der Senat bereits in seinem Urteil vom 21. Juni 1972 - BVerwG VIII C 66.71 - (Urteilsabdruck S. 10, insoweit in Buchholz 448.0 § 21 WPflG Nr. 12 nicht abgedruckt) formuliert, die "Ausbildung" sei auf acht Semester angelegt, "an die sich Prüfungssemester anschließen".
  • BVerwG, 13.11.1974 - VIII C 102.73

    Anfechtung einer Diensteintrittsanordnung - Erledigung einer

    Sachlich zuständig war das Kreiswehrersatzamt(Urteil vom 21. Juni 1972 - BVerwG VIII C 66.71 - [Buchholz 448.0 § 21 WPflG Nr. 12 = BWV 1973, 188]).
  • BVerwG, 17.09.1981 - 8 C 71.80

    Überprüfung der Rechtswidrigkeit eines Einberufungsbescheides - Zurückstellung

    Der Einberufungsbescheid hat das Zivildienstverhältnis zum festgesetzten Gestellungszeitpunkt begründet; darauf hatte die nachfolgende Vollzugshemmung keinen Einfluß (vgl.Urteil vom 21. Juni 1972 - BVerwG VIII C 66.71 - Buchholz 448.0 § 21 WPflG Nr. 12 S. 20 [21 f.]).
  • BVerwG, 04.07.1979 - 8 C 9.78

    Voraussetzungen für die Zurückstellung vom Grundwehrdienst aus Ausbildungsgründen

    Diese Gestaltungswirkung (vgl. BVerwGE 31, 324; 32, 243) [BVerwG 26.06.1969 - VIII C 63/66]ist eine nicht vollziehungsbedürftige, automatisch eintretende Rechtsfolge, die mit dem Wirksamwerden des Einberufungsbescheides eintritt; die Vollzugsfolgenhemmung ist insoweit ohne rechtliche Bedeutung (Urteil vom 21. Juni 1972 - BVerwG 8 C 66.71 - [Buchholz 448.0 § 21 WPflG Nr. 12] unter Hinweis auf BVerwGE 13, 1 [BVerwG 21.06.1961 - VIII C 398/59] [7]).
  • BVerwG, 23.06.1976 - VIII C 108.73

    Zurückstellung vom Wehrdienst

    Unbeachtlich ist, daß die Vollziehung des Einberufungsbescheides ausgesetzt wurde (Urteil vom 21. Juni 1972 - BVerwG VIII C 66.71 - [Buchholz 448.0 § 21 WPflG Nr. 12]; Urteil vom 30. November 1972 - BVerwG VIII C 38.72 -).
  • BVerwG, 25.10.1978 - 8 C 13.77

    Aussetzung der Vollziehung einer Einberufungsanordnung - Erledigung einer

    Für diese Auslegung spricht außer der Interessenlage der Wortlaut der Bescheide vom 14. April und 21. Juli 1976, in denen unter Bezug auf den Einberufungsbescheid u.a. von Aussetzung seiner Vollziehung und - Bescheid vom 21. Juli 1976 - davon die Rede ist, der Einberufungsbescheid erhalte "bis auf die ... Änderung wieder seine volle Gültigkeit", daß der Kläger sich am 4. Oktober 1978 "zum Dienstantritt zu stellen" habe (vgl. auch Urteil vom 21. Juni 1972 - BVerwG 8 C 66.71 - [Buchholz 448.0 § 21 WPflG Fr. 12]).
  • BVerwG, 12.11.1984 - 8 B 58.84

    Inhaltliche und verfahrensrechtliche Voraussetzungen eines Umwandlungsbescheides

    Die Aussetzung der Vollziehung läßt den Einberufungsbescheid in seinem "gestaltenden", das Wehr- bzw. Zivildienstverhältnis zum angegebenen Gestellungszeitpunkt begründenden Teil unberührt (vgl. Urteile vom 21. Juni 1972 - BVerwG VIII C 66.71 - Buchholz 448.0 § 21 WPflG Nr. 12 S. 20 [21 f.] und vom 17. September 1981 - BVerwG 8 C 71.80 - Buchholz 448.11 § 11 ZDG Nr. 14 S. 1 [3]).
  • BVerwG, 20.10.1976 - 8 C 7.75
    Daß der Bescheid diesen Inhalt hatte, ergeben die Umstände seines Erlasses und seine Auslegung hinreichend deutlich (vgl. auch Urteile des Bundesverwaltungsgerichts vom 21. Juni 1972 - BVerwG VIII C 66.71 - [Buchholz 448.0 § 21 WPflG Nr. 12] und vom 25. August 1976 - BVerwG VIII C 33.75 -).
  • BVerwG, 11.06.1975 - VIII C 53.73

    Anfechtung eines Einberufungsbescheides mittels Tauglichkeitsgründe -

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BVerwG, 11.11.1971 - VIII C 66.71   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1971,6065
BVerwG, 11.11.1971 - VIII C 66.71 (https://dejure.org/1971,6065)
BVerwG, Entscheidung vom 11.11.1971 - VIII C 66.71 (https://dejure.org/1971,6065)
BVerwG, Entscheidung vom 11. November 1971 - VIII C 66.71 (https://dejure.org/1971,6065)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1971,6065) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht