Rechtsprechung
   BVerwG, 09.07.2014 - 8 C 7.13   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2014,16234
BVerwG, 09.07.2014 - 8 C 7.13 (https://dejure.org/2014,16234)
BVerwG, Entscheidung vom 09.07.2014 - 8 C 7.13 (https://dejure.org/2014,16234)
BVerwG, Entscheidung vom 09. Juli 2014 - 8 C 7.13 (https://dejure.org/2014,16234)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,16234) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    GlüStV § 3 Abs. 1, § 33; StGB § 284
    Entgelt; Erwerb einer Gewinnchance; Gewinnchance; Glücksspiel; Glücksspielstaatsvertrag; Rückerstattung des Kaufpreises; Verlustrisiko; Werbeaktion; Wette auf Regen.

  • Bundesverwaltungsgericht

    GlüStV § 3 Abs. 1, § 33
    "Wetten aufs Wetter" kein öffentliches Glücksspiel

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 284 StGB, § 3 Abs 1 GlüStVtr BW 2012, § 33 GlüStVtr BW 2012
    "Wetten aufs Wetter" ist kein öffentliches Glücksspiel

  • Wolters Kluwer

    Verlangen eines Entgelts für den Erwerb einer Gewinnchance; Werbeaktion eines Einrichtungshauses "Sie bekommen den Kaufpreis zurück, wenn es am ... regnet" als Glücksspiel

  • Landesanwaltschaft Bayern PDF

    § 3 Abs. 1, § 33 GlüStV, § 284 StGB
    Glücksspielrecht: Wetten auf das Wetter sind kein Glücksspiel | Glücksspielbegriff: Werbeaktion, Wette auf das Wetter; Entgelt; Erwerb einer Gewinnchance; Rückerstattung des Kaufpreises; Verlustrisiko

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GlüStV § 3 Abs. 1; GlüStV § 33; StGB § 284
    Entgelt; Erwerb einer Gewinnchance; Gewinnchance; Glücksspiel; Glücksspielstaatsvertrag; Rückerstattung des Kaufpreises; Verlustrisiko; Werbeaktion; Wette auf Regen

  • rechtsportal.de

    Verlangen eines Entgelts für den Erwerb einer Gewinnchance; Werbeaktion eines Einrichtungshauses "Sie bekommen den Kaufpreis zurück, wenn es am ... regnet" als Glücksspiel

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (20)

  • Bundesverwaltungsgericht (Pressemitteilung)

    "Wetten aufs Wetter" kein öffentliches Glücksspiel

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Werbeaktionen, bei denen Wetten auf das Wetter abgeschlossen werden, sind erlaubt

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Wetten auf das Wetter sind nicht als unzulässiges öffentliches Glücksspiel zu untersagen

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Pressemitteilung)

    Werbeaktion "Wetten aufs Wetter" ist kein erlaubnispflichtiges Glücksspiel

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Sie bekommen den Kaufpreis zurück, wenn es am Sonntag regnet!

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Wetten auf Regen

  • lto.de (Kurzinformation)

    Regen-Rabatt - Kein öffentliches Glücksspiel

  • lto.de (Kurzinformation)

    Möbelhaus Mahler siegt in Wetter-Wette

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    "Wetten aufs Wetter"-Aktion eines Möbelhauses kein öffentliches Glücksspiel

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    "Wetten aufs Wetter"-Aktion eines Möbelhauses kein öffentliches Glücksspiel

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    "Wetten aufs Wetter" kein öffentliches Glücksspiel

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    "Wetten aufs Wetter" - Werbeaktion eines Möbelhauses war kein unzulässiges Glücksspiel

  • Jurion (Kurzinformation)

    Für Glücksspiel muss sich Gewinnchance gerade aus Entgeltzahlung ergeben

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    "Wetten aufs Wetter" kein öffentliches Glücksspiel

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Wetten aufs Wetter als Werbeaktion muss kein öffentliches Glücksspiel sein

  • bayrvr.de (Pressemitteilung)

    "Wetten aufs Wetter" kein öffentliches Glücksspiel

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    "Wetten aufs Wetter" als Glücksspiel?

  • anwalt24.de (Pressemitteilung)

    "Wetten aufs Wetter" als Glücksspiel?

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Glückspiel im Möbelhaus?

  • bundesanzeiger-verlag.de (Kurzinformation)

    "Wetten aufs Wetter" ist keine Wette!

Sonstiges

  • noerr.com (Äußerung von Verfahrensbeteiligten)

    Werbeaktion Wetter-Wette - Möbelhaus siegt

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2014, 3175
  • MMR 2014, 783
  • K&R 2014, 688
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OVG Rheinland-Pfalz, 27.11.2014 - 6 A 10562/14

    Verkauf von Losgutscheinen der "Aktion Mensch" ist keine Glücksspielvermittlung

    Nach der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts (8 C 21.12, BVerwGE 148, 146, juris; 8 C 7.13, GewArch 2014, 458) muss sich die Gewinnchance bei einem Glücksspiel gerade aus der Entgeltzahlung ergeben; daran fehlt es, wenn mit ihr lediglich die Berechtigung zur Teilnahme erworben wird oder wenn erst weitere Umstände wie etwa das Verhalten von Mitspielern oder Aktivitäten des Spielteilnehmers selbst die Gewinnchance oder Verlustmöglichkeit entstehen lassen.
  • OVG Schleswig-Holstein, 04.05.2015 - 2 MB 1/15

    Glücksspiel (Untersagung von Sportwetten)

    Sofern Schwierigkeiten in Folge eines uneinheitlichen Verständnisses zwischen dem strafrechtlichen Glücksspielbegriff i.S.d. § 284 StGB und dem ordnungsrechtlichen Glücksspielbegriff i.S.d. § 3 Abs. 1 GlüStV 2012 prognostiziert werden und daher eine einheitliche Auslegung beider Begrifflichkeiten gefordert wird (Kruis, Verwaltungsakzessorietät und Einheit der Rechtsordnung - Plädoyer für eine einheitliche Auslegung des Glücksspielbegriffs in § 284 StGB, § 33 h GewO und § 3 I GlüStV, NVwZ 2012, 797), so bezieht sich diese Auseinandersetzung lediglich auf die Frage der Höhe des zu leistenden Entgeltes, nicht aber auf die Intensität des Zufallsmomentes (so auch BVerwG, Urt. v. 16.10.2013 - 8 C 21.12 -, NVwZ 2014, 889, 890 f.; Urt. v. 09.07.2014 - 8 C 7.13 -, NJW 2014, 3175, 3175).
  • OVG Niedersachsen, 14.12.2018 - 11 ME 541/18

    Glücksspielrechtliche Untersagung des Verkaufs von produktspezifischen Vouchern

    Zwar trifft es zu, dass der Spielvertrag erst bei Eingabe der Codes und nach erfolgreichem Abschluss der dazu erforderlichen Registrierung sowie der Durchführung der Altersverifizierung auf der Internetseite der Antragstellerin zustande kommt, während der Kauf eines Aktivierungscodes in einem Geschäft für sich gesehen noch nicht unmittelbar die Gewinnchance begründet (vgl. OVG Rheinland-Pfalz, Urt. v. 21.11.2014 - 6 A 10562/14 -, DVBl 2015, 256, juris, Rn. 29 ff.; BVerwG, Urt. v. 9.7.2014 - 8 C 7/13 -, NJW 2014, 3175, juris, Rn. 10, jeweils m.w.N.).
  • VG Schleswig, 04.09.2014 - 12 B 21/14

    Untersagung des Vertriebs von Sportwetten bei gleichzeitigem Duldungsangebot

    Soweit der Glücksspielstaatsvertrag 2012 Gegenstand der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts war, ist er bisher nicht grundsätzlich beanstandet worden (vgl. etwa BVerwG, Urteil vom 16. Oktober 2013 - 8 C 21/12 - BVerwGE 148, 146 ff., Juris- Rn. 20 ff.) und wohl auch Urteil vom 09.07.2014 - 8 C 7/13 - Gründe liegen noch nicht vor.
  • VG Regensburg, 10.11.2016 - RO 5 K 16.853

    Untersagung von Fernsehwerbung für Internet-Glücksspiele

    Nach der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts vom 9.7.2014 - 8 C 7/13 Rn. 10 ist auch bei dieser Definition ein Einsatz wie beim strafrechtlichen Glücksspielbegriff erforderlich.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht