Rechtsprechung
   VG Potsdam, 14.03.2016 - 8 K 4832/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,7494
VG Potsdam, 14.03.2016 - 8 K 4832/15 (https://dejure.org/2016,7494)
VG Potsdam, Entscheidung vom 14.03.2016 - 8 K 4832/15 (https://dejure.org/2016,7494)
VG Potsdam, Entscheidung vom 14. März 2016 - 8 K 4832/15 (https://dejure.org/2016,7494)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,7494) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.11.2016 - 19 A 1457/16

    Klage eines sog. Reichsbürgers auf Ausstellung einer Bescheinigung über eine frei

    Ähnlich VG Berlin, Urteil vom 30. September 2016 - 33 K 213.16 -, juris, Rdn. 11 (Feststellung einer "Reichsbürgerschaft" durch den Bundespräsidenten); VG Magdeburg, Urteil vom 9. September 2016 - 1 A 88/16 MD -, S. 5 f. des Urteilsabdrucks ("Staatsangehörigkeit" des Königreichs Preußen); SG Karlsruhe, Gerichtsbescheid vom 27. Juli 2016 - S 17 AS 1318/16 -, juris, Rdn. 14, 25 ("Krankenkasse" Deutsche Gesundheit des "Königreichs Deutschland"); VG Potsdam, Urteil vom 14. März 2016 - VG 8 K 4832/15 -, LKV 2016, 287, juris, Rdn. 17 ("Staatsangehörigkeit" des Herzogtums Sachsen-Meiningen); FG Münster, Urteil vom 14. April 2015 - 1 K 3123/14 F -, juris, Rdn. 23 (Exterritorialitätsfeststellung).
  • VG Berlin, 28.04.2017 - 2 K 381.16

    Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit und Ausstellung eines

    Zwar setzen diese Vorschriften ihrem Wortlaut kein besonderes Feststellungsinteresse voraus (s. dazu eingehend VG Potsdam, Urteil vom 14. März 2016 - VG 8 K 4832/15 - juris Rdn. 15).

    Bei dem Fehlen eines schutzwürdigen Interesses ist die zur Entscheidung berufene Behörde zwar nicht verpflichtet, wohl aber berechtigt, die beantragte Amtshandlung allein aus diesem Grunde auch dann zu verweigern, wenn "an sich" ein Anspruch besteht (VG Potsdam, Urteil vom 14. März 2016 - VG 8 K 4832/15 - juris Rdn. 16 m.w.N.).

    Welche politischen und ideologischen Ziele mit dem Antrag im Einzelnen verfolgt werden sollen, ist nicht weiter aufklärungsbedürftig (zum Ganzen VG Potsdam, Urteil vom 14. März 2016 - VG 8 K 4832/15 - juris; VG Magdeburg, Urteil vom 9. September 2016 - 1 A 88/16 - juris Rdn. 19 ff.; Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht, Urteil vom 11. Januar 2017 - 9 A 227/16 - juris; VG Lüneburg, Urteil vom 5. April 2017 - 6 A 525/16 - juris).

  • VG Hamburg, 10.01.2017 - 2 K 6629/15

    Zulässigkeit der Untätigkeitsklage; ohne sachlichen Grund in angemessener Frist

    Doch ist der Antrag auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit nach verwaltungsverfahrensrechtlichen Grundsätzen unzulässig, wenn kein schutzwürdiges Interesse an der behördlichen Feststellung besteht (VG Magdeburg, Urt. v. 9.9.2016, 1 A 88/16, juris Rn. 19; VG Potsdam, Urt. v. 14.3.2016, VG 8 K 4832/15, juris Rn. 17).

    In der vorliegenden prozessualen Konstellation einer Untätigkeitsklage (zur Versagungsgegenklage vgl. jedoch VG Potsdam, Urt. v. 14.3.2016, a.a.O., Rn. 13) ist das Interesse an einer behördlichen Sachbescheidung auch nicht erst als Voraussetzung der Begründetheit der Klage zu prüfen, sondern bereits inzident im Rahmen der Zulässigkeit der Klage.

  • VG Münster, 10.07.2017 - 13 K 5475/16
    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 22. März 2017 - 3d B 296/17.O -, juris, Rn. 7 i. V. m. dem Beschluss des VG Münster vom 15. Februar 2017 - 20 L 254/17.O - zur Missbräuchlichkeit von Klagen im Zusammenhang mit der Beantragung eines Staatsangehörigkeitsausweises durch sog. Reichsbürger vgl. VG Potsdam, Urteil vom 14. März 2016 - 8 K 4832/15 -, juris, Rn. 17; VG Magdeburg, Urteil vom 9. September 2016 - 1 A 88/16 -, juris, Rn. 20.
  • VG Schleswig, 11.01.2017 - 9 A 227/16

    Nichtbestehende Verpflichtung zur Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit

    In Fällen, in denen ein schutzwürdiges Interesse an der begehrten Amtshandlung nicht ersichtlich ist, ist die Behörde zwar nicht verpflichtet, aber berechtigt, die Amtshandlung allein aus diesem Grunde zu verweigern (BVerwG, U. v. 23.03.1973 - IV C 49.71 - und B. v. 30.06.2004 - 7 B 92.03 - beide juris, sowie Kopp/Ramsauer, VwVfG, 17. Aufl. 2016, § 22 Rn. 77 ff. m.w.N.; zu § 30 StAG VG Potsdam, U. v. 14.03.2016 - VG 8 K 4832/15 - und VG Magdeburg, U. v. 09.09.2016 - 1 A 88/16 - beide juris, vgl. auch Marx in Gemeinschaftskommentar zum Staatsangehörigkeitsrecht, Stand 21.04.2010, § 30 Rn. 17 ff.).
  • VG Potsdam, 31.03.2017 - 9 K 4791/16

    Untätigkeitsklage eines so genannten "Reichsbürgers" auf Feststellung der

    Dem Antrag eines sog. Reichsbürgers auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit und Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises fehlt es am erforderlichen schutzwürdigen Sachbescheidungsinteresse, wenn die deutsche Staatsangehörigkeit zweifelsfrei und nicht klärungsbedürftig ist (wie schon VG Potsdam, Urteil vom 14. März 2016 - VG 8 K 4832/15 -).

    Wie bereits die 8. Kammer des Gerichts in dem Urteil vom 14. März 2016 - VG 8 K 4832/15 -, juris Rdnr. 16, ausgeführt hat, bedarf es auch für die Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit und Ausstellung eines deutschen Staatsangehörigkeitsausweises nach § 30 des Staatsangehörigkeitsgesetzes (StAG) als Ausdruck eines allgemeinen ungeschriebenen Rechtsgrundsatzes stets eines schutzwürdigen Sachbescheidungsinteresses an der beantragten Amtshandlung, welches grundsätzlich zu verneinen ist, wenn die deutsche Staatsangehörigkeit zweifelsfrei und nicht klärungsbedürftig ist (vgl. ferner VG Magdeburg, Urteil vom 9. September 2016 - 1 A 88/16 -, juris Rdnr. 19; VG Hamburg, Urteil vom 10. Januar 2017 - 2 K 6629/15 -, juris Rdnrn. 20 f.; VG Schleswig, Urteil vom 11. Januar 2017 - 9 A 227/16 -, juris Rdnr. 20).

  • VG Magdeburg, 31.01.2019 - 15 A 13/17

    Disziplinarklage; Entfernung aus dem Beamtenverhältnis

    Es ist gerichtsbekannt, dass eine solche Antragstellung oder im Ablehnungsfall sogar Klageerhebung von Kreisen sogenannter Reichsbürger zur Durchsetzung ihrer staatsnegierenden Einstellung vorgenommen wird und im Regelfall das Sachentscheidungsinteresse wegen Missbräuchlichkeit abgesprochen wird (vgl. nur: VG Magdeburg, Urteil v. 09.09.2016, 1 A 88/16; VG Magdeburg, Beschl. v. 02.11.2016, 15 B 29/16; OVG NRW, Beschl. v. 22.03.2017, 3d 296/17.O; VG Düsseldorf, Beschl. v. 29.08.2018, 38 1841/18. BDG; VG Ansbach, Beschl. v. 28.12.2017, AN 13 a DS 17.01351 und Urteil v. 29.11.2018, AN 13a D 18.00600; VG Potsdam, Urteil v. 14.03.2016, 8 K 4832/15; alle juris).
  • VG Lüneburg, 05.04.2017 - 6 A 525/16

    Zur Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises

    In Fällen, in denen ein schutzwürdiges Interesse an der begehrten Amtshandlung nicht ersichtlich ist, ist die Behörde zwar nicht verpflichtet, aber berechtigt, die Amtshandlung allein aus diesem Grunde zu verweigern (BVerwG, U. v. 23.03.1973 - IV C 49.71 - und B. v. 30.06.2004 - 7 B 92.03 - beide juris, sowie Kopp/Ramsauer, VwVfG, 17. Aufl. 2016, § 22 Rn. 77 ff. m.w.N.; zu § 30 StAG VG Potsdam, U. v. 14.03.2016 - VG 8 K 4832/15 - ; VG Magdeburg, U. v. 09.09.2016 - 1 A 88/16 - ; VG Schleswig, Urteil v.11.1.2017 - 9 A227/16 - VG Hamburg, Urteil v. 10.1.2017 - 2 K 6629/15 - , jeweils in juris, vgl. auch Marx in Gemeinschaftskommentar zum Staatsangehörigkeitsrecht, Stand 21.04.2010, § 30 Rn. 17 ff.).
  • VG Münster, 26.02.2018 - 13 K 768/17
    vgl. zur Missbräuchlichkeit von Klagen im Zusammenhang mit der Beantragung eines Staatsangehörigkeitsausweises durch sog. Reichsbürger VG Potsdam, Urteil vom 14. März 2016 - 8 K 4832/15 -, juris, Rn. 17; VG Magdeburg, Urteil vom 9. September 2016 - 1 A 88/16 -, juris, Rn. 20.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 22. März 2017 - 3d B 296/17.O -, juris, Rn. 7 i. V. m. dem Beschluss des VG Münster vom 15. Februar 2017 - 20 L 254/17.O -, juris; zur Missbräuchlichkeit von Klagen im Zusammenhang mit der Beantragung eines Staatsangehörigkeitsausweises durch sog. Reichsbürger vgl. VG Potsdam, Urteil vom 14. März 2016 - 8 K 4832/15 -, juris, Rn. 17; VG Magdeburg, Urteil vom 9. September 2016 - 1 A 88/16 -, juris, Rn. 20; VG Ansbach, Beschluss vom 28. Dezember 2017 - AN 13 a DS 17.01351 -, juris, Rn. 128.

  • VG Gelsenkirchen, 09.05.2019 - 17 K 11755/17

    Widerruf, Waffenbesitzkarte, Staatsangehörigenausweis, Reichsbürger

    O -, juris; VG Minden, Urteil vom 12. Dezember 2016 - 11 K 630/16 -, juris; VG Lüneburg, Urteil vom 5. April 2017 - 6 A 525/16 -, juris; VG Potsdam Urteil vom 14. März 2016 - VG 8 K 4832/15 -, juris.
  • VG Minden, 12.12.2016 - 11 K 630/16

    Feststellung des Bestehens der deutschen Staatsangehörigkeit; Ausstellung eines

  • VG Cottbus, 21.12.2017 - 3 K 757/16

    Antrag auf Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises

  • VG Köln, 29.11.2017 - 10 K 1295/16
  • VG Köln, 04.12.2018 - 10 K 538/17
  • VG Köln, 29.11.2017 - 10 K 1296/16
  • VG Arnsberg, 08.03.2017 - 1 K 5162/16
  • VG Arnsberg, 08.03.2017 - 1 K 1703/16
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht