Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 17.08.2005 - 8 LA 243/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,13092
OVG Niedersachsen, 17.08.2005 - 8 LA 243/04 (https://dejure.org/2005,13092)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 17.08.2005 - 8 LA 243/04 (https://dejure.org/2005,13092)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 17. August 2005 - 8 LA 243/04 (https://dejure.org/2005,13092)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,13092) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Berufungszulassungsantrag; Einreichung der Begründung beim VG aufgrund durch Gesetzesänderung zwischenzeitlich unrichtig gewordener Rechtsmittelbelehrung; Wiedereinsetzung; Eintragung in Architektenliste als Angestellter; GmbH-Minderheitsgesellschafter

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Berufungszulassungsantrag; Einreichung der Begründung beim VG aufgrund durch Gesetzesänderung zwischenzeitlich unrichtig gewordener Rechtsmittelbelehrung; Wiedereinsetzung; Eintragung in Architektenliste als Angestellter; GmbH-Minderheitsgesellschafter

  • Judicialis

    "Freischaffender" Achitekt

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Freischaffender Architekt

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Änderung des § 124a Abs. 4 S. 5 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) mit Wirkung zum 1. September 2004; Nachträgliches Unwirksamwerden einer Rechtsmittelbelehrung durch Änderung der maßgeblichen gesetzlichen Bestimmungen innerhalb einer laufenden Begründungsfrist; Vertrauen auf ...

Besprechungen u.ä. (2)

  • baunetz.de (Entscheidungsbesprechung)

    Eintragung in Architektenliste als "freischaffend" oder "angestellt"?

  • baunetz.de (Entscheidungsbesprechung)

    Eintragung in Architektenliste als "freischaffend" oder "angestellt"?

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2005, 1683 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OVG Niedersachsen, 15.03.2006 - 10 LB 7/06

    Zur Anwendbarkeit des § 14a Abs 2 AsylVfG 1992 auf ein lediges, unter 16 Jahre

    Im Prozessrecht (hierzu Niedersächsisches OVG, Urteil vom 16. Januar 1998, - 1 K 5279/96 -, NdsRPfl 1998, 228; Beschluss vom 17. August 2005, - 8 LA 243/04 -, NdsVBl 2006, 53) werden diese Grundsätze ihrerseits eingeschränkt durch den aus dem Rechtsstaatsprinzip folgenden Grundsatz der Rechtsmittelsicherheit, nachdem bereits eingelegte Rechtsmittel von einem gesetzlich neu eingeführten Rechtsmittelausschluss nicht berührt werden (BVerfG, Beschluss vom 7. Juli 1992, - 2 BvR 1631/90, 2 BvR 1728/90 -, BVerfGE 87, 48).
  • OVG Niedersachsen, 15.12.2005 - 2 LA 1242/04

    Einreichung der Begründung des Antrags auf Zulassung der Berufung bei OVG; keine

    Die Neufassung des § 124 a Abs. 4 Satz 5 VwGO, die ohne eine Übergangsregelung eingeführt worden ist, erfasst auch laufende Anträge auf Zulassung der Berufung (vgl. Nds. OVG, Beschl. v. 17.08.2005 - 8 LA 243/04 -, juris; OVG Münster, Beschl. v. 08.10.2004 - 19 A 3946/04 -, DÖV 2005, 484; Bay. VGH, Beschl. v. 13.10.2004 - 3 ZB 04.2171 -, juris; anderer Ansicht: Bay. VGH, Beschl. v. 31.03.2005 - 8 ZB 04.2279 -, juris; Beschl. v. 23.06.2005 - 1 ZB 04.2215 -, NJW 2005, 2634).

    Denn die gesetzliche Änderung wirkt mangels Übergangsbestimmung für laufende Verfahren nicht auf den Zeitpunkt der hier erteilten Rechtsmittelbelehrung zurück (vgl. Nds. OVG, Beschl. v. 17.08.2005, a.a.O.; OVG Münster, Beschl. v. 08.10.2004, a.a.O.).

  • VGH Hessen, 17.09.2010 - 7 A 3082/09

    Eintragung der Tätigkeitsart in das Berufsverzeichnis der Architekten

    Die dargestellten rechtlichen Einschränkungen führen lediglich dazu, dass ein selbstständiger Architekt im Fall einer zusätzlichen Maklertätigkeit keine hinreichende Gewähr für seine Unabhängigkeit bietet und deshalb gemäß § 1 Abs. 3 HASG die Berufsbezeichnung mit dem Zusatz "selbständig, gewerblich" zu führen hat, denn in diesem Fall ist - wie oben aufgezeigt - nach § 3 Abs. 2 Nr. 3 HASG im Berufungsverzeichnis die Tätigkeitsart "selbständig, gewerblich" einzutragen (vgl. zur baugewerblichen Tätigkeit eines Architekten: Hess. VGH, Urteil vom 17.12.1996 - 11 UE 3080/94 - zit. n. juris; OVG Lüneburg, Beschluss vom 17.08.2005 - 8 LA 243/04 - NdsVBl 2006, 53).
  • OVG Niedersachsen, 12.03.2007 - 7 LA 269/04

    Rechtsbehelfsbelehrung bei verkündeten Urteilen - Wiedereinsetzung bei

    Nach anderer Auffassung ist für die Richtigkeit der Rechtsbehelfsbelehrung auf den Zeitpunkt der Verkündung des Urteils abzustellen (Nds.OVG, Beschl. v. 17.08.2005 - 8 LA 243/04 -, NdsVBl 2006, 53, ebenfalls ohne eine darauf eingehende Begründung).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht