Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 08.12.2005 - 8 LB 119/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,2680
OVG Niedersachsen, 08.12.2005 - 8 LB 119/03 (https://dejure.org/2005,2680)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 08.12.2005 - 8 LB 119/03 (https://dejure.org/2005,2680)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 08. Dezember 2005 - 8 LB 119/03 (https://dejure.org/2005,2680)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,2680) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de

    Der unentgeltlich tätig werdende, berufserfahrene Volljurist braucht keine Rechtsberatungserlaubnis

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Der unentgeltlich tätig werdende, berufserfahrene Volljurist braucht keine Rechtsberatungserlaubnis

  • Judicialis

    Rechtsberatungsgesetz

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    RBerG Art. 1 § 1 Abs. 1; GG Art. 2 Abs. 1
    Rechtsberatungsgesetz, Negativattest, Rechtsbesorgung, unerlaubte Rechtsbesorgung, geschäftsmäßige Rechtsbesorgung, Erlaubnis, Volljurist, allgemeine Handlungsfreiheit

  • BRAK-Mitteilungen

    Unentgeltliche Rechtsberatung durch pensionierten Richter

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2006, 94

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtsberatungsgesetz - Altruistisch; Auslegung, verfassungskonform; Negativattest; Rechtsberatung; Rechtsbesorgung; Volljurist; unentgeltlich

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Unentgeltliche Beratung durch Volljuristen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • niedersachsen.de (Pressemitteilung)

    Berufserfahrene Volljuristen dürfen ohne Erlaubnis unentgeltliche Rechtsberatung betreiben

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zulässigkeit einer unentgeldlichen Rechtsberatung im Sinne des Rechtsberatungsgesetztes (RBerG) durch einen pensionierten Richter; Anspruch auf Erteilung einer Vollerlaubnis für eine unentgeltliche Rechtsbesorgung durch einen berufserfahrenen Volljuristen; Anspruch auf ...

  • urteilsrubrik.de (Kurzinformation)

    Berufserfahrene Volljuristen brauchen keine Erlaubnis

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2006, 361
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OVG Niedersachsen, 19.09.2011 - 11 LA 198/11

    Erlöschen eines assoziationsrechtlichen Aufenthaltsrechts nach Art. 7 Abs. 1

    Die teleologische Reduktion einer Vorschrift setzt voraus, dass sie nach ihrem Wortlaut Sachverhalte in ihren Anwendungsbereich aufnimmt, die sie nach ihrem Regelungszweck oder dem Sinnzusammenhang des Gesetzes nicht erfassen soll (vgl. zum Folgenden Nds. OVG, Urt. v. 8.12.2005 - 8 LB 119/03 - OVGE 50, 381 ff.; juris, Rn. 43).
  • OVG Niedersachsen, 04.04.2011 - 11 LC 29/10

    Unzulässiger isolierter Anfechtungsantrag bei vorrangig gestelltem Antrag auf

    Schließlich ist das mit der Feststellungsklage verfolgte Klagebegehren auch nicht selbst etwa nach § 43 Abs. 2 Satz 1 VwGO wegen bereits anfänglicher (vgl. BVerwG, Urt. v. 14.4.2005 - 3 C 3/04 -, NVwZ-RR 2005, 711 f.) oder zumindest nachträglicher Subsidiarität (vgl. BVerwG, Urt. v. 23.8.2007 - 7 C 2/07 -, BVerwGE 129, 199 ff., und v. 13.7.1977 - 6 C 96/75 -, BVerwGE 54, 177, 179; Happ, a. a. O., § 43, Rn. 40) gegenüber einer isolierten Anfechtungsklage oder einer Verpflichtungsklage auf Erlass eines sog. Negativattestes (vgl. zu den Voraussetzungen hierfür etwa Nds. OVG, Urt. v. 8.12.2005 - 8 LB 119/03 -, OVGE 50, 381 ff.; NVwZ-RR 2006, 361 ff., m. w. N.) unzulässig.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht