Rechtsprechung
   OVG Berlin, 17.09.1997 - 8 N 21.97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1997,5507
OVG Berlin, 17.09.1997 - 8 N 21.97 (https://dejure.org/1997,5507)
OVG Berlin, Entscheidung vom 17.09.1997 - 8 N 21.97 (https://dejure.org/1997,5507)
OVG Berlin, Entscheidung vom 17. September 1997 - 8 N 21.97 (https://dejure.org/1997,5507)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1997,5507) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NVwZ 1998, 200
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • OVG Schleswig-Holstein, 14.05.1999 - 2 L 244/98

    Antrag auf Zulassung einer Berufung ; Anforderungen an die Darlegung eines

    Darlegen bedeutet mehr als einen Hinweis geben, nämlich etwas zu erläutern, zu substantiieren (OVG Berlin, Beschl. v. 17.09.1997 - 8 N 21/97 -, NVwZ 1998, 200).

    Erforderlich ist eine Begründung, die es dem Oberverwaltungsgericht ermöglicht (in der Regel ohne weitere Ermittlungen), anhand der Ausführungen des Antragstellers zu erkennen, ob der geltend gemachte Zulassungsgrund vorliegt (OVG Münster, Beschl. v. 13.05.1997 - 11 B 199/97 -, NVwZ 1997, 1224; OVG Berlin, Beschl. v. 17.09.1997 - 8 N 21/97 -, NVwZ 1998, 200).

    Maßgebend ist der Einzelfall (OVG Berlin, Beschl. v. 17.09.1997 - 8 N 21/97 -, NVwZ 1998, 200).

    Der Antragsteller hat ferner zu verdeutlichen, worin die geltend gemachte Abweichung zu sehen ist und warum die angegriffene Entscheidung auf diese Abweichung beruht (OVG Münster, Beschl. v. 27.06.1997 - 11 B 1136/97 -, NVwZ 1998, 306, 307 m.w.N.; OVG Berlin, Beschl. v. 17.09.1997 - 8 N 21/97 -, NVwZ 1998, 200).

  • OVG Hamburg, 15.09.2004 - 1 Bf 128/04

    Offshore-Windpark: Klagebefugnis einer Gemeinde

    (vgl. OVG Hamburg, Beschl. vom 1.7.1998 - 4 Bf 336/98.A - ; VGH Kassel, Beschl. vom 17.7.1998 - 8 ZU 2071/98 - - juris - . Dem Darlegungserfordernis des § 124 a Abs. 4 S. 4 VwGO ist nicht genügt, wenn das Berufungsgericht die zu klärende konkrete Rechtsfrage erst aus dem Vorbringen des Rechtsmittelführers herausarbeiten muss (vgl. OVG Berlin, Beschl. vom 17.9.1997 NVwZ 1998, 200-201; VGH Kassel, Beschl. vom 17.7.1998 - 8 ZU 2071/98 - - juris - ; OVG Saarland, Beschl. vom 8.9.1999 - 2 Q 32/99 - juris - ; BVerwG, Beschl. vom 19.8.1997 DÖV 1998, 117).
  • OVG Hamburg, 01.09.2004 - 1 Bf 128/04

    Kein Klagerecht einer Gemeinde gegen Offshore-Windpark

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VGH Baden-Württemberg, 05.11.2007 - 2 S 2921/06

    Erhöhter Gebührensatz für die Entsorgung von Fäkalschlamm und Abwasser aus

    Sonst würde der normative Entlastungszweck verfehlt und im Übrigen auch die Legitimität des Anwaltszwangs (§ 67 Abs. 1 VwGO) in Frage gestellt, der gerade erst eine wirksame und die Oberverwaltungsgerichte entlastende Ausformung der allgemeinen Zulassungsberufung ermöglichen soll (vgl. OVG Berlin, Beschluss vom 17.9.1997 - 8 N 21.97 -, NVwZ 1998, 200).
  • OVG Thüringen, 16.07.1999 - 3 EO 510/99

    Asylrecht aus Kartenart 1, 4; Asylrecht; Asylantrag; Folgeantrag;

    Weiter ist auszuführen, worin die Abweichung gesehen wird und warum das Urteil des Verwaltungsgerichts auf der festgestellten Abweichung beruht (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 30. März 1998 - 4 BN 2/98 -, vom 21. Juli 1998 - 6 B 44/98 - jeweils zitiert nach juris, und vom 20. Dezember 1995 - 6 B 35/95 - NVwZ-RR 1996, 712; HessVGH, Beschlüsse vom 14. Januar 1998 - 13 UZ 4132/97.A - NVwZ 1998, 303, und vom 14. Juni 1996 - 12 UZ 1990/95.A - zitiert nach juris; VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 18. Dezember 1997 - 5 S 2874/97 - VGHBWRspDienst 1998, Beilage 3, B 2; OVG Berlin, Beschluß vom 17. September 1997 - 8 N 21/97 - NVwZ 1998, 200; OVG Nordrhein- Westfalen, Beschluß vom 27. Juni 1997 - 11 B 1136/97 - NVwZ 1998, 306; GK-.
  • OVG Schleswig-Holstein, 19.12.2017 - 14 LA 1/17

    Disziplinarrecht der Landesbeamten; Zurückstufung

    Zur Darlegung der Zulassungsgründe muss der Streitfall bezogen auf den einzelnen Zulassungsgrund so durchdrungen und aufbereitet werden, dass es dem Oberverwaltungsgericht möglich ist, an Hand der Ausführungen des Zulassungsantrages zu erkennen, ob der geltend gemachte Zulassungsgrund vorliegt (vgl. OVG Berlin, Beschluss vom 17. September 1997 - 8 M 21/97 -, NVwZ 1998, 200).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 08.07.2011 - 10 N 72.08

    Subvention; Gesetzestreue jüdische Gemeinde Brandenburg; Förderung für das

    Dies würde erfordern, dass der insoweit entscheidungserhebliche Rechtssatz des Verwaltungsgerichts konkretisiert und so bezeichnet worden wäre, dass er ohne langes Suchen auffindbar ist, dass die Divergenzentscheidung und der behauptete Rechtssatz fixiert und kenntlich gemacht worden wären und dass seitens der Klägerin verdeutlicht worden wäre, worin die geltend gemachte Abweichung besteht (vgl. OVG Berlin, Beschluss vom 17. September 1997 - OVG 8 N 21.97 -, NVwZ 1998, 200, juris, Rz. 5 m.w.N.).
  • VGH Bayern, 03.02.2006 - 9 ZB 05.31075

    Berufungszulassung (abgelehnt); Darlegung (unzureichend); Asylfolgeantrag;

    Die Begründung des Zulassungsantrags muss es dem Berufungsgericht ermöglichen, auf seiner Grundlage zu erkennen, ob der geltend gemachte Zulassungsgrund vorliegt (OVG Berlin vom 17.9.1997 NVwZ 1998, 200; Kopp/Schenke, VwGO, 14. Aufl., § 124 a RdNr. 49).
  • VG Berlin, 18.01.2011 - 21 K 416.10

    Keine Filmabgabe für "Drei Damen vom Grill"

    Die eine anderslautende Auslegung nahelegende Passage aus dem Urteil des OVG Berlin vom 17. Januar 1995 - 8 B 65.91 - (S. 15 des Urteilsabdruckes) hat das OVG Berlin selbst als "obiter dictum" relativiert, das zudem allein bei der Erörterung der Verfassungsmäßigkeit der Videoabgabe im Kontext der Gruppenhomogenität von Filmtheaterbetreibern und Videothekaren relevant gewesen sei (vgl. Beschlüsse vom 16. März 1998 - 8 N 4.98 - S. 2 des Beschlussabdruckes, und vom 17. September 1997 - 8 N 21.97 - S. 4 des Beschlussabdruckes).
  • OVG Thüringen, 18.05.1999 - 3 ZKO 613/97

    Asylrecht aus Kartenart 1, 4; Asylrecht; Drittstaatenregelung; Beweislast;

    Weiter ist auszuführen, worin die Abweichung gesehen wird und warum das Urteil des Verwaltungsgerichts auf der festgestellten Abweichung beruht (vgl. BVerwG, Beschlüsse vom 30. März 1998 - 4 BN 2/98 -, vom 21. Juli 1998 - 6 B 44/98 - jeweils zitiert nach juris, und vom 20. Dezember 1995 - 6 B 35/95 - NVwZ-RR 1996, 712; HessVGH, Beschlüsse vom 14. Januar 1998 - 13 UZ 4132/97.A - NVwZ 1998, 303, und vom 14. Juni 1996 - 12 UZ 1990/95.A - zitiert nach juris; VGH Baden-Württemberg, Beschluß vom 18. Dezember 1997 - 5 S 2874/97 - VGHBWRspDienst 1998, Beilage 3, B 2; OVG Berlin, Beschluß vom 17. September 1997 - 8 N 21/97 - NVwZ 1998, 200; OVG Nordrhein- Westfalen, Beschluß vom 27. Juni 1997 - 11 B 1136/97 - NVwZ 1998, 306; GK- AsylVfG, Stand: April 1998, § 78 Rdnr. 172 ff.).
  • OVG Schleswig-Holstein, 27.04.2017 - 3 LA 28/16

    Rundfunk- und Fernsehrecht einschl. Beitragsbefreiung; hier: Antrag auf Zulassung

  • OVG Thüringen, 27.04.1999 - 3 ZKO 631/98

    Asylrecht aus Kartenart 1, 4; Zu den Voraussetzungen der Divergenzrüge in

  • OVG Thüringen, 08.03.2000 - 3 ZKO 78/98

    Asylrecht aus Kartenart 1, 4; Asylrecht; Zulassungsverfahren; Divergenz;

  • OVG Berlin, 25.05.1998 - 8 SN 24.98
  • VGH Hessen, 20.02.2015 - 9 A 1093/13
  • VGH Hessen, 15.04.2009 - 10 A 158/09

    Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung einer Rechtssache

  • OVG Brandenburg, 14.04.1998 - 4 A 171/97

    Antrag auf Zulassung der Berufung; Voraussetzung des Zulassungsgrundes der

  • VGH Bayern, 24.11.2008 - 6 ZB 08.30109

    Asylrecht; Afghanistan; Widerruf der Anerkennung; keine Zulassungsgründe dargetan

  • OVG Thüringen, 13.09.2001 - 3 ZKO 335/01

    Asylrecht aus Kartenart 1, 4; Asylrecht

  • OVG Schleswig-Holstein, 04.05.2001 - 2 L 69/01
  • OVG Schleswig-Holstein, 14.03.2001 - 2 O 44/01
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht