Rechtsprechung
   LG Oldenburg, 15.01.2016 - 8 O 1454/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,300
LG Oldenburg, 15.01.2016 - 8 O 1454/15 (https://dejure.org/2016,300)
LG Oldenburg, Entscheidung vom 15.01.2016 - 8 O 1454/15 (https://dejure.org/2016,300)
LG Oldenburg, Entscheidung vom 15. Januar 2016 - 8 O 1454/15 (https://dejure.org/2016,300)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,300) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • RA Kotz

    Bankenhaftung bei Online-Banking bei einer Phishing-Attacke

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Bank haftet für Phishing-Attacke beim Online-Banking

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Bank muss Kunden Schadensersatz für Phishing-Attacke beim Online-Banking ersetzen - Kein Anscheinsbeweis bei mTan-Verfahren

  • mueller-roessner.net (Kurzinformation)

    Bank zum Ausgleich des Schadens aufgrund einer Phising-Attacke beim Online-Banking verurteilt

  • raheinemann.de (Kurzinformation)

    Bank haftet für Phishing-Attacke beim Online-Banking

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Beweislast nach Phishing-Attacke beim Online-Banking

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Phishing-Attacke aufs Bankkonto - Angriff auf vermeintlich sicheres Online-Banking-Verfahren: Wer haftet für den Verlust?

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Bank haftet bei Phishing-Attacke beim Online-Banking

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Wenn Nutzer des Online-Banking-Verfahrens aufgrund einer Phising-Attacke Schaden erleiden

  • das-gruene-recht.de (Kurzinformation)

    Phishing: Bank muss Schadensersatz leisten

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Rechtsanwalt gewinnt Phishing-Prozess! Bank zahlt 10.000 Euro an Betrugsopfer zurück!

  • medienrecht-krefeld.de (Kurzinformation)

    Online-Banking: Bank muss aufgrund einer Phishing-Attacke entstandenen Schaden ausgleichen

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Bank haftet für Schaden aufgrund einer Phishing-Attacke beim Online-Banking - Verwendung der dem Kunden zur Verfügung gestellten Benutzernamen, PIN und TAN stellt keinen Anscheinsbeweis für autorisierte Zahlung dar

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG München, 23.01.2017 - 21 U 4747/15

    E-Mail-Werbung - Einwilligung muss detailliert nachgewiesen werden

    Soweit der Kläger vorgetragen hat, es liege jedenfalls ein Organisationsverschulden seitens der Beklagten vor, weil sie ihre Server nicht ausreichend abgesichert habe, greift dies nicht durch: Allein die Tatsache, dass eine Computeranlage gehackt wurde, rechtfertigt nicht die Annahme nicht ausreichender Sicherungsmaßnahmen (so zuletzt LG Oldenburg, Urteil vom 15.01.2016, Az. 8 O 1454/15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht