Weitere Entscheidung unten: LG Darmstadt, 24.01.2020

Rechtsprechung
   LG Karlsruhe, 02.08.2019 - 8 O 26/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,25297
LG Karlsruhe, 02.08.2019 - 8 O 26/19 (https://dejure.org/2019,25297)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 02.08.2019 - 8 O 26/19 (https://dejure.org/2019,25297)
LG Karlsruhe, Entscheidung vom 02. August 2019 - 8 O 26/19 (https://dejure.org/2019,25297)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,25297) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Bonitätsauskunft von Schufa & Co ist nicht unmittelbar angreifbar

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Kein Schadensersatz-Anspruch nach der DSGVO aus generalpräventiven Gründen

  • kurzschmuck.de (Kurzinformation)

    Datenschutz: Schadensersatz nach Art. 82 DS-GVO nicht bei jedem Datenschutzverstoß

  • kurzschmuck.de (Kurzinformation)

    Datenschutz: Schadensersatz nach Art. 82 DS-GVO nicht bei jedem Datenschutzverstoß

  • shopbetreiber-blog.de (Kurzinformation)

    Kein Schadensersatzanspruch gegen Auskunftei bei schlechtem Scorewert

  • hoganlovells-blog.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Schadensersatz bei DSGVO-Verstößen

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • ArbG Düsseldorf, 05.03.2020 - 9 Ca 6557/18

    5000,- EUR Schadensersatz für unvollständige DSGVO-Auskunft

    aa) Auch Art. 82 Abs. 1 E. findet im nationalen Recht unmittelbar Anwendung (LG Karlsruhe 2. August 2019 - 8 O 26/19 -) .

    Die Schwere des immateriellen Schadens ist für die Begründung der Haftung nach Art. 82 Abs. 1 E. irrelevant und wirkt sich nur noch bei der Höhe des Anspruchs aus (LG Karlsruhe 2. August 2019 - 8 O 26/19 - Gola/Pitz, in Gola, E., 2. Aufl., Art. 82 Rn. 13 mwN. der restriktiveren Rspr. zu § 823 Abs. 1 BGB iVm. Art. 1 Abs. 1, Art. 2 Abs. 1 GG) .

  • LG Hamburg, 04.09.2020 - 324 S 9/19

    Kein Anspruch auf Ersatz immaterieller Schäden bzw. Schmerzensgeld aus Art. 82

    Allein der Verstoß gegen datenschutzrechtliche Vorschriften führt nicht zu einer Verpflichtung des Verantwortlichen zur Zahlung von Schadensersatz (so auch LG Karlsruhe, Urteil vom 2.8.2019 - 8 O 26/19 = ZD 2019, 511).
  • OLG Köln, 26.11.2020 - 15 U 39/20
    Doch auch dies und die (streitigen) Grenzen im Detail bedürfen hier keiner weiteren Vertiefung durch den Senat; insbesondere nicht die Frage, ob es auch bei Art. 82 DSGVO eine Art "Bagatellvorbehalt" gibt (so etwa OLG Dresden v. 11.06.2019 - 4 U 760/19, BeckRS 2019, 12941 Rn. 13; weiter hingegen wohl LG Karlsruhe v. 02.08.2019 - 8 O 26/19, ZD 2019, 511 Rn. 17 gegen zu strenge Kriterien wie etwa bei der Geldentschädigung; vgl. allgemein auch Klein , GRUR-Prax 2020, 433, 434 f.; Fuhlrott/Oltmanns , ArbRAktuell 2020, 565 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Darmstadt, 24.01.2020 - 8 O 26/19   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2020,1489
LG Darmstadt, 24.01.2020 - 8 O 26/19 (https://dejure.org/2020,1489)
LG Darmstadt, Entscheidung vom 24.01.2020 - 8 O 26/19 (https://dejure.org/2020,1489)
LG Darmstadt, Entscheidung vom 24. Januar 2020 - 8 O 26/19 (https://dejure.org/2020,1489)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2020,1489) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Papierfundstellen

  • ZIP 2020, 825
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht