Rechtsprechung
   LG Köln, 17.03.2005 - 8 O 264/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,6644
LG Köln, 17.03.2005 - 8 O 264/04 (https://dejure.org/2005,6644)
LG Köln, Entscheidung vom 17.03.2005 - 8 O 264/04 (https://dejure.org/2005,6644)
LG Köln, Entscheidung vom 17. März 2005 - 8 O 264/04 (https://dejure.org/2005,6644)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,6644) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • unalex.eu

    Art. 4 Rom II-VO
    Allgemeine Kollisionsnorm - Anknüpfung bei gemeinsamen gewöhnlichen Aufenthalt der Parteien

  • reise-recht-wiki.de

    Haftung für Sicherheitsmängel bei nicht beworbenen Freizeitangeboten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Reiserecht - Veranstalter haftet für Sicherheit von beworbenen Attraktionen

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Tödlicher Unfall an der Wasserrutsche - Haftet der Reiseveranstalter für eine Hotel-Schwimmanlage, die im Katalog nicht erwähnt ist?

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 651f Abs. 1
    Haftung des Reiseveranstalters für Sicherheitsmängel an Freizeitangeboten einer Hotelanlage

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2005, 1736 (Ls.)
  • NJW-RR 2005, 704
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Köln, 12.09.2005 - 16 U 25/05

    Verkehrssicherungspflichten des Reiseveranstalters hinsichtlich der Sicherheit

    Die Berufung der Beklagten gegen das am 17.03.2005 verkündete Urteil der 8. Zivilkammer des Landgerichts Köln - 8 O 264/04 - wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass der Tenor des angefochtenen Urteils wie folgt neu gefasst wird:.
  • OLG Frankfurt, 15.06.2012 - 7 U 246/11

    Höhe der Abschlagszahlung gem. § 16 Nr. 1 AFB 87 in der Gebäudeversicherung

    Die Klägerin hat die Beklagte nach deren Leistungsablehnung vor dem Landgericht Wiesbaden (8 O 264/04) mit dem Antrag in Anspruch genommen festzustellen, dass die Beklagte verpflichtet sei, entsprechend den Bedingungen der Gebäude-Universalpolice die der Klägerin durch das Brandereignis vom 14. März 2004 betreffend das Gebäude ...Straße, O1, entstehenden Schäden gemäß den Feststellungen des zwischen den Parteien nach § 15 AFB 87 durchzuführenden Sachverständigenverfahrens zu ersetzen.
  • LG Flensburg, 05.01.2018 - 2 O 228/13

    Haftungsverteilung bei Verkehrunfall: Kollision eines Motorradfahrers mit einem

    i Zur Schmerzensgeldhöhe bei Belastbarkeitseinschränkungen und hirnorganischem Psychosyndrom: OLG Schleswig, Urteil v. 31.1.2013, Az. 4 U 132/11; LG Köln, Urteil v. 17.3.2005, Az. 8 O 264/04.
  • LG Wuppertal, 18.06.2019 - 17 O 31/13
    Die beiden Brüder litten unter Ausdauer- und Konzentrationsproblemen, zudem war ein erheblicher schulischer Leistungsabfall zu verzeichnen (LG Köln, NJW-RR 2005, Seite 704 ff., bestätigt durch BGH, NJW 2006, Seite 3268).
  • LG Berlin, 08.09.2010 - 24 O 523/05

    Fahrzeughalter und zum Unfallzeitpunkt unberechtigter Fahrzeugführer haften

    Nach alldem hält das Gericht die Zahlung eines Schmerzensgeldes in Höhe von 20.000,- EUR für erforderlich, in dieser Höhe aber auch für ausreichend auch im Hinblick auf in der Vergangenheit von anderen Gerichten bereits entschiedene ähnlich gelagerte Verletzungskonstellationen, wobei die psychischen Unfallfolgen hier im Vordergrund stehen (vgl. u.a. LG Köln, NJW-RR 2005, 704; OLG Nürnberg, DAR 1995, 447).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht