Rechtsprechung
   OVG Niedersachsen, 12.08.2010 - 8 PA 183/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,6343
OVG Niedersachsen, 12.08.2010 - 8 PA 183/10 (https://dejure.org/2010,6343)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 12.08.2010 - 8 PA 183/10 (https://dejure.org/2010,6343)
OVG Niedersachsen, Entscheidung vom 12. August 2010 - 8 PA 183/10 (https://dejure.org/2010,6343)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,6343) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Voraussetzungen für die Erteilung einer Beschäftigungserlaubnis nach § 10 BeschVerfV

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    BeschVerfV § 10, BeschVerfV § 11 S. 1, AufenthG § ... 60a Abs. 2 S. 1, GG Art. 6 Abs. 1, AufenthG § 3 Abs. 1, AufenthG § 48 Abs. 3 S. 1, AufenthV § 5 Abs. 2 Nr. 2, AufenthG § 80 Abs. 4, AufenthG § 104a Abs. 1 S. 1 Nr. 4, NHärteKVO § 5 Abs. 3 S. 2
    Arbeitsgenehmigung, Duldung, Mitwirkungspflicht, Passbeschaffung, Kausalität, Härtefallkommission, Unmöglichkeit, Abschiebung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erteilung einer Beschäftigungserlaubnis an einen Ausländer bei unmöglicher Abschiebung wegen auf einer schuldhaft unzureichenden Mitwirkung des Ausländers bei der Passbeschaffung beruhenden Passlosigkeit; Entgegenstehende Gründe der Erteilung einer ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erteilung einer Beschäftigungserlaubnis an einen Ausländer bei unmöglicher Abschiebung wegen auf einer schuldhaft unzureichenden Mitwirkung des Ausländers bei der Passbeschaffung beruhenden Passlosigkeit; Entgegenstehende Gründe der Erteilung einer ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 2010, 1322
  • DÖV 2010, 10
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)

  • VGH Bayern, 28.04.2011 - 19 ZB 11.875

    Anforderungen an die Erteilung einer Beschäftigungserlaubnis

    Gleiches gilt, wenn das Abschiebungshindernis kausal auf einer schuldhaft unzureichenden Mitwirkung bei der Passbeschaffung beruht (vgl. OVG NRW, Beschluss vom 18.1.2006 - 18 B 1772/05 -, InfAuslR 2006, 222 [224]; OVG Niedersachen, Beschluss vom 12.8.2010 - 8 PA 183/10 -, AuAS 2010, 230 - jeweils m.w.N.).

    Gründe, die den Vollzug aufenthaltsbeendender Maßnahmen ausschließlich in der Vergangenheit verzögert oder behindert haben, sind im Rahmen des § 11 BeschVerfV unbeachtlich (vgl. OVG Niedersachen, Beschluss vom 12.8.2010 - 8 PA 183/10 -, AuAS 2010, 230 [231]).

  • VG Düsseldorf, 20.07.2017 - 22 L 3328/17

    Ausbildungsduldung; aufenthaltsbeendende Maßnahmen; maßgeblicher Zeitpunkt;

    Rspr., vgl. zur inhaltsgleichen, zum 1. Juli 2013 außer Kraft getretenen Vorschrift des § 11 Beschäftigungsverfahrensordnung: z.B. OVG NRW, Beschluss vom 18. Januar 2006 - 18 B 1772/05 -, juris, Rdn. 42 ff., m.w.N.; OVG Niedersachsen, Beschluss vom 12. August 2010 - 8 PA 183/10 -, juris, Rdn. 5; zu § 60a Abs. 6 Satz 1 Nr. 2 AufenthG: Bay. VGH, Beschluss vom 11. November 2016 - 10 C 16.1790 -, juris, Rdn. 9, m.w.N.; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 22. November 2016 - OVG 12 S 61.16 -, juris, Rdn. 3.
  • VG Karlsruhe, 29.09.2016 - 4 K 4114/16

    Minderjähriger Ausländer; Beschaffung eines Passes oder Passersatzes;

    Zwar ist ein Fall des Vertretenmüssens auch zu bejahen, wenn die gesetzlichen Vertreter von minderjährigen Ausländern in zurechenbarer Weise die erforderlichen Passanträge nicht stellen (vgl. § 80 Abs. 4 AufenthG) und deshalb die Kinder nicht abgeschoben werden können, mit der Folge dass die Vertreter selbst mit Rücksicht auf Art. 6 GG nicht abgeschoben werden können (Niedersächs. OVG, Beschl. v. 22.06.2010 - 8 PA 183/10 - juris).
  • VG Schleswig, 02.07.2018 - 11 B 77/18

    Ausländerrecht - Antrag auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung

    Die fehlende Mitwirkung bei Beschaffung von Pass(ersatz)papieren für seine Tochter- trotz der gesetzlichen Pflicht hierzu aus § 80 Abs. 4 AufenthG- ist zwar nach ganz herrschender Meinung als unter den Anwendungsbereich des § 60a Abs. 6 AufenthG fallender Ausschlussgrund subsumierbar und entspricht in seinem Unwertgehalt den (nicht abschließend) aufgezählten Regelbeispielen in § 60a Abs. 6 S. 2 AufenthG (siehe z.B. mwN: OVG Münster, Beschluss vom 18.1.2006 - 18 B 11772/05; OVG Lüneburg, Beschluss vom 12.8.2010 - 8 PA 183/10; VGH München, Beschluss vom 28.4.2011 - 9 ZB 11.875; Funke -Kaiser in GK AufenthG, § 60a, Rn. 78 ff.).

    Dem Ausländer kann kein Verhalten aus der Vergangenheit vorgeworfen werden (VGH München, Beschluss vom 28.4.2011 - 9 ZB 11.875 und BeckOK AuslR/Kluth, 17. Ed. 1.11.2017, AufenthG § 60a Rn. 54; im Ergebnis wohl auch OVG Lüneburg, Beschluss vom 12.8.2010 - 8 PA 183/10 und Funke-Kaiser in GK AufenthG, § 60a Rn. 884).

  • OVG Niedersachsen, 15.05.2018 - 8 ME 23/18

    Beschäftigungserlaubnis - Antrag nach § 123 VwGO - Beschwerde im Verfahren des

    Gleiches gilt, wenn das Abschiebungshindernis kausal auf einer schuldhaft unzureichenden Mitwirkung bei der Passbeschaffung beruht (vgl. Senatsbeschl. v. 12.8.2010 - 8 PA 183/10 -, AuAS 2010, 230; v. 26.2.2016 - 8 ME 21/16 -).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 09.08.2013 - 3 M 39.13

    Duldung; Beschäftigungserlaubnis; Liberia; Passbeschaffung; Mitwirkung;

    4 Soweit die Beschwerdebegründung (S. 2 unten) § 11 Satz 2 BeschVerfV - nunmehr § 33 Abs. 2 BeschV - anführt, stellt auch die mangelnde Mitwirkung bei der Passbeschaffung wie bei § 25 Abs. 5 Sätze 3 und 4 AufenthG einen Versagungsgrund nach § 33 BeschV dar (vgl. zu § 11 BeschVerfV Senatsurteil vom 18. Mai 2011 - OVG 3 B 3.11, juris Rn. 26 ff., unter Bezugnahme auf Senatsbeschlüsse vom 10. Dezember 2010 - OVG 3 N 155.08 - und vom 24. November 2006 - OVG 3 N 212.06 - OVG Münster, Beschluss vom 18. Januar 2006 - 18 B 1772/05 -, InfAuslR 2006, 222, 224 m.w.N.; OVG Lüneburg, Beschlüsse vom 12. August 2010 - 8 PA 183/10 -, AuAS 2010, 230, und vom 8. April 2010 - 11 PA 85/10 -, juris, Rn. 5; OVG Koblenz, Beschluss vom 5. April 2007 - 7 A 10108/07, 7 E 11594/06 -, juris, Rn. 9).
  • VG Cottbus, 04.10.2018 - 3 L 536/18

    Einstweiliger Rechtsschutz im Ausländerrecht

    Zu diesen zu vertretenden Gründen zählt auch die vorwerfbar unterbliebene Mitwirkung des Ausländers bei der Beschaffung eines Passes oder sonstiger Identitätspapiere (vgl. OVG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 18. Mai 2011 - OVG 3 B 3.11 -, juris Rn. 20 ff.; Beschluss vom 9. August 2013 - OVG 3 M 39.13 -, juris Rn. 3 f.; Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 12. August 2010 - 8 PA 183/10 -, juris Rn. 9; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 5. April 2007 - 7 A 10108/07, 7 E 11594/06 -, juris Rn. 13; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Urteil vom 24. Juni 2014 - 2 L 192/10 -, juris Rn. 33; Beschluss der Kammer vom 21. Juni 2018 - VG 3 L 257/18 -).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 18.05.2011 - 3 B 3.11

    Libanon; Palästinenser; Beschäftigungserlaubnis; Ausreisehindernis; verschuldet;

    26 Die mangelnde Mitwirkung bei der Passbeschaffung stellt - selbst in Ansehung des § 11 Satz 2 BeschVerfV - ebenso wie bei § 25 Abs. 5 Sätze 3 und 4 AufenthG einen Versagungsgrund nach § 11 Satz 1 BeschVerfV dar (vgl. Senatsbeschlüsse vom 10. Dezember 2010 - OVG 3 N 155.08 - und vom 24. November 2006 - OVG 3 N 212.06 - OVG Münster, Beschluss vom 18. Januar 2006 - 18 B 1772/05 -, InfAuslR 2006, 222, 224 m.w.N.; OVG Lüneburg, Beschlüsse vom 12. August 2010 - 8 PA 183/10 -, AuAS 2010, 230, und vom 8. April 2010 - 11 PA 85/10 -, juris, Rn. 5; OVG Koblenz, Beschluss vom 5. April 2007 - 7 A 10108/07, 7 E 11594/06 -, juris, Rn. 9).
  • VG Stuttgart, 13.10.2011 - 11 K 1016/11

    Erteilung einer Beschäftigungserlaubnis an geduldeten Ausländer

    Gründe, die den Vollzug aufenthaltsbeendender Maßnahmen ausschließlich in der Vergangenheit verzögert oder behindert haben, sind im Rahmen des § 11 BeschVerfV unbeachtlich (vgl. OVG Niedersachen, Beschl. vom 12.8.2010 - 8 PA 183/10 -, AuAS 2010, 230 und ).
  • VG Berlin, 01.03.2011 - 30 K 30.10

    Mitwirkungsobliegenheiten bei der Passbeschaffung für Kinder als Voraussetzung

    Für die minderjährigen Kinder, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist der gesetzliche Vertreter gemäß § 80 Abs. 4 AufenthG verpflichtet, den Antrag auf Erteilung oder Verlängerung des Passes oder Passersatzes zu stellen (vgl. Niedersächsisches OVG, Beschluss vom 12. August 2010 - 8 Pa 183/10 - juris).
  • VG Augsburg, 23.11.2010 - Au 1 K 10.1121

    Gestattung der Erwerbstätigkeit; Abgelehnter Asylbewerber mit langjähriger

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht