Rechtsprechung
   LG Bonn, 28.06.2011 - 8 S 86/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,13156
LG Bonn, 28.06.2011 - 8 S 86/11 (https://dejure.org/2011,13156)
LG Bonn, Entscheidung vom 28.06.2011 - 8 S 86/11 (https://dejure.org/2011,13156)
LG Bonn, Entscheidung vom 28. Juni 2011 - 8 S 86/11 (https://dejure.org/2011,13156)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,13156) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de

    Ersatz von Mietwagenkosten ( Unfallersatztarif )

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    §§ 249 BGB, 287 ZPO
    Ersatz von Mietwagenkosten ( Unfallersatztarif )

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Eignung des Schwacke-Automietpreisspiegels kann nur mit gewichtigen Bedenken entgegengetreten werden; Voraussetzung zur Widerlegung der Eignung des Schwacke-Automietpreisspiegels

  • captain-huk.de

    Gericht korrigiert AG Bonn in der Berufung und verurteilt die beteiligte Versicherung zur Zahlung weiterer Mietwagenkosten auf Schwacke-Basis

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 249; BGB § 287
    Eignung des Schwacke-Automietpreisspiegels kann nur mit gewichtigen Bedenken entgegengetreten werden; Voraussetzung zur Widerlegung der Eignung des Schwacke-Automietpreisspiegels

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 2011, 452
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • AG Bonn, 29.11.2012 - 111 C 152/12

    Ersatzfähige Kosten für Mietwagen nach Verkehrsunfall

    Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH, Urt. v. 02.02.2010 - VI ZR 139/08, juris Rn 10, 24 ff.; BGH, Urt. v. 02.02.2011 - VI ZR 7/09, juris Rn 8, 18 ff.; ferner BGH, Urt. v. 24.06.2008 - VI ZR 234/07, juris Rn 14, 22 f.) und des Landgerichts Bonn (LG Bonn Urt. v. 28.06.2011 - 8 S 86/11; LG Bonn, Beschl. v. 07.11.2011 - 8 S 235/11; LG Bonn, Beschl. v. 09.01.2012 - 8 S 255/11), der sich das Gericht anschließt, kann der Geschädigte von dem Schädiger bzw. dessen Haftpflichtversicherer nach § 249 BGB als erforderlichen Herstellungsaufwand den Ersatz derjenigen Mietwagenkosten verlangen, die ein verständiger, wirtschaftlich denkender Mensch in der Lage des Geschädigten für zweckmäßig und notwendig halten darf.

    Der Geschädigte verstößt allerdings noch nicht allein dadurch gegen das Wirtschaftlichkeitsgebot, dass er ein Kraftfahrzeug zu einem Unfallersatztarif anmietet, der gegenüber dem Normaltarif teurer ist, soweit die Besonderheiten jenes Tarifs mit Rücksicht auf die Unfallsituation (etwa die Vorfinanzierung, das Risiko eines Ausfalls mit der Ersatzforderung wegen falscher Bewertung der Anteile am Unfallgeschehen durch den Kunden oder das Mietwagenunternehmen u.ä.) einen gegenüber dem Normaltarif höheren Preis rechtfertigen, weil sie auf zusätzlichen Leistungen des Vermieters beruhen, die durch die besondere Unfallsituation veranlasst und infolgedessen zur Schadensbehebung nach § 249 BGB erforderlich sind (BGH, Urt. v. 24.06.2008 - VI ZR 234/07, juris Rn 14; BGH, Urt. v. 19.01.2010 - VI ZR 112/09, juris Rn 5; LG Bonn, Urt. v. 28.06.2011 - 8 S 86/11; LG Bonn, Beschl. v. 07.11.2011; LG Bonn, Beschl. v. 09.01.2012 - 8 S 255/11).

    Das Gericht schließt sich insoweit der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs und des Landgerichts Bonn an, wonach der Aufschlag 20 % beträgt (BGH, Urt. v. 19.01.2010 - VI ZR 112/09, juris Rn 5; OLG Köln, Urt. v. 02.03.2007 - 19 U 181/06, juris Rn 31; OLG Köln, Beschl. v. 04.04.2008 - 4 U 1/08, juris Rn 5; LG Bonn, Urt. v. 28.06.2011 - 8 S 86/11; LG Bonn, Beschluss v. 07.11.2011 - 8 S 235/11; LG Bonn, Beschl. v. 09.01.2012 - 8 S 255/11).

  • LG Bonn, 11.04.2013 - 8 S 302/12

    Umfang von KFZ Mietwagenkosten ( Schwacke - Automietpreisspiegel )

    Die Kammer hält es - ebenso wie das Amtsgericht - ihrer ständigen Rechtsprechung folgend für sachgerecht, als Schätzungsgrundlage den Schwacke-Automietpreisspiegel heranzuziehen (vgl. LG Bonn, Urt. v. 10.05.2011 - 8 S 13/11; Urt. v. 28.06.2011 - 8 S 86/11 - beide NRWE).

    Die Ausführungen des Amtsgerichts dazu stehen im Einklang mit der ständigen Rechtsprechung der Kammer (vgl. dazu ausführlich LG Bonn, Urteil. v. 29.07.2010 - 8 S 93/10, NRWE Rz. 15ff.; LG Bonn, Urt. v. 28.06.2011 - 8 S 86/11, NRWE; LG Bonn, Urt. v. 28.07.2011 - 8 S 76/11, NRWE).

  • LG Bonn, 21.03.2013 - 8 S 267/12

    Ersatzfähigkeit von Kfz - Mietwagenkosten

    Die Erforderlichkeit der Mietwagenkosten hat das Amtsgericht - wie üblich und bewährt - gemäß § 287 ZPO geschätzt und dabei als Schätzgrundlage zu Recht die Schwackeliste herangezogen, was auch seitens der Beklagten mit der Berufung nicht mehr beanstandet wird (vgl. zur ständigen Kammerrechtsprechung bezüglich der Schwackeliste als geeignete Schätzungsgrundlage: LG Bonn, Urt. v. 10.05.2011 - 8 S 13/11; Urt. v. 28.06.2011 - 8 S 86/11; Urt. v. 17.07.2012, 8 S 30/12).

    Die dazu gemachten Ausführungen stehen im Einklang mit der ständigen Rechtsprechung der Kammer (vgl. dazu ausführlich LG Bonn, Urteil. v. 29.07.2010 - 8 S 93/10, NRWE Rz. 15ff.; LG Bonn, Urt. v. 28.06.2011 - 8 S 86/11, NRWE; LG Bonn, Urt. v. 28.07.2011 - 8 S 76/11, NRWE).

  • AG Bonn, 28.06.2016 - 113 C 350/15

    Kosten der Anmietung eines Ersatzfahrzeuges

    Die Versicherung der Schädigenden hat darzulegen und gegebenenfalls zu beweisen, dass den Geschädigten ein günstigerer Tarif nach den konkreten Umständen ohne weiteres zugänglich war (LG Bonn, Urteile vom 28.06.2011 und 27.06.2013, 8 S 86/11 und 8 S 13/13).
  • AG Bonn, 14.08.2013 - 113 C 246/12

    Verkehrsunfall Mietwagenkosten Schwacke-Mietpreisspiegel

    Nach der Rechtsprechung gilt dies unabhängig davon, ob das verunfallte Fahrzeug kaskoversichert und wie alt es war, weil die Geschädigten während der Mietzeit einem erhöhten wirtschaftlichen Risiko ausgesetzt sind (OLG Köln, Urteil vom 30.07.2013, 15 U 212/12; LG Bonn, Urteile vom 29.02.2012, 5 S 29/11; 28.06.2011, 8 S 86/11 und vom 26.02.2013, 8 S 280/12).
  • LG Bonn, 17.07.2012 - 8 S 30/12

    Anforderungen an ein Sachverständigengutachten zur Ermittlung der Mietwagenkosten

    Als Schätzgrundlage ist nach ständiger Kammerrechtsprechung die Schwackeliste geeignet (vgl. bspw.: LG Bonn, Urt. v. 10.05.2011 - 8 S 13/11; Urt. v. 28.06.2011 - 8 S 86/11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht