Rechtsprechung
   LAG Hamm, 30.03.2006 - 8 Sa 1992/04   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,7528
LAG Hamm, 30.03.2006 - 8 Sa 1992/04 (https://dejure.org/2006,7528)
LAG Hamm, Entscheidung vom 30.03.2006 - 8 Sa 1992/04 (https://dejure.org/2006,7528)
LAG Hamm, Entscheidung vom 30. März 2006 - 8 Sa 1992/04 (https://dejure.org/2006,7528)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,7528) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • REHADAT Informationssystem (Volltext/Leitsatz/Kurzinformation)

    Zur Rufbereitschaft von schwerbehinderten Arbeitnehmern

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Einbeziehung der Rufbereitschaft in die Berechnung der gesetzlichen Arbeitszeit; Mehrarbeit schwerbehinderter Arbeitnehmer durch Einteilung letzterer zur Rufbereitschaft im Anschluss an die dienstplanmäßige Arbeitszeit; Anforderungen an die Durchbrechung der gesetzlichen ...

  • Judicialis

    BGB § 315; ; SGB IX § 124; ; ArbZG § 3; ; ArbZG § 14

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 315; SGB IX § 124; ArbZG § 3 § 14
    Berechnung der Arbeitszeit bei Rufbereitschaft - unbillige Einteilung eines Schwerbehinderten zur Rufbereitschaft - keine Durchbrechung der gesetzlichen Arbeitszeit in außergewöhnlichen Fällen bei betrieblicher Notwendigkeit zur Anordnung regelmäßiger Rufbereitschaft in ...

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • VGH Baden-Württemberg, 06.09.2006 - 9 S 1119/06

    Der Schwerbehinderte hat das Recht zur Verweigerung von Mehrarbeit.

    Sie kann zwar grundsätzlich unter bestimmten Voraussetzungen (§ 3 Satz 2 ArbZG) oder in außergewöhnlichen Fällen (§ 14 ArbZG) verlängert werden, doch gilt dies nicht für die von einem Schwerbehinderten zu leistende Arbeitszeit (vgl. auch LAG Hamm, Urteil vom 30.03.2006 - 8 Sa 1992/04 -, juris).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 21.07.2020 - 8 Sa 438/19

    Anspruch des schwerbehinderten Arbeitnehmers auf Freistellung von Mehrarbeit -

    § 207 SGB IX auch am Wochenende und an Feiertagen auf acht Stunden täglich begrenzt sein müsste (vgl. Deinert/Welti 2. Aufl. StichwortKommentar Behindertenrecht - Mehrarbeit Rn. 4 unter Hinweis auf einerseits LAG Hamm (30. März 2006 - 8 Sa 1992/04 - juris) und andererseits EuGH (21. Februar 2018 C-518/15 - [Matzak]) zur Rufbereitschaft als Arbeitszeit iSd RL 2003/88/EG.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht