Rechtsprechung
   VGH Hessen, 26.03.2008 - 8 TG 2493/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,1411
VGH Hessen, 26.03.2008 - 8 TG 2493/07 (https://dejure.org/2008,1411)
VGH Hessen, Entscheidung vom 26.03.2008 - 8 TG 2493/07 (https://dejure.org/2008,1411)
VGH Hessen, Entscheidung vom 26. März 2008 - 8 TG 2493/07 (https://dejure.org/2008,1411)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,1411) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    (Rechtmäßigkeit der Heranziehung zu Studienbeiträgen in Hessen; ernstliche Zweifel im Sinne von § 80 Abs. 4 Satz 3 VwGO)

  • Judicialis

    HV Art. 59; ; HStubeiG § 1 Abs. 1; ; HStubeiG § 3 Abs. 1

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Studiengebühren - Heranziehung zu Studienbeiträgen: Anordnung der aufschiebenden Wirkung; Eilrechtsschutz; ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit; Heranziehung zu Studienbeiträgen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • hessen.de (Pressemitteilung)

    Kein einstweiliger Rechtsschutz gegen die Erhebung von Studienbeiträgen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Aussetzungsentscheidung durch eine Behörde und entsprechende Anordnung der aufschiebenden Wirkung des Rechtsbehelfs durch das Verwaltungsgericht bei ernstlichen Zweifeln an der Rechtmäßigkeit des Verwaltungsaktes; Vorliegen von ernstlichen Zweifeln an der Rechtmäßigkeit ...

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Hessen: Kein einstweiliger Rechtsschutz gegen die Erhebung von Studienbeiträgen in Hessen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ESVGH 58, 214
  • DVBl 2008, 667 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (49)

  • StGH Hessen, 11.06.2008 - P.St. 2133

    1. Die Aufzählung der Antragsberechtigten vor dem Staatsgerichtshof in Art. 131

    Auch dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof (Beschluss vom 26.03.2008 - 8 TG 2493/07 - ) erscheint die Darlehenslösung des Studienbeitragsgesetzes verfassungsrechtlich nicht von vornherein als unzulässig.
  • VG Wiesbaden, 07.01.2013 - 1 L 203/12

    Kosten für die Erstellung eines Gutachtens über den Verkehrswert eines

    Nach der im Rahmen des § 80 Abs. 5 Satz 1 VwGO entsprechende Anwendung findenden Bestimmung des § 80 Abs. 4 Satz 3 VwGO (HessVGH, Beschluss vom 26.03.2008 - 8 TG 2493/07 - Sächsisches OVG, Beschluss vom 24.02.2009 - 5 B 383/08 - VG Sigmaringen, Beschluss vom 24.11.2009 - 6 K 2494/09 - jeweils zitiert nach Juris) kann das Gericht bei Anforderung öffentlicher Abgaben die aufschiebende Wirkung von Widerspruch oder Klage anordnen, wenn ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit des angegriffenen Verwaltungsaktes bestehen oder wenn die Vollziehung für den Abgaben- oder Kostenpflichtigen eine unbillige, nicht durch überwiegende öffentliche Interessen gebotene Härte zufolge hätte.
  • OVG Berlin-Brandenburg, 06.05.2016 - 10 S 16.15

    Antrag auf einstweilige Aussetzung des Landesentwicklungsplans Berlin-Brandenburg

    Im vorliegenden Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes, in dem gerade keine Endentscheidung getroffen wird, ist das Oberverwaltungsgericht zu einer Vorlage auch wegen des vorläufigen und eilbedürftigen Charakters des Verfahrens nach § 47 Abs. 6 weder verpflichtet noch berechtigt (vgl. OVG M-V, Beschluss vom 19. Juni 2015 - 1 M 23/14 -, juris Rn. 19; HessVGH, Urteil vom 8. Oktober 2010 - 8 B 1344/10 -, DÖV 2011, 44, juris Rn. 8; Beschluss vom 26. März 2008 - 8 TG 2493/07 -, juris Rn. 27).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht