Rechtsprechung
   OLG Hamm, 16.11.2011 - II-8 UF 96/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,27088
OLG Hamm, 16.11.2011 - II-8 UF 96/11 (https://dejure.org/2011,27088)
OLG Hamm, Entscheidung vom 16.11.2011 - II-8 UF 96/11 (https://dejure.org/2011,27088)
OLG Hamm, Entscheidung vom 16. November 2011 - II-8 UF 96/11 (https://dejure.org/2011,27088)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,27088) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Abänderung einer Jugendamtsurkunde; Volljährigkeit des Berechtigten; Selbstbehalt; Verpflichtung zu künftig steigenden Unterhaltsbeträgen trotz aktuell hierfür nicht ausreichender Leistungsfähigkeit; keine Steigerung der Leistungsfähigkeit entgegen der prognostizierten ...

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    §§ 239, 244 FamFG, 242, 313, 1601 ff. BGB
    Abänderung einer Jugendamtsurkunde; Volljährigkeit des Berechtigten; Selbstbehalt; Verpflichtung zu künftig steigenden Unterhaltsbeträgen trotz aktuell hierfür nicht ausreichender Leistungsfähigkeit; keine Steigerung der Leistungsfähigkeit entgegen der prognostizierten ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    FamFG § 239 Abs. 1; FamFG § 244
    Zulässigkeit und Umfang der Abänderung einer Jugendamtsurkunde nach Eintritt der Volljährigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zulässigkeit und Umfang der Abänderung einer Jugendamtsurkunde nach Eintritt der Volljährigkeit

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Saarbrücken, 11.02.2015 - 9 UF 71/14

    Ausbildungsunterhalt: Obliegenheitsverstoß des Unterhaltsberechtigten durch

    Dies gilt auch für die Zeit nach Eintritt der Volljährigkeit des Unterhaltsberechtigten, da der Unterhaltsanspruch des minderjährigen mit demjenigen des volljährigen Kindes identisch ist (BGH, Urt. v. 21. März 1984, IVb ZR 72/82, NJW 1984, 1613), so dass Titel über den Kindesunterhalt nach Erreichen der Volljährigkeit des Kindes bis zu einer eventuellen Abänderung fortbestehen (§ 244 FamFG; OLG Hamm, FamFR 2012, 33; FamRZ 2008, 291; Oberlandesgericht des Landes Sachsen-Anhalt, Beschl. v. 16. September 2014 - 4 UF 43/14, juris), sofern sie nicht nur eine zeitlich befristete Teiltitulierung beinhalten (Senat, Beschl. v. 31. Oktober 2012, 9 UF 160/11), was hier nicht der Fall ist.
  • OLG Köln, 30.07.2012 - 4 UF 49/12

    Einwand der Inanspruchnahme der Mutter im Rahmen des Kindesunterhalts

    Lag z. B. bereits zur Zeit der einseitigen Errichtung der Jugendamtsurkunde eine Unterschreitung des Selbstbehaltes vor, so ist der Unterhaltspflichtige hieran auch bei einer Anpassung an die geänderten Verhältnisse festzuhalten (so OLG Hamm, Beschluss vom 16.11.2011 - 8 UF 96/11 - in FamFR 2012, 33).
  • AG Warendorf, 27.08.2012 - 9 F 94/12
    Der Unterhaltspflichtige kann sich von seiner durch Jugendamtsurkunde titulierten Unterhaltspflicht nur dann lösen, wenn sich eine nachträgliche Änderung der tatsächlichen Umstände, des Gesetzes oder der höchstrichterlichen Rechtsprechung auf die Höhe seiner Unterhaltspflicht auswirken (vgl. OLG Hamm, 8. Senat für Familiensachen, Beschluss vom 16.11.2011, 8 UF 96/11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht