Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 27.10.2016 - 8 W 325/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,54785
OLG Stuttgart, 27.10.2016 - 8 W 325/16 (https://dejure.org/2016,54785)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 27.10.2016 - 8 W 325/16 (https://dejure.org/2016,54785)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 27. Januar 2016 - 8 W 325/16 (https://dejure.org/2016,54785)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,54785) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Gerichtsvollzieherkosten: Entstehen der Gebühr für eine nicht erledigte Amtshandlung bei Pfändungsauftrag unter der Bedingung des Vorhandenseins pfändbarer Gegenstände

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • LG Krefeld, 27.05.2020 - 7 T 59/20
    Die Gläubigerin hat ihre Ansicht unter Berufung auf die Entscheidungen des OLG Stuttgart (Beschluss vom 27.10.2016, Az. 8 W 325/16) und des OLG Köln (Beschluss vom 08.04.2019, Az. 17 W 121/18) aufrechterhalten.

    Nach anderer Ansicht (OLG Köln, Beschluss vom 08.04.2019, 17 W 120/18, juris; OLG Hamm, Beschluss vom 12.03.2018, I-25 W 370/17, juris; OLG Sachsen-Anhalt , Beschluss vom 27. Mai 2019 - 4 W 13/19 -, juris; OLG Stuttgart, DGVZ 2017, 42 f.; LG Aachen, Beschluss vom 25.06.2018, juris; LG Stuttgart BeckRS 2016, 125663; LG Koblenz, DGVZ 2013, 175 ff.) ist ein unter einer aufschiebenden Bedingung gestellter Auftrag erst mit Bedingungseintritt erteilt, so dass es bei Ausfall der Bedingung an einem Auftrag fehle.

    Insoweit hat das OLG Stuttgart (DGVZ 2017, 42 f) überzeugend ausgeführt:.

  • OLG Köln, 08.04.2019 - 17 W 120/18

    Erfallen der Gebühr für eine nicht bewirkte Pfändung durch den Gerichtsvollzieher

    b) Diese Argumentation vermag den Senat letztlich nicht zu überzeugen, weshalb er sich der Gegenansicht anschließt (OLG Hamm DGVZ 2018, 121; OLG Düsseldorf DGVZ 2018, 121 f.; OLG Stuttgart DGVZ 2017, 42; LG Stuttgart BeckRS 2016, 125663; LG Koblenz DGVZ 2013, 175; Rauch DGVZ 2014, 7).
  • AG Düren, 14.03.2018 - 31 M 272/18

    Erheben der Gebühr eines Gerichtsvollziehers für eine nicht bewirkte Pfändung

    Nach einer Ansicht (OLG Stuttgart, DGVZ 2017, 42; LG Stuttgart BeckRS 2016, 125663, LG Koblenz, Beschluss vom 23. April 2004 - 2 T 235/14, DGVZ 2014, 175 ff.) ist ein unter einer aufschiebenden Bedingung gestellter Auftrag erst mit Bedingungseintritt erteilt, so dass es bei Ausfall der Bedingung an einem Auftrag fehle.

    Entgegen der Ansicht des OLG Stuttgart (DGVZ 2017, 42) ist die summarische Prüfung nach § 882c Abs. 1 Nr. 2 ZPO, ob die Pfändung und Verwertung von dem Schuldner angegebener Vermögensgegenstände die Befriedigung des Gläubigers erwarten lassen, mit der Prüfung, ob der gleichzeitig bedingt erteilte Pfändungsauftrag zur Durchführung gelangt, nicht vergleichbar.

  • LG Aachen, 25.06.2018 - 5 T 68/18

    Nicht erledigte Pfändung, Vermögensverzeichnis

    Nach anderer Ansicht (OLG Stuttgart, DGVZ 2017, 42 f.; LG Stuttgart BeckRS 2016, 125663; LG Koblenz, DGVZ 2013, 175 ff.) ist ein unter einer aufschiebenden Bedingung gestellter Auftrag erst mit Bedingungseintritt erteilt, so dass es bei Ausfall der Bedingung an einem Auftrag fehle.
  • OLG Naumburg, 27.05.2019 - 4 W 13/19
    Diese Argumentation, der sich das Amtsgericht und Landgericht angeschlossen haben, vermag den Senat letztlich nicht zu überzeugen, weshalb er sich der Gegenansicht anschließt (OLG Köln, Beschluss vom 08. April 2019, 17 W 120/18; OLG Hamm, Beschlüsse vom 12. März 2018, 25 W 370/17, und vom 16. März 2018, 25 W 43/18; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 01. Februar 2018, 10 W 10/18; OLG Stuttgart, Beschluss vom 27. Oktober 2016, 8 W 325/16; LG Aachen, Beschluss vom 25. Juni 2018, 5 T 68/18).
  • OLG Köln, 08.04.2019 - 17 W 121/18
    b) Diese Argumentation vermag den Senat letztlich nicht zu überzeugen, weshalb er sich der Gegenansicht anschließt (OLG Hamm DGVZ 2018, 121; OLG Düsseldorf DGVZ 2018, 121 f.; OLG Stuttgart DGVZ 2017, 42; LG Stuttgart BeckRS 2016, 125663; LG Koblenz DGVZ 2013, 175; Rauch DGVZ 2014, 7).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht