Rechtsprechung
   VGH Bayern, 04.10.2011 - 8 ZB 11.210   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,65213
VGH Bayern, 04.10.2011 - 8 ZB 11.210 (https://dejure.org/2011,65213)
VGH Bayern, Entscheidung vom 04.10.2011 - 8 ZB 11.210 (https://dejure.org/2011,65213)
VGH Bayern, Entscheidung vom 04. Januar 2011 - 8 ZB 11.210 (https://dejure.org/2011,65213)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,65213) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Zu den Anforderungen an die Bestimmtheit einer straßenrechtlichen Widmung nach Art. 6 BayStrWG (Bestätigung der ständigen Rechtsprechung).Berufungszulassung (abgelehnt); Widmung; Bestandteile der Straße

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)

  • VG Augsburg, 09.06.2015 - Au 3 K 15.331

    Recht zur Sperrung für die öffentliche Verkehrsnutzung

    Dies ist der Grund, warum die Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs seit jeher strenge Anforderungen an die Bestimmtheit der Widmung gestellt hat, die über die Anforderungen des Art. 37 Abs. 1 BayVwVfG hinausgehen (vgl. zum Ganzen: BayVGH, B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris Rn. 12 unter Bezugnahme auf BayVGH, U.v. 15.5.1990 - 8 B 86.558 - BayVBl 1990, 627/628; U.v. 1.8.1991 - 8 B 89.1929 - BayVBl 1992, 562; U.v. 3.12.1996 - 8 B 96.1086 - BayVBl 1997, 372; U.v. 15.7.1997 - 8 B 96.1539 - BayVBl 1998, 596).

    Wird ein Grundstück zu einer Straße gewidmet, das mit einer bestimmten Flurnummer bezeichnet ist, braucht der Eigentümer daher nicht damit zu rechnen, dass die Widmung über die Grenzen der Flurnummer hinausgreift (vgl. zum Ganzen: BayVGH, B.v. 28.10.2014 - 8 ZB 12.1938 - juris Rn. 14; B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris Rn. 12 f.; B.v. 9.5.2006 - 8 ZB 05.1473 - juris Rn. 5; U.v. 12.12.2000 - 8 B 99.3111 - BayVBl 2001, 468 - juris Rn. 55; U.v. 15.9.1999 - 8 B 97.1349 - juris Rn. 41; U.v. 3.12.1996 - 8 B 96.1086 - BayVBl 1997, 372 - juris Rn. 19; U.v. 15.5.1990 - 8 B 86.558 - juris Rn. 21; VG Augsburg, U.v. 6.2.2013 - Au 6 K 12.1287 - Rn. 36 f.).

  • VG Würzburg, 12.03.2013 - W 4 K 12.213

    Pflicht zur Reinigung eines zu Teilen dem öffentlichen Verkehr gewidmeten

    Dies ist der Grund, warum die Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs seit jeher strenge Anforderungen an die Bestimmtheit der Widmung gestellt hat, die über die Anforderungen des Art. 37 Abs. 1 BayVwVfG hinausgehen (BayVGH, U.v. 15.5.1990 - 8 B 86.558 - BayVBl. 1990, 627; U.v. 1.8.1991 - 8 B 89.1929 - BayVBl. 1992, 562; U.v. 3.12.1996 - 8 B 96.1086 - BayVBl. 1997, 372; U.v. 15.7.1997 - 8 B 96.1539 - BayVBl. 1998, 596; B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris, jeweils m.w.N.).

    Dies dient nicht nur dem Schutz des privaten Grundstückseigentümers, dem die Widmung seine privatrechtlichen Eigentümerbefugnisse entzieht oder entwertet (vgl. Art. 6 Abs. 5 BayStrWG), sondern auch dem Schutz des zuständigen Straßenbaulastträgers, da so verhindert wird, dass ihm Straßenbaulasten gemäß Art. 9 BayStrWG aufgedrängt werden, denen er in Wirklichkeit nicht unterliegt (BayVGH, B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris).

    Inwieweit er die Eigenschaft einer öffentlichen Straße erhält, wird jedoch allein durch den Umfang der Widmung, d.h. räumlich durch die in Bezug genommenen Grundstücksflächen bestimmt (BayVGH, B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris).

    Art. 6 BayStrWG hat sich für das Modell der förmlichen, ausdrücklichen Widmung entschieden (BayVGH, B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris).

  • VGH Bayern, 15.03.2017 - 8 ZB 15.1610

    Erfolgloser Berufungszulassungsantrag - rechtmäßiger Wegeverlauf einer

    Gleiches gilt im Übrigen auch für die Widmung einer Straße, so dass in aller Regel nur diejenigen Straßenbestandteile erfasst werden, die sich auf Grundstücken befinden, deren Flurnummer in der Widmungsverfügung ausdrücklich aufgeführt sind (BayVGH, B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris Rn. 12; vgl. auch B.v. 9.2.2009 - 8 CS 08.3321 - juris Rn. 14).

    Bei unklarem Verlauf eines Wegegrundstücks soll dadurch auch ein Hinausgreifen der Widmung auf nicht gewidmetes, also unbelastetes Privateigentum verhindert werden (vgl. BayVGH, B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris Rn. 12, m.w.N.; U.v. 15.7.1997 - 8 B 96.1539 - BayVBl 1997, 596), wie die Klägerin zutreffend ausführt.

  • VG Regensburg, 02.10.2014 - RO 2 K 13.2042

    Klage auf Feststellung der Straßenbaulast an einer Stützmauer;

    Dies ist der Grund, warum die Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs - der sich die Kammer anschließt - seit jeher strenge Anforderungen an die Bestimmtheit der Widmung gestellt hat, die über die Anforderungen des Art. 37 Abs. 1 BayVwVfG hinausgehen (vgl. BayVGH, B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris, m.w.N.).

    Art. 6 BayStrWG hat sich für das Modell der förmlichen ausdrücklichen Widmung entschieden (vgl. BayVGH, B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris).

  • VG München, 22.11.2016 - M 2 K 16.1166

    Öffentlich-rechtlicher Folgenbeseitigungsanspruch

    Eine Widmung nach Art. 6 Abs. 1 BayStrWG erfasst in aller Regel nur diejenigen Bestandteile einer Straße, die sich auf Grundstücken befinden, deren Flurnummern in der Widmungsverfügung ausdrücklich aufgeführt sind (BayVGH, U. v. 04.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris Rn. 12 m.w.N.).

    Denn das Bayerische Straßen- und Wegegesetz kennt nur eine förmliche, hingegen keine konkludente Widmung (BayVGH, B. v. 28.10.2014 - 8 ZB 12.1938 - juris Rn. 14; B. v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris Rn. 13).

  • VGH Bayern, 28.10.2014 - 8 ZB 12.1938

    Wirksamkeit der Widmung einer Straße

    Eine faktische oder konkludente Widmung gibt es nach Bayerischem Straßen- und Wegerecht nicht (vgl. BayVGH, B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris Rn. 12 f.).
  • VG Würzburg, 09.10.2012 - W 4 K 12.134

    Natursteinmauer als Straßenbestandteil

    Wie die Kammer bereits in der mündlichen Verhandlung unter Bezugnahme auf die ständige Rechtsprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs (vgl. zuletzt BayVGH vom 04.10.2011 Az. 8 ZB 11.210 ) dargelegt hat, regelt das Bayerische Straßen- und Wegegesetz gemäß Art. 1 Satz 1 BayStrWG die Rechtsverhältnisse an den dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Straßen, Wegen und Plätzen (öffentliche Straßen).

    Etwas anderes lässt sich weder dem Wortlaut noch dem Sinn und Zweck der einschlägigen Vorschriften entnehmen (vgl. BayVGH vom 04.10.2011 Az. 8 ZB 11.210 ).

  • VGH Bayern, 23.09.2013 - 8 ZB 12.2525

    Straßenbaulast für eine Stützmauer auf privatem Grundstück

    Nach ständiger Rechtsprechung des Senats (vgl. BayVGH, U.v. 15.10.1991 - 8 B 89.1631 - juris Rn. 29; U.v. 3.12.1996 - 8 B 96.1086 - VGH n.F. 50, 64/65 f.; B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris Rn. 9) ist nicht jede bauliche Anlage, welche die technischen Merkmale etwa einer Stützmauer erfüllt und in räumlichem Zusammenhang mit einer Straße steht, ohne Weiteres als Straßenbestandteil im Sinn von Art. 2 Nr. 1 Buchst. a BayStrWG einzustufen.
  • VGH Bayern, 09.01.2018 - 8 ZB 17.473

    Öffentlich-rechtlicher Folgenbeseitigungsanspruch wegen Überbaus

    In der Rechtsprechung des Senats ist anerkannt, dass die Widmung ihre Rechtswirkungen regelmäßig nur für solche Grundstücke entfaltet, deren Flurnummern in der Widmungsverfügung ausdrücklich aufgeführt sind (BayVGH, B.v. 15.3.2017 - 8 ZB 15.1610 - juris Rn. 11; B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris Rn. 12).
  • VGH Bayern, 08.01.2018 - 8 ZB 17.473

    Öffentlich-rechtlicher Folgenbeseitigungsanspruch

    In der Rechtsprechung des Senats ist anerkannt, dass die Widmung ihre Rechtswirkungen regelmäßig nur für solche Grundstücke entfaltet, deren Flurnummern in der Widmungsverfügung ausdrücklich aufgeführt sind (BayVGH, B.v. 15.3.2017 - 8 ZB 15.1610 - juris Rn. 11; B.v. 4.10.2011 - 8 ZB 11.210 - juris Rn. 12).
  • VGH Bayern, 07.03.2016 - 8 ZB 13.1667

    Eintragung einer Kreisstraße

  • VG München, 14.02.2017 - M 2 K 16.5378

    Grundsatz der Elastizität der Widmung und rechtswidriger

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht