Rechtsprechung
   OLG Köln, 16.10.2007 - 82 Ss 154/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,9754
OLG Köln, 16.10.2007 - 82 Ss 154/07 (https://dejure.org/2007,9754)
OLG Köln, Entscheidung vom 16.10.2007 - 82 Ss 154/07 (https://dejure.org/2007,9754)
OLG Köln, Entscheidung vom 16. Januar 2007 - 82 Ss 154/07 (https://dejure.org/2007,9754)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,9754) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zum Aufbrechen von Fahrradschlössern mitgeführte Messer von "minderer Qualität" als gefährliche Werkzeuge i.S.d. § 244 Abs. 1 Nr. 1a Strafgesetzbuch (StGB); Erfordernis der Beschreibung von Ausgestaltung und Grösse mitgeführter Messer bei einer Verurteilung nach § 244 Abs. 1 ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StGB § 244 Abs. 1 Nr. 1 a Alt. 2; StPO § 267
    Messer als gefährliches Werkzeug - erforderliche Feststellungen zur konkreten Beschaffenheit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Beschluss des OLG Köln v. 16.10.2007, Az.: 82 Ss 154/07 (Erforderliche Feststellungen zu einem Messer als gefährliches Werkzeug)" von RiAG Dr. Axel Deutscher, original erschienen in: StRR 2008, 233 - 234.

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 10.01.2012 - 1 RVs 258/11

    Diebstahl mit Waffen

    Ein "gefährliches Werkzeug" ist jeder körperliche Gegenstand, der sich bei der konkreten Art seiner Benutzung dazu eignet, einem Menschen erhebliche körperliche Verletzungen zuzufügen (vgl. nur BGH a.a.O.; SenE v. 16.10.2007 - 82 Ss 154/07 - = BeckRS 2007, 19647).
  • OLG Karlsruhe, 04.08.2016 - 2 (4) Ss 356/16

    Strafverfahren: Gegenstand der Strafanklage bei prozessual selbstständigen Taten;

    Auch wäre es - jedenfalls unter dem Gesichtspunkt der Bemessung der Schuldschwere im Rahmen der Strafzumessung - erforderlich gewesen, nähere Feststellungen zur Größe und Beschaffenheit der Messer zu treffen (vgl. BGH, NJW 2008, 2861 ff.; KG, Urteil vom 17.04.2008, 1 Ss 394/07; OLG Köln, Beschluss vom 16.10.2007, 82 Ss 154/07; Beschluss vom 10.01.2012, III-1 RVs 258/11).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht