Weitere Entscheidung unten: LG Köln, 16.04.2012

Rechtsprechung
   LG Köln, 14.02.2012 - 88 O (Kart) 17/11   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Telemedicus

    Zentrales Verhandlungsmandat ist kartellrechtswidrig - Presse-Grosso

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GWB § 22; GWB § 33 Abs. 1; AEUV Art. 101
    Einschränkung eines potenziellen Wettbewerbs zwischen den Presse-Grossisten durch die einheitlichen Preisvereinbarungen und Konditionenvereinbarungen; Weites Verständnis des Begriffs "Betroffene" i.S.v. § 33 Abs. 1 GWB; Anwendbarkeit der Vorschriften des GWB neben Art. 101 AEUV; Bestehen eines Wettbewerbs auf der Ebene der Presse-Grossisten

  • rechtsportal.de

    AEUV Art. 101; GWB § 22; GWB § 33 Abs. 1
    Zulässigkeit des einheitlichen Verhandelns von Grosso-Konditionen mit Verlagen oder Nationalbetrieben durch die bundesweite Vereinigung von Presse-Grossisten; Zulässigkeit der Aufforderung zur Verweigerung der Verhandlung mit einer Verlagsvertriebsgesellschaft über Grosso-Konditionen; Bestehen eines Wettbewerbs auf der Ebene der Presse-Grossisten; Geltung von Preisbindung, Vollsortiment, Dispositionsrecht, Remissionsrecht und Neutralität bei einem Wettbewerbsgrosso

  • rechtsportal.de

    GWB § 22 ; GWB § 33 Abs. 1 ; AEUV Art. 101
    Einschränkung eines potenziellen Wettbewerbs zwischen den Presse-Grossisten durch die einheitlichen Preisvereinbarungen und Konditionenvereinbarungen; Weites Verständnis des Begriffs "Betroffene" i.S.v. § 33 Abs. 1 GWB ; Anwendbarkeit der Vorschriften des GWB neben Art. 101 AEUV ; Bestehen eines Wettbewerbs auf der Ebene der Presse-Grossisten

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit des einheitlichen Verhandelns von Grosso-Konditionen mit Verlagen oder Nationalbetrieben durch die bundesweite Vereinigung von Presse-Grossisten; Zulässigkeit der Aufforderung zur Verweigerung der Verhandlung mit einer Verlagsvertriebsgesellschaft über Grosso-Konditionen; Bestehen eines Wettbewerbs auf der Ebene der Presse-Grossisten; Geltung von Preisbindung, Vollsortiment, Dispositionsrecht, Remissionsrecht und Neutralität bei einem Wettbewerbsgrosso

  • Jurion

    Einschränkung eines potenziellen Wettbewerbs zwischen den Presse-Grossisten durch die einheitlichen Preisvereinbarungen und Konditionenvereinbarungen; Weites Verständnis des Begriffs "Betroffene" i.S.v. § 33 Abs. 1 GWB; Anwendbarkeit der Vorschriften des GWB neben Art. 101 AEUV; Bestehen eines Wettbewerbs auf der Ebene der Presse-Grossisten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Telemedicus (Kurzinformation)

    Presse-Grosso kartellrechtswidrig

  • cmshs-bloggt.de (Kurzinformation)

    Der Pressevertrieb in Deutschland - organisiert durch ein Kartell?

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Bauer-Verlag obsiegt gegenüber Bundesverband Presse-Grosso

  • handelsblatt.com (Pressemeldung, 14.02.2012)

    Vertriebssystem: Bauer-Verlag gewinnt Klage gegen Grossisten


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • dnv-online.net (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 24.01.2012)

    Bauer gegen den Grosso-Verband

Besprechungen u.ä.

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Pressehandel: Kölner Richter verkleinern die Grossisten

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Kurznachricht zu "Kartellrechtliche Befreiung und Betrauung des Presse-Grossos in der GWB-Novelle" von Prof. Dr. Jürgen Kühling, LL.M., original erschienen in: ZUM 2013, 18 - 28.

Papierfundstellen

  • GRUR 2012, 417 (Ls.)
  • GRUR-RR 2012, 171
  • afp 2012, 195
  • afp 2012, 251



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Düsseldorf, 26.02.2014 - U (Kart) 7/12

    Zentrales Verhandlungsmandat im Presse-Grosso-System kartellrechtswidrig

    Die Berufung des Beklagten gegen das am 14. Februar 2012 verkündete Urteil der 8. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Köln (Az.: 88 O (Kart) 17/11) wird auf seine Kosten zurückgewiesen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Rechtsprechung
   LG Köln, 16.04.2012 - 88 O (Kart) 17/11   

Volltextveröffentlichungen (4)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht