Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 26.07.2018 - 9 A 2789/17.A   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,22787
OVG Nordrhein-Westfalen, 26.07.2018 - 9 A 2789/17.A (https://dejure.org/2018,22787)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 26.07.2018 - 9 A 2789/17.A (https://dejure.org/2018,22787)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A (https://dejure.org/2018,22787)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,22787) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch eines Yeziden aus dem Irak auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft; Verfolgung der yezidischen Bevölkerung durch den IS

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch eines Yeziden aus dem Irak auf Zuerkennung der Flüchtlingseigenschaft; Verfolgung der yezidischen Bevölkerung durch den IS

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • VG Arnsberg - 13 K 3487/16
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 26.07.2018 - 9 A 2789/17.A
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (14)

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.01.2019 - 9 A 4825/18

    Nachweis der Flüchtlingseigenschaft durch einen kurdischen Iraker

    Ausgehend von diesen Maßstäben zeigt die Antragsbegründung nicht auf, dass das angefochtene Urteil von einem Grundsatz abweicht, den der Senat in dem Beschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A - aufgestellt hat.

    In diesem Zusammenhang hat sich das Verwaltungsgericht mit dem Senatsbeschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A - auseinandergesetzt und darauf hingewiesen, dass dieser Beschluss im Verfahren eines Klägers ergangen sei, der aus Dohuk, mithin aus der kurdischen Autonomieregion stamme, und dass es nach den Ausführungen in dem genannten Beschluss (vgl. etwa juris Rn. 31) allein auf die Sicherheitslage in der Herkunftsregion des jeweiligen Klägers ankomme.

    Die Beklagte meint, der Senat habe in dem Beschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A - ohne Differenzierung nach der Herkunftsregion den Grundsatz aufgestellt, dass Yeziden im Irak, also auch Yeziden aus der Sindjarregion, vor erneuter Verfolgung durch den IS sicher seien.

    Wie das Verwaltungsgericht zutreffend ausgeführt hat, ist der Senatsbeschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A - in dem Verfahren eines aus Dohuk in der Kurdischen Autonomieregion stammenden Yeziden ergangen.

    Da es - wie das Verwaltungsgericht ebenfalls zutreffend betont hat - bei der Gefahrenprognose auf die Sicherheitslage in der Herkunftsregion, dort also Dohuk in der Autonomen Region Kurdistan (Region Kurdistan-Irak), ankommt, verhält sich der Beschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A - auch ausschließlich zu der dortigen Sicherheitslage (so ausdrücklich juris Rn. 17, 24 und 32).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.03.2020 - 9 A 278/18
    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A -, juris Rn. 4 f. m. w. N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.03.2020 - 9 A 717/20

    Darlegungsanforderungen bezüglich der grundsätzlichen Bedeutung einer Rechtssache

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A -, juris Rn. 4 f. m. w. N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 11.03.2020 - 9 A 579/20

    Anspruch eines Asylbewerbers auf Anspruch auf Gewährung subsidiären Schutzes;

    vgl. etwa OVG NRW, Beschluss vom 26. Juli 2018- 9 A 2789/17.A -, juris Rn. 4 m. w. N.
  • VG Oldenburg, 21.09.2018 - 15 A 8994/17

    Maßgeblicher Zeitpunkt für die Bestimmung der Minderjährigkeit bei Familienasyl

    Dass der IS wieder in Richtung Norden ziehen wird und damit erneute Übergriffe auf die religiösen Minderheiten in der Region zu befürchten sind, erscheint angesichts der zwischenzeitlichen Erfolge der Allianz nahezu ausgeschlossen (vgl. dazu ausführlich die den Beteiligten bekannte Entscheidung des VG Oldenburg, Urteil vom 27. Februar 2018 - 15 A 883/17 -, juris Rn. 37; vgl. ferner: VG Lüneburg, Urteil vom 26. März 2018 - 5 A 472/17 -, V.n.b.; VG Göttingen, Urteil vom 18. Juli 2018 - 2 A 392/16 -, juris; OVG NRW, Beschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A -, juris; VG Karlsruhe, Urteile vom 10. Oktober 2017 - A 10 K 1508/17 -, juris Rn. 29, und vom 4. Juli 2018 - A 10 K 17769/17 -, juris; VG Hamburg, Urteil vom 13. März 2018 - 8 A 1135/17 - VG Magdeburg, Urteil vom 20. Juni 2018 - 4 A 214/17 MD -, n.v.; VG Münster, Urteil vom 26. April 2018 - 6a K 4203/16.A -, juris; VG Augsburg, Urteil vom 15. Januar 2018 - Au 5 K 17.35594 -, juris Rn. 55).
  • VG Aachen, 01.10.2019 - 4 K 597/19

    Familienasyl; Familienflüchtlingsschutz; Eltern; Ableitungskette; Vermeidung;

    Unabhängig davon, ob die im Herbst 2018 aus dem Irak ausgereiste Klägerin noch als vorverfolgt ausgereist anzusehen ist, liegen jedenfalls jetzt stichhaltige Gründe vor, die gegen eine Gruppenverfolgung der Jesiden durch den IS sprechen, vgl. in diesem Sinne auch: OVG NRW, Beschluss vom 07. Januar 2019 - 9 A 4825/18.A -, juris Rdnr. 8ff; OVG NRW, Beschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A -, Rdnr. 20, juris; VG Hamburg, Urteil vom 20. Februar 2018 - 8 A 4134/17 -, juris, Rdnr. 35 f.; im Ergebnis ebenfalls eine aktuelle Gruppenverfolgung von Jesiden u. a. in der Provinz Dohuk verneinend: BayVGH, Beschluss vom 21. November 2017 - 5 ZB 17.31653 -, juris, Rdnr. 11 ff.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A -, Rdnr. 25ff, juris, Urteil vom 22. Januar 2014 - 9 A 2561/10.A -, Rdnr. 50ff, juris; AA, Lagebericht vom 23. Dezember 2014 (Stand Oktober 2014), S. 9, 13; AA, Lagebericht vom 18. Februar 2016 (Stand Dezember 2015), S. 9, 14.; AA, Lagebericht vom 7.Februar 2017 (Stand Dezember 2016) S. 18, AA, Lagebericht vom 12. Februar 2018 (Stand Dezember 2017) S. 15, 17f.

  • OVG Schleswig-Holstein, 27.09.2018 - 2 LB 21/18

    Anerkennung eines Syrers kurdischer Volkszugehörigkeit und jesidischen Glaubens

    Nach dem Zurückdrängen des IS in Syrien (Zeit Online vom 4. April 2018, "Putin erklärt IS in Syrien für besiegt") ergibt sich für Jesiden keine allgemein gesteigerte Gefahrenlage für eine Verfolgung in Syrien (so auch im Hinblick auf die im Irak lebenden Jesiden: OVG Münster, Urteil vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A -, juris Rn. 20).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 22.01.2020 - 9 A 2741/18

    Anforderungen an die Darlegung einer grundsätzlichen Bedeutung der Rechtssache im

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A -, juris Rn. 4 f. m. w. N.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 23.01.2020 - 9 A 2327/18

    Anforderungen an die Darlegung einer grundsätzlichen Bedeutung der Rechtssache im

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A -, juris Rn. 4 f. m. w. N.
  • VG Oldenburg, 23.08.2018 - 15 A 1984/17

    Gruppenverfolgung der Yeziden aus der Stadt Sindschar/ Sindjar/ Shingal

    Dass der IS wieder gen Norden ziehen wird, erscheint angesichts der zwischenzeitlichen Erfolge der Allianz nahezu ausgeschlossen (vgl. VG Oldenburg, Urteil vom 27. Februar 2018 - 15 A 883/17 -, juris Rn. 37; VG Lüneburg, Urteil vom 26. März 2018 - 5 A 472/17 -, V.n.b.; OVG NRW, Beschluss vom 26. Juli 2018 - 9 A 2789/17.A -, juris; VG Göttingen, Urteil vom 18. Juli 2018 - 2 A 392/16 -, juris; VG Karlsruhe, Urteile vom 10. Oktober 2017 - A 10 K 1508/17 -, juris Rn. 29, und vom 4. Juli 2018 - A 10 K 17769/17 -, juris; VG Hamburg, Urteil vom 13. März 2018 - 8 A 1135/17 - VG Magdeburg, Urteil vom 20. Juni 2018 - 4 A 214/17 MD -, n.v.; VG Münster, Urteil vom 26. April 2018 - 6a K 4203/16.A -, juris; VG Augsburg, Urteil vom 15. Januar 2018 - Au 5 K 17.35594 -, juris Rn. 55).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 07.11.2019 - 9 A 1951/19

    Prüfung eines asylrechtlichen Schutzgesuchs; Beachtliche Wahrscheinlichkeit einer

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 20.12.2018 - 9 A 3148/17

    Klärungsbedürftigkeit der Verfolgung aller irakischer Kurden bzw. aller

  • VGH Bayern, 13.08.2018 - 9 ZB 18.50044

    Antrag auf Zulassung von Berufung -Durchführung eines Asylverfahrens

  • VG Köln, 10.09.2019 - 17 K 7760/17
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht