Weitere Entscheidung unten: OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.1998

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.1998 - 9 A 1430/96, 9 A 1550/96, 9 A 3871/96, 9 A 4601/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,688
OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.1998 - 9 A 1430/96, 9 A 1550/96, 9 A 3871/96, 9 A 4601/96 (https://dejure.org/1998,688)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17.03.1998 - 9 A 1430/96, 9 A 1550/96, 9 A 3871/96, 9 A 4601/96 (https://dejure.org/1998,688)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17. März 1998 - 9 A 1430/96, 9 A 1550/96, 9 A 3871/96, 9 A 4601/96 (https://dejure.org/1998,688)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,688) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Abfallentsorgung; Gebührenmaßstab; Teilleistungsbereich; Biomüll; Einheitsgebühr; Restmülltonne; Grundsatz der Typengerechtigkeit

  • kommunen-in-nrw.de (Kurzinformation und Pressemitteilung)

    Quersubventionierung der Biotonne unzulässig

Besprechungen u.ä.

  • kommunen-in-nrw.de (Entscheidungsbesprechung)

    Quersubventionierung der Biotonne unzulässig

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1998, 775
  • DVBl 1998, 734 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (54)

  • BVerwG, 20.12.2000 - 11 C 7.00

    Abfallgebühren; grundstücksbezogene Behältergebühr; Grundgebühr; einheitliche

    Soweit in der Rechtsprechung anderer Obergerichte eine "Quersubventionierung" der Bioabfallentsorgung durch die Ausgestaltung des Gebührensystems für die (Rest-)Abfallbeseitigung für unzulässig gehalten werde (vgl. OVG NW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 - KStZ 1999, 37; Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 1430/96 - NVwZ-RR 1998, 775; Hess. VGH, Urteil vom 27. April 1999 - 5 N 3909/98 - DWW 1999, 387; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 16. Juni 1999 - 2 S 782/98 - NVwZ-RR 2000, 51), beruhe dies darauf, dass in den dort anzuwendenden Landesabfallgesetzen eine dem § 12 Abs. 4 NAbfG entsprechende Bestimmung fehle.

    2.1 Der Grundsatz der Leistungsproportionalität - verschiedentlich auch als Prinzip der speziellen Entgeltlichkeit bezeichnet - wird als landesrechtliche Konkretisierung des allgemeinen Gleichheitssatzes verstanden (vgl. z.B. HessVGH, Urteil vom 27. April 1999 - 5 N 3909/98 - DWW 1999, 387 unter Hinweis auf OVG NW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 1430/96 - NVwZ-RR 1998, 775).

    Soweit dies im vorliegenden Fall für den Bioabfall und den Restabfall zutrifft, zwingt dies den Satzungsgeber nicht, von der Erhebung einer einheitlichen Behältergebühr abzusehen (a.A. anscheinend OVG NW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 1430/96 - a.a.O., S. 776; HessVGH, Urteil vom 18. August 1999 - 5 UE 251/97 - NVwZ-RR 2000, 387 ).

  • VG Köln, 20.03.1998 - 14 K 8278/95

    Heranziehung zur Zahlung einer Abfallentsorgungsgebühr für einen 70 Liter

    Es fehlt die erforderliche Differenzierung des Maßstabes, vgl. VG L. Urteile vom 15.7.1997 - 14 K 9101/94, 25.11.1997 - 14 K 3091/96, 16.12.1997 - 14 K 7779/96 , sowie das ältere Urteil zur Unzulässigkeit der Quersubventionierung vom 30.1.1996 - 14 K 3642/94 - bestätigt durch OVG NW Urteil vom 17.3.1998 - 9 A 1430/96 -.

    so jetzt auch OVG NW Urteil vom 17.3.1998 - 9 A 1430/96 -.

    Durch § 9 Abs. 2 LAbfG sollte keine neue Abgabe geschaffen , sondern nur die Abfallgebühr entsprechend den Anforderungen des Abfallrechts umgestalten werden, so auch OVG NW Urteil vom 17.3.1998- 9 A 1430/96 -.

    d) Bei einer neuen Kalkulation der Entgelteordnung ist insbesondere zu beachten, daß gebührenrechtlich die Subventionierung von einzelnen Leistungen bedenklich ist, vgl. OVG Urteil vom 1.7.1997- 9 A 3556/96 - Urteil vom 17.3.1998- 9 A 1430/96 -.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 10.08.1998 - 22 A 5429/96

    Selbstkompostierer brauchen keine Bio-Tonne

    vgl. zur Unzulässigkeit einer Einheitsgebühr jedoch: OVG NW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 1430/96 -, StGR 1998, 121ff. (123) und Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 - zur Veröffentlichung bestimmt sowie das Urteil des Senats vom 27. Februar 1997 - 22 A 1135/94 -, NWVBl. 1998, 72 f.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.1998 - 9 A 3871/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,1154
OVG Nordrhein-Westfalen, 17.03.1998 - 9 A 3871/96 (https://dejure.org/1998,1154)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17.03.1998 - 9 A 3871/96 (https://dejure.org/1998,1154)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 (https://dejure.org/1998,1154)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,1154) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Abfallbeseitigungsgebühr; Höhe; Einheitsgebührenmaßstab; Wirksamkeit; Gleichheitssatz

Besprechungen u.ä. (2)

  • fabry.eu (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Möglichkeiten und Grenzen der Quersubventionierung der Biotonne (Wolfgang Fabry)

  • kommunen-in-nrw.de (Entscheidungsbesprechung)

    Quersubventionierung der Biotonne unzulässig

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 1998, 1240 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (38)

  • BVerwG, 20.12.2000 - 11 C 7.00

    Abfallgebühren; grundstücksbezogene Behältergebühr; Grundgebühr; einheitliche

    Soweit in der Rechtsprechung anderer Obergerichte eine "Quersubventionierung" der Bioabfallentsorgung durch die Ausgestaltung des Gebührensystems für die (Rest-)Abfallbeseitigung für unzulässig gehalten werde (vgl. OVG NW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 - KStZ 1999, 37; Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 1430/96 - NVwZ-RR 1998, 775; Hess. VGH, Urteil vom 27. April 1999 - 5 N 3909/98 - DWW 1999, 387; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 16. Juni 1999 - 2 S 782/98 - NVwZ-RR 2000, 51), beruhe dies darauf, dass in den dort anzuwendenden Landesabfallgesetzen eine dem § 12 Abs. 4 NAbfG entsprechende Bestimmung fehle.
  • VG Köln, 17.03.2015 - 14 K 5992/13

    Kölner Abfallgebührensatzung unwirksam - Mehrgebühren für nachsortierte Tonnen

    Für die Biomüll-Quersubventionierung: VG Köln, Urteil vom 26. Februar 2002 - 14 K 7460/00 -, juris nachgehend OVG NRW, Beschluss vom 5. Dezember 2003 - 9 A 1768/02 -, juris; für die übrigen Querfinanzierungen: OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 1430/96 -, juris (zu einer behältervolumenbezogenen Gebühr); siehe auch OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris (allerdings zur personenbezogenen Gebühr).

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris, siehe auch Driehaus in: Driehaus, a.a.O. § 6 Rn 327b.

    Dabei ist das nach den Vorgaben des OVG NRW, vgl. Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris, erforderliche Verhältnis zwischen der Gebühr und der Inanspruchnahme auch vor dem Hintergrund gewahrt, dass auch für die Verteilung dieser Kosten der modifizierte Volumenmaßstab angewendet wird.

  • VG Köln, 17.03.2015 - 14 K 6796/13

    Abfallgebührensatzung 2013 der Stadt Köln

    Für die Biomüll-Quersubventionierung: VG Köln, Urteil vom 26. Februar 2002 - 14 K 7460/00 -, juris nachgehend OVG NRW, Beschluss vom 5. Dezember 2003 - 9 A 1768/02 -, juris; für die übrigen Querfinanzierungen: OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 1430/96 -, juris (zu einer behältervolumenbezogenen Gebühr); siehe auch OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris (allerdings zur personenbezogenen Gebühr).

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris, siehe auch Driehaus in: Driehaus, a.a.O. § 6 Rn 327b.

    Dabei ist das nach den Vorgaben des OVG NRW, vgl. Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris, erforderliche Verhältnis zwischen der Gebühr und der Inanspruchnahme auch vor dem Hintergrund gewahrt, dass auch für die Verteilung dieser Kosten der modifizierte Volumenmaßstab angewendet wird.

  • VG Köln, 17.03.2015 - 14 K 5994/13

    Abfallgebührensatzung 2013 der Stadt Köln

    Für die Biomüll-Quersubventionierung: VG Köln, Urteil vom 26. Februar 2002 - 14 K 7460/00 -, juris nachgehend OVG NRW, Beschluss vom 5. Dezember 2003 - 9 A 1768/02 -, juris; für die übrigen Querfinanzierungen: OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 1430/96 -, juris (zu einer behältervolumenbezogenen Gebühr); siehe auch OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris (allerdings zur personenbezogenen Gebühr).

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris, siehe auch Driehaus in: Driehaus, a.a.O. § 6 Rn 327b.

    Dabei ist das nach den Vorgaben des OVG NRW, vgl. Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris, erforderliche Verhältnis zwischen der Gebühr und der Inanspruchnahme auch vor dem Hintergrund gewahrt, dass auch für die Verteilung dieser Kosten der modifizierte Volumenmaßstab angewendet wird.

  • VG Köln, 17.03.2015 - 14 K 6760/13

    Abfallgebührensatzung 2013 der Stadt Köln

    Für die Biomüll-Quersubventionierung: VG Köln, Urteil vom 26. Februar 2002 - 14 K 7460/00 -, juris nachgehend OVG NRW, Beschluss vom 5. Dezember 2003 - 9 A 1768/02 -, juris; für die übrigen Querfinanzierungen: OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 1430/96 -, juris (zu einer behältervolumenbezogenen Gebühr); siehe auch OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris (allerdings zur personenbezogenen Gebühr).

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris, siehe auch Driehaus in: Driehaus, a.a.O. § 6 Rn 327b.

    Dabei ist das nach den Vorgaben des OVG NRW, vgl. Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris, erforderliche Verhältnis zwischen der Gebühr und der Inanspruchnahme auch vor dem Hintergrund gewahrt, dass auch für die Verteilung dieser Kosten der modifizierte Volumenmaßstab angewendet wird.

  • VG Köln, 17.03.2015 - 14 K 5993/13

    Abfallgebührensatzung 2013 der Stadt Köln

    Für die Biomüll-Quersubventionierung: VG Köln, Urteil vom 26. Februar 2002 - 14 K 7460/00 -, juris nachgehend OVG NRW, Beschluss vom 5. Dezember 2003 - 9 A 1768/02 -, juris; für die übrigen Querfinanzierungen: OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 1430/96 -, juris (zu einer behältervolumenbezogenen Gebühr); siehe auch OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris (allerdings zur personenbezogenen Gebühr).

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris.

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris, siehe auch Driehaus in: Driehaus, a.a.O. § 6 Rn 327b.

    Dabei ist das nach den Vorgaben des OVG NRW, vgl. Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, juris, erforderliche Verhältnis zwischen der Gebühr und der Inanspruchnahme auch vor dem Hintergrund gewahrt, dass auch für die Verteilung dieser Kosten der modifizierte Volumenmaßstab angewendet wird.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.02.2000 - 9 A 3915/98

    Grundgebühr

    9 A 3871/96 .., KStZ 1999, 37, zu Grunde lag.

    9 A 3871/96 .., a.a.O.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 05.04.2001 - 9 A 1795/99

    Gebührenabschlag für Eigenkompostierer

    Im Rahmen der im Gebührenrecht zulässigen Typisierung bei Gruppen, deren Stärke weniger als 10 % aller angeschlossenen Grundstückseigentümer umfasst, vgl. Urteil des Senats vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, KStZ 1999, 37, war die Stadt B. nicht gehalten, für die nur 2, 46 % aller angeschlossenen Grundstückseigentümer umfassende Gruppe der Selbstkompostierer eine spezielle Beteiligungsquote hinsichtlich ihres Anteils an den Vorhaltekosten des in das gesamte Abfallentsorgungssystem eingebetteten Bereichs der Erfassung, Abfuhr und Entsorgung von organischen Küchenabfällen und Gartenabfällen zu ermitteln.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.11.1999 - 9 A 6065/96

    Bemessung der Höhe von Abfallgebühren nach dem Personenmaßstab; Entsorgung von

    Insoweit liegt eine andere Fallgestaltung vor, als sie der Entscheidung des Senats im Urteil vom 17. März 1998 - 9 A 3871/96 -, KStZ 1999, 37, zugrunde lag.
  • VGH Hessen, 18.08.1999 - 5 UE 251/97

    Abfallgebühr: Gebühr bei Nichtinanspruchnahme der getrennt erfolgenden

    Ebenfalls ist diese Pauschalierung nicht durch den sogenannten Grundsatz der Typengerechtigkeit gerechtfertigt, da die Voraussetzungen für dessen Anwendung ebenfalls nicht vorliegen, wie ebenfalls bereits oben erläutert wurde (vgl. auch dazu: OVG Nordrhein-Westfalen, a.a.O., und Urteile vom 01.07.1997 -- 9 A 3556/94 --, ZKF 1999, 110, und vom 17.03.1998 -- 9 A 3871/96 --, StuGR 1998, 281).

    Dies hat der Senat bereits in seiner Normenkontrollentscheidung vom 27. April 1999 (-- 5 N 3909/98 --, S. 34 des amtlichen Umdrucks) dargelegt (vgl. auch die oben genannten Urteile des OVG Nordrhein-Westfalen vom 17.03.1998, a.a.O.).

  • VG Münster, 28.01.2005 - 7 K 3089/03

    Musterklage gegen Abfallgebühren 2003 ohne Erfolg - Entsorgungskonzept ist

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.04.2004 - 9 A 2522/03

    Widerspruch gegen gebührenrechtlichen Grundsätze bei der Heranziehung zu

  • VG Aachen, 30.04.2004 - 7 K 1355/01

    Rechtmäßikeit der Zuteilung eines Abfallbehälters für ein Hausgrundstück i.R.

  • OVG Niedersachsen, 20.01.2000 - 9 L 2396/99

    Abfallgebühr: getrennte Entsorgung von Bioabfall und Restabfall -

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.05.2003 - 9 A 4716/00

    Straßenreinigungsgebührensatzung der Stadt Münster unwirksam

  • VG Arnsberg, 15.01.2002 - 11 K 1994/00

    Getrennte Regenwassergebühr

  • VG Münster, 17.03.2006 - 7 K 2791/04

    Dülmen unterliegt im Streit um Nachbarschaftstonne

  • VG Aachen, 17.05.2005 - 7 K 1253/02

    Müllgebühren in der Stadt Aachen für die Jahre 1998 und 1999 sind rechtmäßig

  • VG Aachen, 19.03.2004 - 7 K 1252/01

    Mindestabfallvolumen in Stolberg zu hoch bemessen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.11.1999 - 9 A 5913/96

    Abrechnung von Planungskosten

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 24.11.1999 - 9 A 4794/97

    Rechtmäßigkeit eines Kommunalabgabenbescheides; Rechtmäßigkeit der Erhebung von

  • VG Cottbus, 05.06.2014 - 6 K 321/13

    Kombination von Grundgebühr und Zählermaßstab bei Abwassergebühren

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.04.2004 - 9 A 2714/03

    Grundgebühr

  • VG Aachen, 17.05.2005 - 7 K 1347/02

    Müllgebühren in der Stadt Aachen für die Jahre 1998 und 1999 sind rechtmäßig

  • VG Arnsberg, 26.04.2005 - 11 K 1723/04

    Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen eines Grundbesitzabgabenbescheides; Anforderungen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 17.01.2003 - 9 A 4829/99
  • VG Aachen, 22.06.2001 - 7 K 3275/97

    Abfallbeseitigungsgebühren in der Stadt Aachen

  • VG Aachen, 22.06.2001 - 7 K 3413/97

    Abfallbeseitigungsgebühren in der Stadt Aachen

  • VG Aachen, 22.06.2001 - 7 K 3468/97

    Abfallbeseitigungsgebühren in der Stadt Aachen

  • VG Aachen, 20.06.2001 - 7 K 3414/97

    Abfallbeseitigungsgebühren in der Stadt Aachen

  • VG Aachen, 19.03.2010 - 7 K 375/08

    Rechtmäßigkeit einer Abfallgebührensatzung im Fall eines Verstoßes gegen das

  • VG Aachen, 19.03.2004 - 7 K 1836/98

    Heranziehung zu Abfallgebühren; Verstoß des angelegten Gebührenmaßstabes für die

  • VG Aachen, 19.03.2004 - 7 K 1342/01

    Mindestabfallvolumen in Stolberg zu hoch bemessen

  • VG Aachen, 19.03.2004 - 7 K 1282/01

    Mindestabfallvolumen in Stolberg zu hoch bemessen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 20.06.2000 - 9 A 5065/99

    Abfallrechtliche Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen der Festlegung eines

  • VG Dessau, 26.09.2006 - 3 A 178/05

    Rechtmäßigkeit der Heranziehung zur Zahlung von Abfallgebühren auf Grund einer

  • VG Frankfurt/Main, 26.04.2001 - 15 E 2960/98
  • VG Schleswig, 26.03.2001 - 4 A 80/98

    Abfallgebühren, Biomüllentsorgung, Quersubventionierung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht