Rechtsprechung
   BAG, 16.10.2007 - 9 AZR 110/07   

Volltextveröffentlichungen (13)

  • lexetius.com

    Personalakten - Ablehnung einer Paginierungspflicht

  • IWW
  • openjur.de

    Personalakten; Ablehnung einer Paginierungspflicht

  • Judicialis

    Personalakten - Paginierung

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Anspruch eines Arbeitnehmers auf Paginierung der zu den Personalakten genommenen Unterlagen; Notwendigkeit der Nummerierung der Seiten einer Personalakte durch eine laufende Zahlenfolge; Organisationsermessen des öffentlich-rechtlichen Arbeitgebers für die Form der Führung von Personalakten; Pflicht zur Erschwerung der Herausnahme oder Hereinnahme von Schriftstücken aufgrund der Grundsätze der Vollständigkeit und wahrheitsgemäßen Dokumentation von Personalakten

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Personalakte - Anspruch des Arbeitsnehmers auf durchgehende Seitenzahlen

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Seitennummerierung - Kein Anspruch in der Personalakte

  • AOK personalrecht online (Kurzinformation und Volltext)

    Eine Personalakte muss nicht fortlaufend nummeriert sein

  • Betriebs-Berater

    Paginierung von Personalakten

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Arbeitsvertragsrecht - Personalakten; Paginierung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • IWW (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - Arbeitgeber muss Personalakten nicht nummerieren

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Kein Anspruch auf Paginierung der Personalakte

  • advogarant.de (Kurzinformation)

    Paginierungspflicht des Arbeitgebers bei Personalakte

  • AOK personalrecht online (Kurzinformation und Volltext)

    Eine Personalakte muss nicht fortlaufend nummeriert sein

  • kanzlei-szk.de (Kurzinformation)

    Arbeitnehmer kann nicht die Paginierung der Personalakte verlangen

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Personalakte: Kein Anspruch auf Durchnummerierung der Seitenzahlen

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf Paginierung von Personalakten

  • finkeldei-online.de (Kurzinformation)

    Personalakte muss nicht mit Blattzahlen versehen sein

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf fortlaufende Nummerierung der Personalakte

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Kein Anspruch auf fortlaufende Seitenzahlen in der Personalakte

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Arbeitnehmer hat keinen Anspruch auf Nummerierung der Seiten seiner Personalakte - Über die Art und Weise der Personalaktenführung entscheidet allein der Arbeitgeber

  • 123recht.net (Pressemeldung, 16.10.2007)

    Personalakte muss nicht fälschungssicher sein

Besprechungen u.ä.

  • heuking.de PDF, S. 9 (Entscheidungsbesprechung)

    Paginierung der Personalakte

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Fazit zum Urteil des BAG vom 16.10.2007, Az.: 9 AZR 110/07 (Paginierung der Personalakte)" von Redaktion der FA, original erschienen in: FA 2008, 113.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BAG v. 16.10.2007, Az.: 9 AZR 110/07 (Personalakten)" von RA Dr. Ulrich Boudon, FA ArbR, original erschienen in: ArbRB 2008, 134.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 124, 203
  • MDR 2008, 575
  • NZA 2008, 367
  • DB 2008, 819



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (11)  

  • BAG, 16.11.2010 - 9 AZR 573/09

    Einsicht in Personalakte - beendetes Arbeitsverhältnis

    Unter Heranziehung der Klageschrift und des sonstigen Vorbringens der klagenden Partei muss die Erfüllung der Voraussetzungen des Anspruchs festgestellt werden können (vgl. Senat 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 - Rn. 14, BAGE 124, 203; 13. Juni 2006 - 9 AZR 229/05 - Rn. 14, BAGE 118, 252) .

    Das Landesarbeitsgericht weist zu Recht darauf hin, dass im Fall der Leistungsklage schon regelmäßig aus der Nichterfüllung des behaupteten materiellen Anspruchs ein Rechtsschutzbedürfnis erwächst (Senat 18. August 2009 - 9 AZR 617/08 - Rn. 27, AP BGB § 611 Personalakte Nr. 3 = EzA GG Art. 33 Nr. 37 ; 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 - Rn. 22, BAGE 124, 203) .

    Das Personalaktenrecht unterliegt zudem schon nach bisheriger Rechtsprechung des Senats zwingend den Erfordernissen der Kontinuität, Vollständigkeit und Wahrheit (Senat 18. No-vember 2008 - 9 AZR 865/07 - Rn. 30 f., BAGE 128, 299; 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 - Rn. 28, BAGE 124, 203; 12. September 2006 - 9 AZR 271/06 - Rn. 23, BAGE 119, 238) .

    Der Arbeitgeber ist deshalb nicht befugt, Unterlagen oder Daten über Arbeitnehmer zu sammeln, die deren Einsichtnahme entzogen sind und deren Richtigkeit sie nicht überprüfen können (Senat 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 - Rn. 30, aaO) .

  • BAG, 18.11.2008 - 9 AZR 865/07

    Regelbeurteilung - Beurteilungsfrist

    Es kann offenbleiben, ob die Beklagte auch ihre Nebenpflicht aus § 13 Abs. 2 Satz 1 BAT verletzt hat (dazu Senat 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 - Rn. 26, AP BGB § 241 Nr. 3 = EzA BGB 2002 § 241 Nr. 1; BAG 16. November 1989 - 6 AZR 64/88 - zu II 2 der Gründe, BAGE 63, 240).

    Dahinstehen kann ferner, ob der Klägerin darüber hinaus ein quasinegatorischer Beseitigungsanspruch entsprechend §§ 12, 862, 1004 BGB zusteht (zu den denkbaren Anspruchsgrundlagen Senat 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 - Rn. 30, aaO.; 12. September 2006 - 9 AZR 271/06 - Rn. 19 ff., BAGE 119, 238; BAG 19. August 1992 - 7 AZR 262/91 - zu III 2 der Gründe, BAGE 71, 110; 13. April 1988 - 5 AZR 537/86 - zu I der Gründe, AP BGB § 611 Fürsorgepflicht Nr. 100 = EzA BGB § 611 Fürsorgepflicht Nr. 47; 27. November 1985 - 5 AZR 101/84 - zu I 3 a und b der Gründe, BAGE 50, 202; 25. April 1972 - 1 AZR 322/71 - zu II 2 b der Gründe, BAGE 24, 247; offengelassen von Senat 8. Mai 2001 - 9 AZR 208/00 - zu I der Gründe, EzA BGB § 611 Fürsorgepflicht Nr. 60; BAG 15. April 1999 - 7 AZR 716/97 - zu I 3 b der Gründe, AP BGB § 611 Abmahnung Nr. 22 = EzA BGB § 611 Abmahnung Nr. 41).

    Sie sollen möglichst lückenlos über die Person des Arbeitnehmers und seinen betrieblichen Werdegang Aufschluss geben (vgl. Senat 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 - Rn. 35 f., AP BGB § 241 Nr. 3 = EzA BGB 2002 § 241 Nr. 1; 12. September 2006 - 9 AZR 271/06 - Rn. 23, BAGE 119, 238; BAG 16. November 1989 - 6 AZR 64/88 - zu II 5 a der Gründe, BAGE 63, 240; 25. April 1972 - 1 AZR 322/71 - zu II 2 b der Gründe, BAGE 24, 247).

    Im öffentlichen Dienst gewinnt der vollständige und lückenlose Aufschluss über den beruflichen Werdegang besondere Bedeutung, weil sich Einstellung und Beförderung von Arbeitnehmern und Beamten nach dem Prinzip der Bestenauslese des Art. 33 Abs. 2 GG richten (Senat 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 - Rn. 36, aaO.).

  • LAG Baden-Württemberg, 19.06.2009 - 7 Sa 84/08

    Abmahnung einer Erzieherin wegen Verletzung des Neutralitätsgebotes des § 7 Abs 6

    aa) Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts, wovon abzuweichen die Berufungskammer keine Veranlassung hat, ergibt sich das Rechtsschutzbedürfnis für eine Leistungsklage aus der Nichterfüllung des materiell-rechtlichen Anspruchs (BAG, Urteil vom 14.09.1994 - 5 AZR 632/93 - AP Nr. 13 zu § 611 BGB Abmahnung, zu II 1 a der Gründe = Rn. 14; BAG, Urteil vom 15.04.1999 - 7 AZR 716/97 - AP Nr. 22 zu § 611 BGB Abmahnung, zu I 2 der Gründe = Rn. 16; BAG, Urteil vom 16.10.2007 - 9 AZR 110/07 - AP Nr. 3 zu § 241 BGB, zu A I 2 b aa der Gründe = Rn. 22).
  • BAG, 28.05.2009 - 8 AZR 226/08

    Schadensersatz - Erstattung von Detektivkosten - Kostenfestsetzungsverfahren

    Das Rechtsschutzbedürfnis für eine Leistungsklage ergibt sich in der Regel schon aus der Nichterfüllung des behaupteten materiellen Anspruchs (BAG 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 - Rn. 22, BAGE 124, 203 = AP BGB § 241 Nr. 3 = EzA BGB 2002 § 241 Nr. 1; 9. Mai 2006 - 9 AZR 182/05 - Rn. 10 mwN, ZTR 2007, 100).
  • BAG, 18.08.2009 - 9 AZR 617/08

    Regelbeurteilung - Tatsachenkern - Prüfungsmaßstab

    Es entfällt lediglich in besonderen Fällen (für die st. Rspr. Senat 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 - Rn. 22, BAGE 124, 203).
  • ArbG Düsseldorf, 31.08.2015 - 6 Ca 751/15

    Kündigung einer Sachbearbeiterin durch Partei-Kreisverband

    Für jede Klage muss ein Rechtsschutzbedürfnis gegeben sein (BAG, Urteil vom 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 -, BAGE 124, 203-209, Rn. 22).

    Es ergibt sich bei Leistungsklagen regelmäßig schon aus der Nichterfüllung des erhobenen materiellen Anspruchs (st. Rspr. vgl. BAG, Urteil vom 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 -, BAGE 124, 203-209, Rn. 22; BAG, Urteil vom 15. Januar 1992 - 5 AZR 15/91 - Rn. 29, BAGE 69, 204, 211 f.).

    Das Rechtsschutzbedürfniskann lediglich beim Vorliegen besonderer Umstände entfallen (BAG, Urteil vom 16. Oktober 2007 - 9 AZR 110/07 -, BAGE 124, 203-209, Rn. 22; BAG, Urteil vom 9. Mai 2006 - 9 AZR 182/05 - Rn. 10, juris).

  • LAG Baden-Württemberg, 28.11.2008 - 7 Sa 54/08

    Tarifbindung - Mitgliedschaftserwerb des Arbeitnehmers in der Nachbindung des

    Diese Anforderung ist auch erfüllt, wenn der Antrag im Wege der Auslegung, insbesondere unter Heranziehung der Klageschrift und des sonstigen Vorbringens des Klägers, hinreichend bestimmt ist (zum Beispiel BAG, Urteil vom 16.10.2007 - 9 AZR 110/07 - AP Nr. 3 zu § 241 BGB, zu A I 1 a der Gründe = Randnummer 14).
  • LAG Rheinland-Pfalz, 11.03.2009 - 8 Sa 727/08

    Kein Anspruch auf Ergänzung und ordnungsgemäße Führung der Personalakte eines

    Der Arbeitgeber ist verpflichtet, sämtliche für die persönlichen und dienstlichen Verhältnisse relevanten Unterlagen in die Akten aufzunehmen (BAG v. 16.10.2007 - 9 AZR 110/07 - AP Nr. 3 zu § 241 BGB).

    Ein Anspruch auf Paginierung einer Personalakte (Klageantrag zu 1. b) ergibt sich aus § 13 BAT nicht (vgl. BAG v. 16.10.2007, a. a. O.).

    Zwar trifft es zu, dass dem Arbeitgeber das Führen von "Geheimakten" untersagt ist (BAG v. 16.10.2007, a. a. O.).

  • LAG Niedersachsen, 21.07.2008 - 6 Sa 5/08

    Tarifauslegung - einseitige Anordnung von Freizeitausgleich zur Abgeltung von

    Im Zweifel ist die Tarifauslegung zu wählen, die zu einer vernünftigen, sachgerechten, zweckorientierten und praktisch brauchbaren Lösung führt (vgl. nur BAG, Urteil vom 19.09.2007 - 4 AZR 670/06 - ZTR 2008, 312).
  • LAG Hamm, 09.06.2011 - 15 Sa 410/11

    Unbegründete Anfechtung eines Aufhebungsvertrages wegen widerrechtlicher Drohung;

    Diese häufig unter dem Begriff der Fürsorgepflicht zusammen gefassten Nebenpflichten lassen sich darauf zurückführen, dass der Arbeitgeber bei sämtlichen seiner Maßnahmen auf die Rechte, Rechtsgüter und Interessen des Arbeitnehmers Rücksicht zu nehmen hat, § 241 Abs. 2 BGB (vgl. etwa BAG vom 16.10.2007 - 9 AZR 110/07, NZA 2008, 367; Heiden in Tschöpe, AHB-Arbeitsrecht, Teil 2 A Rz. 771).
  • LAG Niedersachsen, 30.06.2008 - 14 Sa 1673/07

    Tarifauslegung - Begriff der mehrtägigen Dienstreise - Kraftfahrer TV Bund

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht