Rechtsprechung
   BAG, 21.06.2011 - 9 AZR 236/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,818
BAG, 21.06.2011 - 9 AZR 236/10 (https://dejure.org/2011,818)
BAG, Entscheidung vom 21.06.2011 - 9 AZR 236/10 (https://dejure.org/2011,818)
BAG, Entscheidung vom 21. Juni 2011 - 9 AZR 236/10 (https://dejure.org/2011,818)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,818) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (11)

  • lexetius.com

    Parteiwechsel in der Revisionsinstanz - AGB-Kontrolle

  • IWW
  • openjur.de

    Parteiwechsel in der Revisionsinstanz; Umfang der monatlichen Arbeitszeit; AGB-Kontrolle; unangemessene Benachteiligung des Arbeitnehmers durch Vereinbarung einer Durchschnittsarbeitszeit

  • Bundesarbeitsgericht

    Parteiwechsel in der Revisionsinstanz - AGB-Kontrolle

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 611 Abs 1 BGB, § 305 Abs 1 BGB, § 306 Abs 1 BGB, § 307 Abs 1 S 2 BGB, § 613a Abs 1 S 1 BGB
    Parteiwechsel in der Revisionsinstanz - Umfang der monatlichen Arbeitszeit - AGB-Kontrolle - unangemessene Benachteiligung des Arbeitnehmers durch Vereinbarung einer Durchschnittsarbeitszeit

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Transparenzkontrolle von den Umfang der von den Parteien geschuldeten Vertragsleistungen festlegenden Vertragsbestimmungen

  • hensche.de

    AGB-Kontrolle

  • Betriebs-Berater

    AGB-Kontrolle - unangemessene Benachteiligung des Arbeitnehmers durch Vereinbarung einer Durchschnittsarbeitszeit

  • Betriebs-Berater

    Kein Anspruch Vollbeschäftigter auf Arbeitszeitverlängerung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (17)

  • Bundesarbeitsgericht (Pressemitteilung)

    AGB-Kontrolle einer Arbeitszeitregelung

  • beck-blog (Kurzinformation)

    AGB-Kontrolle in der Rechtsprechung des BAG

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    AGB-Kontrolle einer Arbeitszeitregelung

  • lto.de (Kurzinformation)

    Tarifvertragliche Regelungen ersetzen ungültige AGB

  • lto.de (Kurzinformation)

    Tarifvertragliche Regelungen ersetzen ungültige AGB

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Arbeitsrecht - AGB-Kontrolle einer Arbeitszeitregelung

  • arbeit-familie.de (Kurzmitteilung)

    Unwirksame Regelung der Arbeitszeit: 150 Stunden im "monatlichen Durchschnitt"

  • zip-online.de (Leitsatz)

    Zum Parteiwechsel vom Betriebsveräußerer zum Betriebserwerber in der Revisionsinstanz

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Festlegung einer durchschnittlichen Stundenzahl pro Monat im Formulararbeitsvertrag kann unwirksam sein

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    AGB-Kontrolle einer Arbeitszeitregelung

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    AGB-Kontrolle einer Arbeitszeitregelung

  • arbeitsrechtsiegen.de (Kurzinformation)

    Arbeitszeitregelung - Arbeitsvertrag als AGB-Klausel

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Kein Anspruch Vollbeschäftigter auf Arbeitszeitverlängerung

  • dreher-partner.de (Kurzinformation)

    Pauschale Arbeitszeitregelung im Arbeitsvertrag kann gegen AGB-Vorschriften verstoßen

  • arbeit-und-arbeitsrecht.de (Kurzinformation)

    AGB-widrige Arbeitszeitregelung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Unwirksamkeit einer arbeitsvertraglichen Arbeitszeitregelung bei Unklarheit

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Unwirksamkeit einer Arbeitszeitregelung wegen Intransparenz

Besprechungen u.ä. (2)

  • dgbrechtsschutz.de (Entscheidungsbesprechung)

    AGB-Kontrolle einer Arbeitszeitregelung

  • osborneclarke.com (Entscheidungsbesprechung)

    AGB-Kontrolle einer flexiblen Arbeitszeitklausel

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Fallstricke der flexible Arbeitszeitgestaltung bei Teilzeitbeschäftigten" von RA/FArbR Dr. Oliver Ebert, original erschienen in: ArbRB 2012, 123 - 125.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BAG vom 21.06.2011, Az.: 9 AZR 236/10 (AGB-Kontrolle - unangemessene Benachteiligung des Arbeitnehmers durch Vereinbarung einer Durchschnittsarbeitszeit)" von RA Stefan Richter, original erschienen in: BB 2011, 3133 - 3135.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BAGE 138, 148
  • NJW 2012, 1023
  • ZIP 2012, 192 (Ls.)
  • NZA 2011, 1274
  • BB 2011, 2611
  • BB 2011, 3133
  • DB 2011, 2441
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (36)

  • BAG, 25.02.2015 - 5 AZR 886/12

    Pausengewährung - Annahmeverzug

    (1) Die für das Arbeitsverhältnis maßgebliche Regelarbeitszeit bestimmt sich unstreitig nach § 2 Ziff. 1 MTV und beträgt 160 Stunden monatlich (vgl. BAG 21. Juni 2011 - 9 AZR 236/10 - Rn. 52 und 72; 22. April 2009 - 5 AZR 629/08 - Rn. 13) .
  • BAG, 15.05.2013 - 10 AZR 325/12

    Umfang der Arbeitszeit beim Fehlen einer ausdrücklichen Vereinbarung -

    Der - hier streitige - Umfang der Leistungspflicht des Arbeitnehmers ist zulässiger Inhalt einer Feststellungsklage (vgl. BAG 21. Juni 2011 - 9 AZR 236/10 - Rn. 29, BAGE 138, 148) .

    Bei Fehlen einer Teilzeitvereinbarung wird im Zweifel ein Vollzeitarbeitsverhältnis begründet (BAG 21. Juni 2011 - 9 AZR 236/10 - Rn. 52, BAGE 138, 148; 8. Oktober 2008 - 5 AZR 715/07 - Rn. 19) .

    Bei tarifgebundenen Arbeitgebern ist dies regelmäßig die tarifliche Arbeitszeit (vgl. BAG 21. Juni 2011 -  9 AZR 236/10 - Rn. 52, BAGE 138, 148; 8. Oktober 2008 - 5 AZR 715/07 - Rn. 20) .

  • BAG, 16.05.2012 - 5 AZR 251/11

    Ende des Annahmeverzugs - Gesamtberechnung - zweistufige Ausschlussfrist

    Ist die verbleibende Regelung weiterhin verständlich, bleibt sie bestehen ( BGH 7. Oktober 1981 - VIII ZR 214/80 - zu II 3 e der Gründe, NJW 1982, 178; 25. Juni 2003 - VIII ZR 344/02 - zu II 2 der Gründe, NJW 2003, 2899; BAG 21. April 2005 - 8 AZR 425/04 - zu II 3 e der Gründe, AP BGB § 307 Nr. 3 = EzA BGB 2002 § 309 Nr. 3; 14. September 2011 - 10 AZR 526/10 - Rn. 26 ff., EzA BGB 2002 § 307 Nr. 54; Uffmann RdA 2012, 113, 118; Preis RdA 2012, 101, 106) .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht