Rechtsprechung
   BVerwG, 16.06.1999 - 9 B 1084.98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1999,1104
BVerwG, 16.06.1999 - 9 B 1084.98 (https://dejure.org/1999,1104)
BVerwG, Entscheidung vom 16.06.1999 - 9 B 1084.98 (https://dejure.org/1999,1104)
BVerwG, Entscheidung vom 16. Juni 1999 - 9 B 1084.98 (https://dejure.org/1999,1104)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,1104) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis

    Entscheidung ohne mündliche Verhandlung im vereinfachten Berufungsverfahren nach Beweisaufnahme und Anberaumung eines Termins zur mündlichen Verhandlung.

  • Wolters Kluwer

    Anordnung und Durchführung einer Beweisaufnahme - Anberaumung eines Termins zur mündlichen Verhandlung - Entscheidung durch Beschluss durch das Oberverwaltungsgericht - Voraussetzungen der Revisionszulassung wegen grundsätzlicher Bedeutung - Entlastung der ...

  • Informationsverbund Asyl und Migration

    VwGO § 130 a
    D (A), Verfahrensrecht, Berufungsverfahren, Beweisaufnahme, mündliche Verhandlung, Termin, Terminsaufhebung, Entscheidung ohne mündliche Verhandlung, Revisionszulassung, Darlegungserfordernis, Grundsätzliche Bedeutung, Divergenzrüge, faires Verfahren

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EMRK Art. 6 Abs. 1; VwGO § 130a

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2000, 91 (Ls.)
  • NVwZ 1999, 1108
  • DVBl 1999, 1659
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (65)

  • BVerwG, 14.03.2002 - 1 C 15.01

    Vereinfachtes Berufungsverfahren; Entscheidung ohne mündliche Verhandlung;

    In der Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts ist geklärt, dass Art. 6 Abs. 1 EMRK in asyl- und ausländerrechtlichen Verfahren der vorliegenden Art keine Anwendung findet (vgl. Beschluss vom 16. Juni 1999 - BVerwG 9 B 1084.98 - Buchholz 310 § 130 a VwGO Nr. 40; Urteil vom 21. März 2000 - BVerwG 9 C 39.99 - BVerwGE 111, 69 jeweils m.w.N.; vgl. jetzt auch EGMR, Große Kammer, Urteil vom 5. Oktober 2000 - Nr. 39652/98 - EZAR 939 Nr. 1 = InfAuslR 2001, 109 (LS), Fall Maaouia).
  • BVerwG, 02.01.2001 - 4 BN 13.00

    Entscheidung ohne mündliche Verhandlung im Normenkontrollverfahren;

    Eine verfahrensrechtliche Bindung ist dadurch nicht eingetreten (so auch BVerwG, Beschluss vom 16. Juni 1999 - BVerwG 9 B 1084.98 - DVBl 1999, 1659 -, zur Entscheidung über die Berufung durch Beschluss gemäß § 130 a VwGO).
  • BVerwG, 21.03.2000 - 9 C 39.99

    Vereinfachtes Berufungsverfahren; Entscheidung ohne mündliche Verhandlung;

    Die besondere Bedeutung der öffentlichen mündlichen Verhandlung ist überdies in Art. 6 Abs. 1 Satz 1 der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten vom 4. November 1950 (Europäische Menschenrechtskonvention - EMRK - BGBl 1952 II S. 686 nunmehr i.d.F. des Protokolls Nr. 11 vom 11. Mai 1994, BGBl 1995 II S. 578) normiert, der auch in bestimmten verwaltungsprozessualen Streitigkeiten Anwendung findet und unter Umständen auch im Berufungsverfahren Geltung beanspruchen kann (vgl. BVerwG, Urteil vom 16. Dezember 1999 - BVerwG 4 CN 9.98 - für die Entscheidungssammlung BVerwGE vorgesehen; zu asylrechtlichen Streitigkeiten der vorliegenden Art vgl. aber BVerwG, Beschluß vom 16. Juni 1999 - BVerwG 9 B 1084.98 - und Beschluß vom 8. Mai 1998 - BVerwG 9 B 403.98 - Buchholz 140 Art. 6 EMRK Nr. 2; vgl. auch Roth, EuGRZ 1998, 495 ff.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht