Rechtsprechung
   VGH Hessen, 01.03.2011 - 9 B 121/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,78380
VGH Hessen, 01.03.2011 - 9 B 121/11 (https://dejure.org/2011,78380)
VGH Hessen, Entscheidung vom 01.03.2011 - 9 B 121/11 (https://dejure.org/2011,78380)
VGH Hessen, Entscheidung vom 01. März 2011 - 9 B 121/11 (https://dejure.org/2011,78380)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,78380) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • VG Freiburg, 05.02.2016 - 4 K 2679/15

    Aufhebungsanspruch Einzelner aufgrund Verletzung objektiv-rechtlicher

    In der Rechtsprechung haben sich im Hinblick auf Windenergieanlagen Anhaltspunkte dafür entwickelt, wann diesen eine optisch bedrängende Wirkung zukommt; so geht die Rechtsprechung als grober Richtschnur davon aus, dass bei einem Abstand zwischen Wohnhaus und Windenergieanlage, der mindestens das Dreifache der Gesamthöhe der Anlage (Nabenhöhe + ½ Rotordurchmesser) beträgt, ein Verstoß gegen das Rücksichtnahmegebot regelmäßig ausscheidet, weil bei diesem Abstand sowohl die Baukörperwirkung als auch die Rotorbewegung der Anlagen regelmäßig so weit in den Hintergrund treten, dass ihnen keine beherrschende Dominanz und keine optisch bedrängende Wirkung mehr beigemessen werden kann; ist dagegen der Abstand geringer als das Zweifache der Gesamthöhe der Anlage, tritt diese regelmäßig derart unausweichlich in das Sichtfeld mit der Folge, dass die Wohnnutzung unzumutbar beeinträchtigt wird (OVG NRW, Urteil vom 09.08.2006 - 8 A 3726/05 -, juris, und Beschluss vom 27.07.2015 - 8 B 390/15 -, juris; OVG RP, Beschluss vom 10.03.2011 - 8 A 11215/10 -, juris; Hess. VGH, Beschluss vom 01.03.2011 - 9 B 121/11 -, juris; Bayer. VGH, Beschluss vom 13.10.2015 - 22 ZB 15/1186 -, juris).

    Anerkannt ist, dass sich aus diesen politischen Zielsetzungen, die in einschlägigen Normen ihren rechtlichen Niederschlag gefunden haben, ein besonderes öffentliches Interesse ergeben kann (vgl. Bayer. VGH; Beschluss vom 16.12.2015 - 22 AS 15.40042 -, juris; Hessischer VGH, Beschluss vom 01.03.2011 - 9 B 121/11 -, juris; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 23.08.2013 - 11 S 13/13 -, juris; VGH Bad.-Württ., Beschluss vom 06.07.2015 - 8 S 534/15 -, juris).

  • VGH Baden-Württemberg, 05.04.2016 - 3 S 373/16

    Interessenabwägung in Fällen der Drittanfechtung; Reichweite des

    Dem haben sich in der Folgezeit auch verschiedene andere Oberverwaltungsgerichte angeschlossen (BayVGH, Urt. v. 29.5.2009 - 22 B 08.1785 - ZUR 2009, 497; HessVGH, Beschl. v. 1.3.2011 - 9 B 121/11 - ZNER 2011, 214; OVG Rheinland-Pfalz, Beschl. v. 10.3.2011 - 8 A 11215/10 - NVwZ-RR 2011, 438; OVG Saarland, Beschl. v. 24.9.2014 - 2 A 471/13 - LKRZ 2014, 510).
  • VG Kassel, 04.04.2016 - 1 L 2532/15

    Relevanz des besonderen Artenschutzrechts im Rahmen einer standortbezogenen

    Darüber hinaus kann etwa von diesen Anlagen ausgehenden unzumutbaren Beeinträchtigungen auch durch Auflagen und Betriebsbeschränkungen Rechnung getragen werden (vgl. zum Ganzen Hess. VGH, Beschluss vom 1. März 2011 - 9 B 121/11 -, Rn. 7, juris).
  • VG Minden, 30.08.2017 - 11 K 41/16
    Nach den vom OVG NRW im Jahre 2006 zur optisch bedrängenden Wirkung entwickelten Grundsätzen, vgl. OVG NRW, Urteil vom 09.08.2006 - 8 A 3726/05 - , juris Rn.91 ff., die im Übrigen vom BVerwG gebilligt, vgl. BVerwG, Beschluss vom 11.12.2006 - 4 B 72/06 -, juris Rn.4, und von anderen Obergerichten übernommen wurden, vgl. BayVGH, Beschluss vom 13.10.2015 - 22 ZB 15.1186 -, juris Rn. 35; OVG SH, Beschluss vom 22.09.2014 - 1 MB 32/14 -, juris Rn. 14; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 10.03.2011 - 8 A 11215/10 -, juris Rn. 6; HessVGH, Beschluss vom 01.03.2011 - 9 B 121/11 -, juris Rn. 17, kann im Regelfall bei einem derartigen Abstand nicht von einer optisch bedrängenden Wirkung von WEA ausgegangen werden.
  • VGH Hessen, 26.09.2013 - 9 B 1674/13

    Vorläufiger Rechtsschutz gegen den Vollzug einer immissionsschutzrechtlichen

    12 Mit diesen Ausführungen hat das Verwaltungsgericht die wesentlichen Grundsätze zur Beurteilung dieser Problematik nach der höchst- und obergerichtlichen Rechtsprechung zutreffend wiedergegeben (vgl. BVerwG, Beschluss vom 11.12.2006 - 4 B 72.06 - OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 24.06.2010 - 8 A 2764/09 - und Urteil vom 09.08.2006 - 8 A 3726/05; Hess. VGH, Beschluss vom 01.03.2011 - 9 B 121/11 - Bayer. VGH, Urteil vom 29.05.2009 - 22 B 08.1785 - alle zitiert nach juris).
  • VG Gießen, 25.03.2011 - 8 L 50/11

    Windkraftanlage

    Sie wird inzwischen allgemein akzeptiert (vgl. Hess. VGH, B. v. 01.03.2011 - 9 B 121/11 -, S. 6 d. amtl.
  • VG Darmstadt, 17.06.2015 - 6 L 571/15

    Eilantrag der Stadt Michelstadt gegen geplantes Windrad in Hainhaus, Gemarkung

    Eine Verletzung des für die Bewohner des Z.s allein in Betracht kommenden Gebots der Rücksichtnahme im bauplanungsrechtlichen Außenbereich (vgl. § 35 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 BauGB) in Form einer optisch bedrängenden Wirkung wird in der Rechtsprechung überwiegend dann abgelehnt, wenn der Abstand der Windkraftanlage zu einem Wohnhaus mindestens das Dreifache der Gesamthöhe aus Nabenhöhe und der Hälfte des Rotorblattdurchmessers beträgt (Hess. VGH, Beschl. v. 01.03.2011 - 9 B 121/11 -, juris Rdnr. 12; OVG NW, Beschl. v. 09.08.2006 - 8 A 3726/05 -, DVBl 2006, 1532; BayVGH, Urt. v. 29.05.2009 - 22 B 08.1785 -, juris; Beschl. v. 01.12.2014 - 22 ZB 14.1594 -, juris).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.08.2014 - 8 B 550/14

    Umweltverträglichkeitsprüfung für vor Umsetzung maßgeblichen europäischen Rechts

    vgl. zum Ziel des § 1 Abs. 1 EEG: HessVGH, Beschlüsse vom 1. März 2011 - 9 B 121/11 -, ZNER 2011, 214, juris, Rn. 7, und vom 10. April 2014 - 9 B 2156/13 -, juris Rn. 102 und 103, 0VG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 4. Februar 2009 - OVG 11 S 53.08 -, juris Rn. 6.
  • VG Düsseldorf, 17.04.2012 - 11 L 418/12

    Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Windenergieanlage des Typs

    vgl. Hess VGH, Beschluss vom 1. März 2011 - 9 B 121/11 -, juris, Rn. 7; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 4. Februar 2009 - 11 S 53.08 -, Juris, Rn. 6.
  • VGH Hessen, 02.05.2011 - 9 B 352/11

    Schallausbreitung bei Windenergieanlagen - gesundheitliche Auswirkungen von

    Vielmehr ist insoweit nur eine Schlussfolgerung auf die mit dem Eilantrag ebenfalls geltend gemachte optisch erdrückende Wirkung der Anlage gezogen worden, die im Übrigen auch der ständigen Rechtsprechung entspricht, der sich auch der beschließende Senat angeschlossen hat (zuletzt Beschluss vom 01.03.2011 - 9 B 121/11 -).
  • VG München, 26.01.2015 - M 1 SN 14.4722

    Windkraftanlagen nahe einer Gemeindegrenze; interkommunales Abstimmungsgebot;

  • VG München, 29.01.2015 - M 1 SN 14.4724

    Wohnsitzentfernung von mehr als dem Dreifachen der Anlagengesamthöhe

  • VG München, 29.01.2015 - M 1 SN 14.4729

    Optisch bedrängende Wirkung einer Windkraftanlage

  • VG München, 29.01.2015 - M 1 SN 14.4727

    Optisch bedrängende Wirkung einer Windkraftanlage

  • VG München, 07.04.2014 - M 1 SN 14.1012

    Genehmigung für Errichtung und Betrieb einer Windkraftanlage Enercon E-101

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht