Rechtsprechung
   BVerwG, 21.06.2016 - 9 B 65.15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,19444
BVerwG, 21.06.2016 - 9 B 65.15 (https://dejure.org/2016,19444)
BVerwG, Entscheidung vom 21.06.2016 - 9 B 65.15 (https://dejure.org/2016,19444)
BVerwG, Entscheidung vom 21. Juni 2016 - 9 B 65.15 (https://dejure.org/2016,19444)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,19444) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    UVP-RL Art. 11; UmwRG § 4; VwGO § 86 Abs. 1, § 108 Abs. 1; VwVfG § 46
    Planfeststellungsbeschluss; Umweltverträglichkeitsprüfung; allgemeinverständliche nichttechnische Zusammenfassung; Verfahrensfehler; Rechtsverletzung; Kausalität; kumulative Wirkung; Luftschadstoffe; Baulärm; Erschütterungen; Immissionsrichtwert; Eingreifwert; Ausgleich ...

  • Bundesverwaltungsgericht

    UVP-RL Art. 11
    Ausgleich in Geld; Baulärm; Beweislast; Beweismaß; Eingreifwert; Entschädigungsanspruch; Erschütterungen; Immissionsrichtwert; Kausalität; Luftschadstoffe; Planfeststellungsbeschluss; Rechtsverletzung; Umweltverträglichkeitsprüfung; Untersuchungsgrundsatz; ...

  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 133 Abs 6 VwGO, § 132 Abs 2 Nr 3 VwGO, § 108 Abs 1 S 1 VwGO, § 4 Abs 1a S 1 UmwRG, § 46 VwVfG
    Überzeugung von der fehlenden Kausalität eines Verfahrensfehlers

  • Wolters Kluwer

    Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss zur Ortsumgehung der Stadt Münster; Gerichtliche Verneinung einer Rechtsverletzung wegen fehlender Kausalität i.R.e.Verfahrensfehlers der Planfeststellungsbehörde im Zusammenhang mit einer Umweltverträglichkeitsprüfung; Verstoß ...

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Planfeststellungsbeschluss; Umweltverträglichkeitsprüfung; allgemeinverständliche nichttechnische Zusammenfassung; Verfahrensfehler; Rechtsverletzung; Kausalität; kumulative Wirkung; Luftschadstoffe; Baulärm; Erschütterungen; Immissionsrichtwert; Eingreifwert; Ausgleich ...

  • rechtsportal.de

    Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss zur Ortsumgehung der Stadt Münster; Gerichtliche Verneinung einer Rechtsverletzung wegen fehlender Kausalität i.R.e.Verfahrensfehlers der Planfeststellungsbehörde im Zusammenhang mit einer Umweltverträglichkeitsprüfung; Verstoß ...

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Trotz Verfahrensfehler bei der UVP keine Rechtsverletzung?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NVwZ 2016, 1257
  • DVBl 2016, 1121
  • BauR 2016, 1811
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (61)

  • BGH, 19.07.2019 - V ZR 177/17

    Zu Duldungspflichten privater Waldeigentümer hinsichtlich ausgewilderter Wisente

    Ein solcher Verfahrensfehler wäre aber nur dann beachtlich, wenn nach den Umständen des Falles die konkrete Möglichkeit besteht, dass ohne den Fehler eine andere Entscheidung getroffen worden wäre; eine nur abstrakte Möglichkeit einer anderen Entscheidung genügt nicht (vgl. BVerwGE 161, 180 Rn. 36; BVerwG, NVwZ 2016, 1257 Rn. 21).
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 09.06.2017 - 8 B 1264/16

    Genehmigungen für Windenergieanlagen im Aachener Münsterwald bleiben vollziehbar

    Dieser war für die Entscheidung in der Sache gemäß § 4 Abs. 1a Satz 1 UmwRG und § 46 VwVfG, vgl. EuGH, Urteil vom 15. Oktober 2015 - C-137/14 -NuR 2015, 765 = juris Rn. 60; BVerwG, Urteil vom 21. Januar 2016 - 4 A 5.14 -, BVerwGE 154, 73 = juris, Rn. 38, 41 ff., und Beschluss vom 21. Juni 2016 - 9 B 65.15 -, NVwZ 2016, 1257 = juris Rn. 21.
  • BVerwG, 25.04.2018 - 9 A 16.16

    Ablehnung; Amtsermittlung; Amtsermittlungsgrundsatz; Befangenheit; Besorgnis der

    Klagt - wie hier - ein Individualkläger, kommt es gemäß § 4 Abs. 3 Satz 2 UmwRG nur darauf an, ob ihm selbst die Möglichkeit der gesetzlich vorgesehenen Beteiligung am Entscheidungsprozess genommen worden ist; auf die Verkürzung der Verfahrensrechte anderer Mitglieder der betroffenen Öffentlichkeit kann sich ein solcher Beteiligter dagegen nicht berufen (BVerwG, Beschluss vom 21. Juni 2016 - 9 B 65.15 - Buchholz 406.254 UmwRG Nr. 20 Rn. 5 unter Hinweis auf BT-Drs. 18/5927 S. 10 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht