Rechtsprechung
   BSG, 10.05.1994 - 9 BV 140/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1994,12939
BSG, 10.05.1994 - 9 BV 140/93 (https://dejure.org/1994,12939)
BSG, Entscheidung vom 10.05.1994 - 9 BV 140/93 (https://dejure.org/1994,12939)
BSG, Entscheidung vom 10. Mai 1994 - 9 BV 140/93 (https://dejure.org/1994,12939)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1994,12939) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Grundsätzliche Bedeutung der Rechtsfrage, ob ein Landessozialgericht die vom Sozialgericht irrtümlich nicht zugelassene Berufung nachträglich zulassen darf

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BSG, 16.03.2016 - B 9 SB 1/15 R

    Schwerbehindertenrecht - Merkzeichen aG - außergewöhnliche Gehbehinderung -

    Ein Bescheid mit versagenden Verfügungssätzen ist insoweit kein Verwaltungsakt mit Dauerwirkung iS des § 48 SGB X (vgl BSGE 60, 287 = SozR 1300 § 48 Nr. 29; BSG Beschluss vom 10.5.1994 - 9 BV 140/93).
  • LSG Hessen, 07.06.2017 - L 4 SO 88/16

    Mit dem Einzug in ein Frauenhaus wird an dessen Ort ein gewöhnlicher Aufenthalt

    Das gilt nach allgemeiner Meinung auch, wenn eine Dauerleistung - wie eine Rente - abgelehnt wird (BSG, Beschluss vom 10. Mai 1994 - 9 BV 140/93 unter Hinweis auf BSG, Urteil vom 30. Januar 1985 - 1 RJ 2/84, BSGE 58, 27 ff. = SozR 1300 § 44 Nr. 16; vgl. ferner Steinwedel in: Kasseler Kommentar zum Sozialversicherungsrecht, § 45 SGB X Rn. 21, § 48 SGB X Rn. 12; Mey, SGb 2007, 56, 60).
  • BSG, 20.10.1999 - B 9 SB 4/98 R

    Anhörung - rechtliches Gehör - Berufung - Zurückverweisung durch Beschluß -

    Wäre es anders, so käme ihr Dauerwirkung zu, was nicht der Fall ist (vgl Wiesner in Schroeder-Printzen/Engelmann/Schmalz/Wiesner/ von Wulffen, SGB X 3. Aufl RdNr 4 zu § 48; BSGE 58, 27 = SozR 1300 § 44 Nr. 16; auch unveröffentlichte Entscheidung des Senats vom 10. Mai 1994 - 9 BV 140/93 -).
  • LSG Berlin-Brandenburg, 08.10.2009 - L 15 SO 267/08

    Hilfe zur Pflege; ambulante betreute Wohnmöglichkeit; örtliche Zuständigkeit

    41 Die Bestandskraft stand dagegen für die Zeit nach der Bekanntgabe des Bescheides vom 26. September 2005 nicht entgegen, weil ein Bescheid über die Ablehnung einer Leistung keine Dauerwirkung entfaltet (BSG SozR 1300 § 44 Nr. 16; daran anschließend BSG, Beschluss vom 10. Mai 1994 - 9 BV 140/93).
  • LSG Bayern, 14.11.2018 - L 18 SB 139/18

    Merkzeichen RF, Zurückverweisung, Widerspruchsbescheid, mündliche Verhandlung,

    Den damit festgestellten Sachverhalt hatte es aber ohne rechtliche Bindung an den Inhalt dieses Bescheides rechtlich neu zu beurteilen (vgl. zum Ganzen BSG vom 20.10.1999, B 9 SB 4/98 R juris Rn 19 f; vom 10.05.1994, 9 BV 140/93; vom 30.01.1985, 1 RJ 2/84).
  • LSG Bayern, 14.11.2018 - L 18 SB 84/18

    Merkzeichen RF, Rundfunkbeitragstaatsvertrag, Öffentliche Veranstaltung,

    Den festgestellten Sachverhalt hatte er aber ohne rechtliche Bindung an den Inhalt des Bescheides vom Juli 2015 rechtlich neu zu beurteilen (vgl. zum Ganzen BSG vom 20.10.1999, B 9 SB 4/98 R juris Rn 19 f; vom 10.05.1994, 9 BV 140/93; vom 30.01.1985, 1 RJ 2/84).
  • LSG Sachsen-Anhalt, 07.02.2002 - L 5 SB 6/99
    Dies würde aber nur nach einem Neuantrag für das neue Verfahren gelten (vgl. BSG, Urt. des 9. Senats v. 20.10.1999, SozR 3-1500 § 153 Nr. 8, S. 25; Beschl. des 9. Senats v. 10.5.1994 - 9 BV 140/93 -, zit. nach Juris; Urt. des 1. Senats v. 22.10.1986, SozR 1300 § 48 Nr. 29, S. 86 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht