Rechtsprechung
   VG Potsdam, 31.03.2017 - 9 K 4791/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,12003
VG Potsdam, 31.03.2017 - 9 K 4791/16 (https://dejure.org/2017,12003)
VG Potsdam, Entscheidung vom 31.03.2017 - 9 K 4791/16 (https://dejure.org/2017,12003)
VG Potsdam, Entscheidung vom 31. März 2017 - 9 K 4791/16 (https://dejure.org/2017,12003)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,12003) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • VGH Baden-Württemberg, 29.06.2020 - 12 S 476/20

    Anspruch auf Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit und Ausstellung eines

    Hieran fehlt es, wenn ein Antrag auf Feststellung des (Nicht-)Bestandes mit der Begründung gestellt wird, dass es diese heutige "deutsche Staatsangehörigkeit" mangels Staatsqualität der Bundesrepublik Deutschland so nicht gäbe oder man jedenfalls individuell nicht Angehöriger eines solchen Staates sei (Berlit, jew. a.a.O., § 3 Rn. 2; vgl. auch VG Berlin, Urteil vom 28.04.2017 - 2 K 381.16 -, juris Rn.17; VG Potsdam, Urteil vom 31.03.2017 - 9 K 4791/16 -, juris Rn. 13; Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht, Urteil vom 11.01.2017 - 9 A 227/16 -, juris Rn. 22; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22.11.2016 - 19 A 1457/16 -, juris Rn. 8 ff.; Hailbronner in: Hailbronner/Maaßen/Hecker/Kau, Staatsangehörigkeitsrecht, 6. Aufl. 2017, § 30 StAG Rn. 3a).
  • VG Ansbach, 22.09.2021 - AN 14 K 20.00072

    Deutsche Staatsangehörigkeit, Verlust, Vaterschaftsanfechtung, Erfordernis einer

    249/21, unter Bezugnahme auf VG Potsdam, U.v. 14.3.2016 - VG 8 K 4832/15 - juris Rn. 16 f.; U.v. 31.3.2017 - 9 K 4791/16 - juris Rn. 13 m.w.N.; VG Berlin, U.v. 28.4.2017 - 2 K 381.16 - juris Rn. 16 f.; VG Cottbus, U.v. 21.12.2017 - 3 K 757/16 - juris Rn. 31; BayVGH, B.v. 8.8.2018 - 5 ZB 18.844 - juris Rn. 44 ff.).
  • VG Stuttgart, 07.01.2020 - 4 K 1469/19

    Kein Sachbescheidungsinteresse für Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit

    Auch wenn der Wortlaut des § 30 Abs. 1 Satz 1 StAG nur auf einen entsprechenden Antrag abstellt und weitere Voraussetzungen nicht normiert sind, so hat das nicht zur Folge, dass jedermann ohne Vorliegen eines Sachbescheidungsinteresses Anspruch darauf hat, auf seinen bloßen Antrag hin das Bestehen oder Nichtbestehen der deutschen Staatsangehörigkeit feststellen zu lassen (vgl. VGH München, Beschl. v. 08.08.2018 - 5 ZB 18.844 - juris - OVG Greifswald, Beschl. v. 05.09.2018 - 1 O 715/18 OVG - DVBl 2019, 513; VG Potsdam, Urt. v. 14.03.2016 - VG 8 K 4832/15 - juris - und Urt. v. 31.03.2017 - 9 K 4791/16 - InfAuslR 2017, 295; VG Schleswig, Urt. v. 11.01.2017 - 9 A 227/16 - juris - VG Magdeburg, Urt. v. 09.09.2016 - 1 A 88/16 - juris - VG Lüneburg, Urt. v. 05.04.2017 - 6 A 525/16 - juris - VG Hamburg, Urt. v. 10.01.2017 - 2 K 6629/15 - juris - VG Berlin, Urt. v. 28.04.2017 - 2 K 381.16 - AuAS 2017, 123; VG Cottbus, Urt. v. 21.12.2017 - 3 K 757/16 - juris - VG Köln, Urt. v. 29.11.2017 - 10 K 1296/16 - juris - und Urt. v. 04.12.2018 - 10 K 538/17 - juris -).
  • VG München, 11.12.2019 - M 25 K 17.2264

    Sachbescheidungsinteresse für einen Staatsangehörigkeitsausweis

    Dieser Grundsatz gilt auch für die Feststellung der deutschen Staatsangehörigkeit nach § 30 Abs. 1 StAG (vgl. BayVGH B.v. 8.8.2018 - 5 ZB 18.844 - beckonline, BeckRS 2018, 18315; VG Potsdam U.v. 31.3.2017 - 9 K 4791/16 - juris Rn. 13; VG Magdeburg U.v. 9.9.2016 - 1 A 88 /16 - juris; VG Hamburg U.v. 10.1.2017 - 2 K 6629/15 - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht