Rechtsprechung
   FG Baden-Württemberg, 25.03.2002 - 9 K 513/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,24558
FG Baden-Württemberg, 25.03.2002 - 9 K 513/98 (https://dejure.org/2002,24558)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25.03.2002 - 9 K 513/98 (https://dejure.org/2002,24558)
FG Baden-Württemberg, Entscheidung vom 25. März 2002 - 9 K 513/98 (https://dejure.org/2002,24558)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,24558) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Anforderungen an das FA bei der Entscheidung über den Widerruf einer Dauerfristverlängerung - Widerruf der Dauerfristverlängerung bezüglich der Umsatzsteuervoranmeldungen 1998

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Rechtmäßigkeit des Widerrufs der Verlängerung der Dauerfrist nach der Umsatzsteuerdurchführungsverordnung

Papierfundstellen

  • EFG 2002, 1003
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Hamburg, 18.08.2008 - 2 K 88/08

    Umsatzsteuer: Widerruf einer Dauerfristverlängerung

    Liegt diese Voraussetzung vor, so ist ein Ermessensspielraum für das Finanzamt nicht eröffnet (vgl. a. FG Baden-Württemberg Urteil vom 25.03.2002 9 K 513/98, EFG 2002, 1003; Stadie in: Rau/Dürrwächter UStG § 18 Lfg. Feb. 2006 Rn. 333).

    Für die Prüfung ist auf den Zeitpunkt des Erlasses der Einspruchsentscheidung (vgl. FG Baden-Württemberg Urteil vom 25.03.2002 a.a.O. Tz.23 bei juris), ggf. auch auf den Zeitpunkt der letzten mündlichen Verhandlung im gerichtlichen Verfahren abzustellen (vgl. von Groll in: Gräber FGO 6. Aufl. § 100 Rn.7ff; Tipke in: Tipke/Kruse FGO § 100 Lfg. Aug. 2006 Tz. 6ff).

  • FG Köln, 12.12.2012 - 9 K 2349/10

    Dauerfristverlängerung zur Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung

    Liegt diese Voraussetzung vor, so ist ein Ermessensspielraum für das Finanzamt nicht eröffnet (FG Baden-Württemberg, Urteil vom 25.03.2002 9 K 513/98, EFG 2002, 1003; Stadie in Rau/Dürrwächter UStG § 18 Rn. 333).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht