Rechtsprechung
   FG München, 19.07.2006 - 9 K 847/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,24941
FG München, 19.07.2006 - 9 K 847/05 (https://dejure.org/2006,24941)
FG München, Entscheidung vom 19.07.2006 - 9 K 847/05 (https://dejure.org/2006,24941)
FG München, Entscheidung vom 19. Juli 2006 - 9 K 847/05 (https://dejure.org/2006,24941)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,24941) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Beurteilung von Unterhaltsleistungen an einen im Inland studierenden ausländischen Studenten als außergewöhnliche Belastung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 33a Abs. 1; SGB XII § 20 § 36
    Abzug von Unterhaltsaufwendungen als außergewöhnliche Belastung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Abzug von Unterhaltsaufwendungen als außergewöhnliche Belastung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • FG Saarland, 23.09.2009 - 2 K 1393/07

    Zahlungen an die Schwiegertochter als außergewöhnliche Belastung (§ 33a EStG)

    Demzufolge erkennt der BFH eine Zwangsläufigkeit nicht an, wenn der Steuerpflichtige Personen unterstützt, die nicht mit ihm zusammen in einem Haushalt leben (vgl. auch BFH vom 29. Mai 2008 III R 23/07, BStBl II 2009, 363; Finanzgericht Hamburg vom 21. April 2009 2 K 18/07, juris; Finanzgericht München vom 19. Juli 2006 9 K 847/05, juris; s. im Ergebnis auch BFH vom 22. September 2004 III R 25/03, BFH/NV 2005, 523).
  • FG München, 18.10.2006 - 1 K 1364/06

    Abzug von Unterhaltsaufwendungen als außergewöhnliche Belastung nach § 33a Abs. 1

    Danach brauchte sich der Senat nicht näher mit der Frage auseinander zu setzen, ob die Berücksichtigung der neuen Tatsache überhaupt zu einer niedrigeren Steuer führen würde, was im Hinblick auf die Rechtsprechung des BFH und des Finanzgerichts (FG) München bei überschlägiger Betrachtung allerdings zweifelhaft erscheint (vgl. BFH-Urteil vom 23. Oktober 2002 III R 57/99, BStBl II 2003, 187; BFH-Beschluss vom 28. Juni 2004 III B 104/03, BFH/NV 2004, 1637; BFH-Urteil vom 23. Oktober 2002 III R 57/99, BStBl II 2003, 187; Urteil des FG München vom 19. Juli 2006 9 K 847/05, veröffentlicht in der Datenbank Haufe Online).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht